9F15 Capsule

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Szene 1 - Im McBain-Film

In einem stark bewachten Anwesen veranstalten der Erzfeind von McBain Senator Mendoza eine Dinerparty mit all seinen Verbündeten. In der Mitte des Tisches steht eine riesige Eisstatue. Senator Mendoza steht neben dem Tisch und hält eine Ansprache.
Senator Mendoza: Meine Freunde. Heute Abend enthüllen wir meine höchst teuflische Schöpfung.
Vor Senator Mendoza fährt ein kleines Tischchen aus dem Boden. Darauf ist ein Reagenzglas, welches er in die Hand nimmt und bewundert.
Senator Mendoza: Zwenk! Es macht mindestens zehn Mal süchtiger als Marihuana.
Die aderen Verbrecher staunen. Mendoza bringt einen Tost aus.
Senator Mendoza: Auf das menschliche Elend!
Plötzlich beginnt die riesige Eisfigur in der Mitte des Tisches zu wackeln. Sie bricht auseinander. Aus ihr kommt MacBain mit einem Maschinengewehr.
McBain: Eisig dich zu sehen!
Senator Mendoza: McBain!
Alle Verbrecher am Tisch ziehen ihre Waffen, aber McBain schießt sie alle spektakulär nieder.Nur Senator Mendoza bleibt übrig.
Senator Mendoza: Ah, McBain. Nett, dass du's noch geschafft hast. Möchtest du einen Lachstrüffel?
Er hält McBain ein Tablett mit Lachstrüffel hin.
McBain: Oh, wie nett.
McBain nimmt sich ein Stück und beißt darauf. In diesem Moment kommt aus dem Lachstrüffel eine Gaswolke.
McBain: Ah! Woahhhhhr!
McBain fällt auf dem Tisch um.
Senator Mendoza: Hm hm. Ha ha ha ha ha ha ha ha ha ha...

Szene 2 - Im Haus der Simpsons

Der McBain-Film läuft im Fernsehen. Bart und Homer sehen ihn sich an.
Senator Mendoza: ... ha ha ha ha ha ha ha ha ha...
Bart: Das ist aber ein verdammt mieser Hund.
Home: Es ist doch bloß ein Film mein Junge. Im wirklichen Leben ist niemand so böse.

Szene 3 - Im Atomkraftwerk

Mr. Burns lacht in seinem Büro genau so dreckig wie der Bösewicht im McBain-Film.
Mr. Burns: Aha haa ha haa. Ha ha haa ha haa!
Mr. Burns lacht, weil vor seinem Bürofenster ein Fensterputzer nur noch an einem Seil hängt und droht abzustürzen. Mr. Burns klappt die Jalousie zu und dreht sich in seinem Sessel zu seinem Schreibtisch um. Man hört, wie der Fensterputzer abstürzt. Mr. Burns drückt den Knopf fürdie Sprechanlage.
Mr. Burns: Smither, wo bleibt der Gewerkschaftsfunktionär? Er hat 20 Minuten Verspätung.
Mr. Smithers ist am anderen Ende der Gegensprechanlage.
Mr. Smithers: Ich hab' keine Ahnung, Sir. Er wurde nicht mehr gesehen, seit er in der Gewerkschaft aufräumen wollte.

Szene 4 - Im Footballstadion

Ein Footballspieler rennt über den Rasen. Sein blick ist nach hinten gerichtet, Weil er den Ball fangen will.Pötzlich stolpert er über eine ungewöhnliche erhebung im Gras. Sie hat die Umrisse eines Menschlichen Körpers.
Footballspieler: Au! Was ist denn das?

Szene 5 - Im Atomkraftwerk

Mr. Smithers ist nun ebenfalls in Mr. Burns' Büro.
Mr. Burns: Gut. Dann sehen wir uns den Vertrag eben mal persönlich an.
Mr. Burns nimmt den Vertrag zur Hand.
Mr. Burns: "Vergünstigungen. Zulagen. Eine Laterne zum St. Martinstag." Früher war das ganz anders, Smithers. Ja, ich muss sagen, das waren noch andere Zeiten.

Szene 6 - I Mr. Burns' Erinnerung

Mr. Burns ist ein kleiner Junge. Er geht mit seinem Großvater durch das Kraftwerk, wa zur damaligen Zeit "Atomhauerei" heißt. Es ist das Jahr 1909. Die Arbeiter zertrümmern einfach nur Steine zu Staub.
Großvater Burns: Vorwärts! Los! Zertrümmert die Atome!
Ein junger Arbeiter kommt vorbei.
Großvater Burns: Du da, dreh' mal deine Taschen um!
Ein junger Arbeiter dreht seine Hosentaschen um. Großvater Burns nimmt eine Lupe zur Hand und inspiziert die Taschen. Er sieht Krümel.
Großvater Burns: Atome. Eins, zwei, drei, vier,... Sechs insgesamt. Schafft ihn weg!
Zwei Schergen, die wie die heutigen von Mr. Burns aussehen, kommen und schleifen den jungen Arbeiter weg.
Junger Arbeiter: Es ist verboten, Abeiter so zu behandeln. Irgendwann werden wir 'ne Gewerkschaft aufbauen, um fair und angemessen behandelt zu werden, wie wir es verdient haben. Dann werden wir's zu weit treiben und korruptund handlungsunfähig werden. Danach werden uns die Japaner lebendig verspeisen.
Großvater Burns: Die Japaner? Diese sandalentragenden Goldfischliebhaber? Ha! Quatsch! Dummes Zeug!

Szene 7 - Im Atomkraftwerk

Mr. Burns: Ach, hätten wir doch bloß auf den Jungen gehört, anstatt ihn einfach in den stillgelegten Koksofen einzumaueren. Nun, wie dem auch sei. Ich werde meinen Großvater rächen. Wir werden es mit dieser unersätlichen Gewerkschaft aufnehmen und uns unsere...
Mr. Burns tippt blind mit dem Finger auf den vertrag und schaut, was er getroffen hat.
Mr. Burns: ... Zahnbehandlungskosten zurück hol'n.

Szene 8 - In der Painless Dentistry

Der Zahnarzt Dr. Wolfe behandelt gerade Ralf Wiggum.
Dr. Wolfe: Wie oft putzt du dir die Zähne?
Ralph: Drei mal am Tag, Doktor.
Dr. Wolfe: Warum willst du meine Praxis in ein Haus voller Lügen verwandeln?
Ralph: Sie haben Recht. Ich putz mir die Zähne nicht! Ich hab' sie mir nie geputzt!
Ralph fängt an zu weinen. Dr. Wolfe nimmt ein Buch zur Hand.
Dr. Wolfe: Dann seh'n wir uns mal ein Bilderbuch an. "Das Große Buch des britischen Lächelns."
Er sclägt das Buch auf und blättert eine Seite nach der anderen um. Darauf sind Sherlock Holmes, Sarah Ferguson, eine unbekannte Person, ein Mann der Waliser Garde und Prince Charles mit schiefen, gelbe und hässlichen Zähnen zu sehen. Ralph legt seine Hand auf das Buch.
Ralph: Das reicht! Das reicht! Ich kann nicht mehr!
Ralph bricht weinend zusammen. Im Wartezimmer erzählt Bart den kleineren Kindern Horrorgeschichten.
Bart: Dr. Wolfe zieht Kindern gern Zähne, um sie dann zu verkaufen.
Kleine Kinder: An wen?
Bart: Ihr kennt das Geräusch, wenn man 'ne Spraydose schüttelt. Darin ist immer ein Kinderzahn.
Die Kinder zittern vor Angst. Im Behandlungsraum untersucht Dr. Wolfe gerade Maggie.
Dr. Wolfe: Magie's Zähne sind im Ansatz ganz schief. Bekommt sie zufällig des öfteren einen Schnuller?
Marge: (heuchlerich) Nein, nicht, dass ich wüsste.
Dr. Wolfe springt auf und tadelt Marge. Sie erschrickt.
Dr. Wolfe: Gelogen!
Später sind Marge, Lisa, Bart und Maggie in Dr. Wolfes Büro und hören sich die Diagnose an.
Dr. Wolfe: Ich befürchte leider auch, dass die kleine Lisa eine Zahnspange braucht.
Lisa: Oh nein! Das macht mich gesellschaftlich unmöglich. Mehr als jetzt schon.
Marge: Muss das sein, Doktor?
Dr. Wolfe: Bilden Sie sich selbst ein Urteil.
Dr. Wolfe dreht sich um und zeigt eine Animation von Lisa an seinem Computer.
Dr. Wolfe: Das ist Lisa heute.
Die Lisa-Animation sieht normal aus.
Dr. Wolfe: Und ohne Behandlung wird sie mit elf Jahren so aussehen.
Die Lisa-Animation hat krumme und schiefe Zähne.
Dr. Wolfe: So mit 14.
Die Lisa-Animation hat übernatürlich krumme und schiefe Zähne.
Dr. Wolfe: So mit 17.
Die Lisa-Animation hat so entstellte Zähne, dass einer sogar schon an den Oberkiefer stößt.
Dr. Wolfe: Und mit 18 schließlich so.
Ein Zahn der Lisa-Animation durchstößt nun den Gesamten Oberkiefer.
Lisa: Hhhh!
Bart: Cool! Dann hast du endlich ein Gesicht.
Marge: Bart!
Bart: Wir könnten sie in 'nen Wohnwagen stecken, über Land fahren und pro Zuschauer 2 Dollar kassieren.

Szene 9 - Im Haus der Simpsons

Homer sitzt auf der Couch und sieht fern.
Fernsehmoderator: Und nun übertragen wir live aus dem Grabschelarium in Springfield einen Profiringkampf. Heute Abend geht es um Leben und Tod. Dr. Hinterweltler gegen unseren Eisernen Yuppie. Einer von diesen beiden Helden wird hier im Ring demaskiert und umgebracht.
Homer: Hoffentlich muss der Eiserne Yuppie dran glauben. Der hält sich immer für den größten.
Marge kommt mit den Kindern vom Zahnarzt zurück.
Marge: Homer, unsere Lisa braucht Zahnspangen.
Homer: Nur keine Angst. Seit dem 88er-Streik wird Zahnbehandlung erstattet. Von damals hab' ich noch diese Narbe.
Homer zeigt auf eine Narbe an seinem Kopf.

Szene 10 - Rückblende

Vor dem Kraftwerk streiken und demonstrieren die Arbeiter. Carl führt den Streik mit einem Megaphon an.
Carl: Was wollen wir?
Alle Arbeiter: Eine gerechte Behandlung von Seiten des obersten Managements!
Carl: Und ab wann vordern wir das?
Alle Arbeiter: Bald!
Homer neben den Streikenden an einem Imbisswagen. Er hämmert mit der Faust auf den Tresen.
Homer: Wo ist mein Fischbrötchen? Wo ist mein Fischbrötchen? Wo ist mein Fischbrötchen?
Homer's getrommel löst die Halterung der Klappe. Sie Klemmt Homer's Kopf ein.
Homer: Auu!

Szene 11 - Im Haus der Simpsons

Homer zeigt auf eine andere Narbe an seinem Hinterkopf.
Homer: Und dan hab' ich mir diese Narb geholt, als ich unte 'ner Tür von 'ner Münztoilette gekrabbelt bin.

Szene 12 - Auf der Gewerkschaftsversammlung

Homer ist auf die Gewerkschaftsversammlung gegangen. Carl steht am Rednerpult.
Carl: Willkommen, Brüder vom 643. Bezirk. Wie ihr wist ist unser Vorsitzender Chucky Fitzhugh seit geraumer Zeit verschwunden. Beten wir, dass er bald wieder gesund und munter auftaucht.
Alle Gewerkschaftsmitglieder lachen.
Carl: Schon gut, aber jetzt mal im Ernst. Wir müssen über Burns' neuen Vertrag abstimmen. Im Grunde ist er unverändrt, bis auf die Tatsache, dass er uns ein Fass Bier spendiert.
Alle Gewerkschaftsmitglieder jubeln.
Carl: Als Gegenleistung verzichten wir auf unseren Zahnbehandlungskostenersatz.
Alle Gewerkschaftsmitglieder rennen zu dem Fass bier. Lenny schenkt die ersten Gläser aus.
Lenny: Adieu, Zahnbehandlungskostenersatz.
Lenny setzt an und trinkt. Lenny's Aussage schallt in Homer Verstand noch weiter und er erinnert sich, was Marge gesagt hat.
Lenny's Stimme in Homers Kopf: ...kostenersatz.
Marge's Stimme in Homers Kopf: Lisa braucht Zahnspangen.
Lenny's Stimme in Homers Kopf: ...kostenersatz.
Marge's Stimme in Homers Kopf: Lisa braucht Zahnspangen.
Lenny's Stimme in Homers Kopf: ...kostenersatz.
Marge's Stimme in Homers Kopf: Lisa braucht Zahnspangen.
Lenny's Stimme in Homers Kopf: ...kostenersatz.
Marge's Stimme in Homers Kopf: Lisa braucht Zahnspangen.
Während Homer versucht seine Erinnerungen zu Ordnen, lässt einer seiner Kollegen einen Bleistift in seine Arschritze fallen.
Carl: Volltreffer. Aha ha ha haa!
Homer: Vielen Dank, Carl. Jetzt hab' ich leider den Faden verloren.
Lenny's Stimme in Homers Kopf: ...kostenersatz.
Marge's Stimme in Homers Kopf: Lisa braucht Zahnspangen.
Lenny's Stimme in Homers Kopf: ...kostenersatz.
Marge's Stimme in Homers Kopf: Lisa braucht Zahnspangen.
Homer: Wenn wir auf die Zahnbehandlungskostenerstattung verziechten, dann muss ich für Lisa's Zahnspangen aufkommen.
Homer stellt sich etwas erhöht.
Homer: Aufhör'n, Leute! Wir dürfen auf die Kostenerstattung nicht verzichten. Lenny, ohne diese Kostenerstattung hättest du keinen Diamanten in deinem Zahn.
Lenny lächelt Homer zustimmend zu. Dabei kann man den Diamanten sehen, der von einem anderen Gewerkschaftsmitglied gestohlen wird.
Gewerkschaftsmitglied: Boing!
Lenny: Hey!
Homer: Und unser Zahnfleisch Joe. Wo wärst du ohne den Zahnbehandlungskostenersatz?
Zahnfleisch Joe: Ganz klar! Dieses Beißerchen hätte ich garantiert nicht mehr.
Zahnfleisch Joe öffnet mit seinem letzten verbliebenen Zahn eine Limodose. Homer hat inzwischen den Vertrag in dn Händen.
Homer: Soll ich sagen, was ich von dem Vertrag hier halte? Das!
Homer reißt eine Seite von dem Vertrag ab. Danach versucht er den gesamten Vertrag mit einmal zu zerreißen. Er schafft es nicht, also reißt er Seite für Seite einzel auseinander. Die anderen Gewerkschaftsmitglieder jubeln ihm zu. Plötzlich dreht sich der Zapfhahn des Bierfasses in Richtung Homer. Es ist eine versteckte Kamera.

Szene 13 - Im Atomkraftwerk

Mr. urns beobachtet durh die versteckte Kamera, wie Homer die Gewerkschaftsmitglieder dazu bringt seinen Vertrag abzulehnen.
Mr. Burns: Wer ist dieser Unruhestifter, Smithers?
Mr. Smithers: Das ist Homer Simpson, Sir.
Mr. Burns: Simpson? Ein Neuer?
Mr. Smithers: Phjüa! Er hat ihren Wahlkampf für den Gouvaneursposten torpediert. Sie haben seinen Sohn überfahren. Er hat die Firma vor einer Kernverschmelzung bewahrt. Und seine Frau hat Sie nackt gemalt.
Mr. Burns: Das, ähm, sagt mir überhaupt nichts.

Szene 14 - Auf der Gewerkschaftsversammlung

Homer wird von den Gewerkschaftsmitgliedern angefeuert.
Gewerkschaftsmitglieder: Homer! Homer! Homer!
Carl: Ich schlage Homer Simpson zum neuen Gewerkschaftsvorsitzenden vor. Hand hoch, wer dafür ist!
Alle heben die Hand.
Gewerkschaftsmitglieder: Hier!
Carl: Wer stimmt dagegen?
Unbekanntes Gewerkschaftsmitglied: Ich!
Carl: Wir gratulieren dir, Homer.
Homer wird bejubelt und auf Händen getragen.
Homer: Danke. Was verdient man denn bei diesem Job?
Carl: Gar nichts.
Homer: Neinn!
Carl: Es sei den du bist korrupt.
Homer: Juhu!

Szene 15 - Im Haus der Simpsons

Die Familie sitzt in der Küche zum Essen.
Marge: Du bist Gewerkschaftsvorsitzender geworden? Ich bin so stolz auf dich, Homie.
Marge gibt Homer einen Kuss.
Lisa: Damit hast du die Chance für die arbeitende Klasse ordentlich was rauszuhol'n.
Homer: Und lebenslange Verbindungen zur Welt des organsierten Verbrechens zu knüpfen. Mmh, das organisiert Verbrechen.
Homer stellt sich das Organsierte Verbrechen vor.

Szene 16 - In Homer's Vorstellung

Homer geht sehr fein gekleidet über einen Markt. Er kommt dabei an einem Donutstand vorbei.
Donutstandverkäufer: Don Homer, io habe gebacken Donuto speciale. Nur für euch.
Homer nimmt den Donut und kostet ihn.
Homer: Hmm, gracie, Tante.
Homer geht weiter. Eine Frau mit einem Korb voll Donuts kommt auf ihn zu.
Frau mit Donutkorb: Don Homer, mein Sohn, er haben viel ärger mit...
Homer unterbricht die Frau mit einer Handbewegung.
Homer: Hmmm, äh äh äh äh äh!
Homer kostet einen Donut aus dem Korb.
Homer: Hmm, molto bene.
Er segnet die Frau.

Szene 17 - Im Haus der Simpsons

Homer hat die Augen verschlossen und lebt immer noch in seiner Vorstellung.
Homer: Schmecken marmeloso diese Donut.
Lisa: Meinst du du kriegst den Zahnbehandlungskostenersatz durch?
Homer: Das hängt nur davon ab, wer der bessere Verhandlungsführer ist. Entweder Mr. Burns oder ich.
Bart: Dad, ich tausche disen köstlichen Türkeil gegen dein vertrocknetes altes Törtchen.
Homer: Einverstanden und abgemacht! He he he!
Bart und Homer tauschen. Homer blickt sich um. Der Rest der Familie sieht ihn fragend an. Nun bemerkt er, das er ein mieser Verhandlungsführer ist.
Homer: Neinn!

Szene 18 - Painless Dentistry

Marge und Lisa sind wieder beim Zahnarzt, um sich über die Zahnspangen zu informieren.
Dr. Wolfe: Lisa und Marge, diese Zahnspangen sind unsichtbar, schmerzlos und zerstäuben in regelmäßigen Abständen den berauschenden Duft von Klein Calvin's Parfum für Zähne.
Er demonstriert es und Lisa ist beeindruckt on dem Geruch.
Lisa: Mmm!
Marge: Ach, Doktor, im Moment haben wir keine Zahnbehandlungskostenerstattung. Darum brauchen wir eher etwas... was wir uns auch leisten können.
Dr. Wolfe holt eine alte verstaubte außenliegende Zahnspange hervor, die wie ein Foltergerät aus dem Mittelalter aussieht.
Dr. Wolfe: Wie diese vorsintflutlichen, aus rostfreiem Stahl, die unverwüstlich sind?
Dr. Wolfe bläst den Staub und die Spinnweben von der Zahnspange genau in Lisa's Gesicht. Sie muss husten.

Szene 19 - Im Atomkraftwerk

Mr. Burns beobachtet Homer über seine Überwachungskameras. Es sieht so aus als würde Homer Sport treiben.
Mr. Burns: Das ist ein knallharter Gegner. Sehen Sie ihn sich an, Smithers. Er trainiert fleißig weiter, während die anderen beim Süßigkeitenautomaten sind.
Bei Homer's Arbeitsplatz sieht man nun, dass er versucht an einen auf seinem Rücken klebenden Lolli so kommen.
Homer: Hey, Lenny, kannst du mir vielleicht mal diesen Dauerlutscher vom Rücken entfernen?
Lenny: Okay, aber das ist das letzte Mal.
Lenny entfernt den Lutscher von Homer's Rücken und gibt ihn ihm. Lenny geht und Homer fängt an zu lutschen. Später hat Mr. Burns Homer in sein Büro bestellt um über den Vertrag und eventuelle Lösungen zu sprechen.
Mr. Burns: Wir sollten uns nicht wie Gegner verhalten, Homer. Wir beide wollen doch einen fairen Vertragsabschluss.
Homer's Hirn: Warum ist Mr. Burns denn so freundlich zu mir?
Mr. Burns: Und wenn Sie mir den Rücken kraulen, dann kraule ich den Ihrigen.
Homer's Hirn: Augenblick mal! Will der mih anmachen?
Mr. Burns: Ich meine, wenn ich ihr Täschchen etwas anschwellen lasse, währe das so schlimm?
Homer's Hirn: Du meine Güte! Er will mich tatsächlich anmachen.
Mr. Burns: Schließlich führen Verhandlungen zu den seltsamsten Kopulationen. Hm hm hm hm!
Mr. Burns zwinkert Homer zu.
Homer's Hirn: Huaahh!
Homer: Bedaure, Mr. Burns, aber ich habe nichts übrig für solche Hintertürchen-Machenschaften. Ich fühle mich zwar geschmeichelt und bin auch ein bisschen neugierig, doch die Antwort lautet "Nein"!
Homer steht auf und geht.

Szene 20 - In der Painless Dentistry

Lisa bekommt nun ihre Zahnspange.Sie liegt im Zahnarztstuhl.
Dr. Wolfe: Lisa, du hast doch sicher keine Angst, wenn ich dir ein paar Instrumente zeige, die ich benutzen werde.
Dr. Wolfe zeigt Lisa die verschiedenen Instrumente.
Dr. Wolfe: Das hier ist der Schaber. Das da ist ein Spürhaken. Und diesen hübschen kleinen Kerl nennt man Hohlmeißel.
Er wirft das grausam aussehende Gerät kurz an.
Lisa: Hhhh!
Dr. Wolfe: Also, zunächst mal werde ich dir ein paar Zähne aus deinem Kiefer herausmeißeln. Und stillhalten. Jetzt wirst du begast.
Er setzt Lisa die Maske für das Betäubungsgas auf.

Szene 21 - Lisa's Betäubungstrip

Lisa fliegt durch eine sehr bunte und verrückte Welt. In dieser begegnet sie auch einem lila U-Boot mit den vier Beatles darin.
George Harrison: Seht nur, Freunde! Da schwebt "Lisa in the Sky!"
Ringo Star: Allerdings ohne Diamonds.
Das U-Boot schwebt auf eine Figur von Königin Victoria zu.
John Lennon: Vorsicht! Da ist Königin Victoria auf'n Trip!
Das U-Boot kracht gegen Königin Victoria. Es zerbricht und sinkt.

Szene 22 - In der Painless Dentistry

Lisa erwacht aus der Narkose. Dr. Wolfe macht seine letzten Handgriffe.
Lisa: Den Spiegel.
Dr. Wolfe tritt ängstlich zurück.
Lisa: Den Spiegel!
Er drückt ihr den Spiegel in die Hand. Lisa betrachtet sich und beginnt an verrückt zu lachen.
Lisa: (verrückt) Aha ha ha haa! Ahh ha haaa!
Dr. Wolfe zeiht sich ängstlich in eine Ecke zurück. Der Schatten von Lisa fällt auf ihn.
Lisa: (verrückt) Ahh haaa!
Lisa zerschmettert den Spiegel.

Szene 23 - Im Haus der Simpsons

Marge kommt mit Lisa vom Zahnarzt zurrück. Lisa ist betrübt. Homer sitzt auf der Couch und liest Zeitung.
Marge: Aber, Schatz, du siehts blendend aus.
Knecht Ruprecht kommt freudig auf Lisa zugesprungen. Lisa lächelt und er ergreift di Flucht. Lisa geht deprimiert auf ihr Zimmer. Es klingelt an der Tür. Homer ruft.
Homer: Wer ist da?
Joey's Kollege: Schläger.
Homer geht zur Tür, öffnet sie aber noh nicht.
Homer: Wer?
Joey's Kollege: Berufsschläger.
Homer: Berufsschläger?
Homer öffnet die Tür. Joey und sein Kollege stehen davor. Sie Packen Homer, ziehen ihn aus dem Haus und machen die Tür wieder zu.

Szene 24 - In Mr. Burns' Anwesen

Homer wird zu Mr. Burns gebracht, der gerade in seinem Tiergarten einen Vogel füttert, der so aussieht wie er.
Mr. Burns: Ahh, Homer. Ich hoffe Quetscher und Tiefschlag haben sie nicht verletzt.
Homer: Sie hätten mich doch nur anzurufen brauchen.
Joey und sein Kollege gehen weg.
Mr. Burns: Natürlich, aber telefonieren ist so unpersönlich. Ich bevorzuge handfestere Kontakte, die nur noch Berufsschläger zu bieten haben.
Homer: Ihre Berufsschläger?
Mr. Burns führt Homer durch sein Anwesen. Er hat Homer einen Krug voll bier gegeben.
Mr. Burns: Das hier ist der größte Fernsehapparat in der freien Welt.
Mr. Burns nimmt die Fernbedienung und schaltet ihn ein. Es kommt gerade die Sendung mit dem Hummelmann. Er will gerade zu Bett gehen und findet darin ein Stinktier.
Mr. Burns: He he he he!
Danach geht die Führung weiter. Sie kommen in einen Raum, in der viele Affen an Schreibmaschinen sitzen.
Mr. Burns: Hier arbeiten 1.000 Affen an 1.000 Schreibmaschinen. In Kürze haben sie den längsten Roman der Welt geschrieben.
Mr. Burns nimmt ein Blatt eines der Affen aus der Schreibmaschine.
Mr. Burns: Woll'n mal seh'n. "Nein, oh na na nicht, nein. Das ist hier die Plage." Du blöder Affe!
Mr. Burns knüllt das Blatt zusammen und wirft es auf den Affen. dieser schreit herum.
Mr. Burns: Jetzt halt' schon deine blöde Klappe!
Die Führung geht weiter in dn Keller. Er sieht nicht spektakulär aus. Es steht nur eine Tischtennisplatte darin. Mr. Smithers wartet bereits hier.
Mr. Burns: Und das hier ist mein Keller.
Homer: Der ist nicht so gemütlich wie die anderen Zimmer.
Mr. Burns: Ja, ich sollte ndlich aufhören den Rundgang hier zu beenden.
Sie setzen sich an den Tischtennistisch. Homer trinkt weiter an seinem Bier. Mr. Smithers gießt Kaffee ein.
Mr. Burns: Also, kommen wir endlich zur Sache.
Homer's Hirn: Oh Mann! Ich muss vielleicht dringend auf's Klo. Das viele Bier, de Kaffee und die Wassermelone.
Mr. Burns will die Verhandlungen fortsetzen. Hinter ihm tropft es aus einem undichten Wasserrohr.
Mr. Burns: Tja, Homer, ich weiß genau was Sie denken und ich möchte den Druck von Ihnen nehmen.
Mr. Smithers gießt Mr. Burns Kaffee ein.
Mr. Burns: Man braucht kein Schiffer zu sein, um zu merken, dass stille Wasser hoch hinaus wollen. Wenn Sie auf mich hören, dann macht es bald "platsch" und Sie schwimmen ganz ganz oben.
Homer: Oh! Wo geht es hier zur Toilette?
Mr. Burns: Gleich die 23. Türe links.
Homer rennt los und sieht in jedes Zimmer auf der linken Seite.
Homer: Nein. Nein. Nein...
Während Homer auf der Suche nach der oilette ist, unterhält sich Mr. Burns mit Mr. Smithers.
Mr. Burns: Ach, er hat mich nicht mal ausreden lassen.
Homer kommt sichtlich erleichtert zurück.
Mr. Burns: Haben Sie die Toilete gefunden?
Homer sieht verstohlen auf den Boden.
Homer: Ähh.... Ja.

Szene 25 - Vor dem Haus der Simpsons

Ein Hubschrauber landet vor dem Haus. Es ist bereits dunkel. Im Hubschrauber sitzen Homer und Mr. Burns. Marge kommt aus dem Haus. Homer steigt aus und Marge kommt auf ihn zu gelaufen. dabei schneiden die Rotorblätter die Spitze ihrer Turmfrisur ab.
Mr. Burns: Die erste Runde geht zwar an Sie, Simpson, aber ich ramme Sie noch unangespitzt in den Erdboden. Jaha ha ha ha.
Der Hubschrauber hebt ab und Mr. Burns fällt heraus.
Mr. Burns: Ho hooaaa!
Homer und Marge erschrecken sich.
Homer und Marge: Haaaa!
Sie rennen zu Mr. Burns, der auf dem Rücken liegt.
Mr. Burns: Seien Sie nett, Simpson, massieren Sie mir die Beine, bis ich sie wieder spüre.
Kurz darauf liegt der verbundene Mr. Burn in einem Tragegestell, was am Hubschrauber hängt. Er wiederholt seine Verabschiedung.
Mr. Burns: ...unangespitzt in den Boden! Das schwör' ich Ihnen!
Der Hubschrauber fliegt mit Mr. Burns davon. Währenddessen knallt Mr. Burns gegen einen Kamin.
Mr. Burns: Wuha ha ha ha ha haa... Au! Ha ha ha ha ha...
Homer: Ach, ich werde zurücktreten. Ich versteh' nicht, warum die mich zum Gewerkschaftsvorsitzenden gewählt haben
Marge: Weil du in deiner Firma eben so beliebt bist.
Homer: Ja, du hast Recht. Die Jungs klopfen mir dauernd auf die Glatze, weil sie Glück haben wollen und zwicken mich in die Wampe, um mein glockenhelles Kichern zu hör'n.
Marge: Hm, klingt so als würden sie dich überhaupt nicht mögen.
Homer: Langsam glaub' ich das auch. Morgen früh werd' ich Lenny als erstes Mal 'ne Kopfnuss verpassen.

Szene 26 - Im Kraftwerk

Auf dem Kraftwerksgelände Trinkt Lenny gerade aus einem Beche Kaffee. Plötzlich bekommt er von Hinten einen Schlag gegen den Kopf. Er spuckt den Kaffe wieder aus.

Szene 27 - In der Grundshule von Springfield

In der Schule ist der Tag für die Jahrbuchfotos. Die Schüler stehen in der Sporthalle Schlange und werden von Rektor Skinner kontrollert.
Rektor Skinner: Kämm' dir die Schmalzlocke weg! Haare nach hinten! Hör' gefälligst auf zu schielen.
Quigley: Das kann ich nicht.
Rektor Skinner: Oh, entschuldige, Quigley.
Nun sitzt Lisa auf dem Fotografenstuhl.
Fotograf: Nun komm schon, Kleines. Lache! Ich möchte wetten, du hast ein ganz charmantes Lächeln. Warum zeigst du's uns nicht mal?
Lisa versucht zu lächel. Der Fotograf erkennt die Zahnspange und ist erschrocken.
Fotograf: Uhhh! Es gibt keinen Gott.
Lisa ist noch deprimierter.

Szene 28 - Auf der Gewerkschaftsversammlung

Homer steht am Rednerpult.
Homer: Kameraden und Genossen! Ich habe Tag und Nacht mit Mr. Burns geredet. Ich hab' die Schnauze voll!
Gewerkschaftsmitglieder: Streik! Streik! Streik! Streik!
Carl: Alle die für Streik sind?
Gewerkschaftsmitglieder: Hier!
Carl: Wer ist dagegen?
Unbekanntes Gewerkschaftsmitglied: Ich!
Homer: Wer sagt das eigentlich immer?
Die Gewerkschaftsmitglieder sehen sich fragend um. Sie erblicken einen schmächtigen Mann, der neben einem sehr Muskulösen steht. Der schmächtige Mann deutet auf den muskulösen.
Schmächtiger Mann: Er war's. Los auf ihn, Freunde!
Alle stürzen sich auf ihn.

Szene 29 - Vor dem Atomkraftwerk

Die Gewerkschaftsmitglieder demonstrieren und halten Streikschilder hoch. Neben ihnen sitzt Lisa mit ihrer Gitarre und singt ein Lied.
Lisa: (singend)

Come gather 'round children,
It's high time ye learned,
'Bout a hero named Homer
And a devil named Burns.
We'll march till we drop,
The girls and the fellas,
We'll fight till the death
Or else fold like umbrellas.

Die Gewerkschaftsmitglieder randalieren auch und versuchen ein Polizeifahrzeug umzustoßen. Darin schläft Chief Wiggum.
Chief Wiggum: Ahh, ein herrliches Gefühl.

Szene 30 - Im Atomkraftwerk

Vom Balkon seines Büro's beobachtet Mr. Burns die Streikenden.
Mr. Burns: Smithers, besorgen Sie mir ein paar Streikbrecher, so wie in den 30er Jahren.
Etwas später stehen Grampa und andere alte Leute in ihrer alten Kriegsuniform in Mr. Burns' Büro.
Grampa: Man kann die Leute nicht mehr fertig machen so wie früher. Heute gibt es andere Methoden.
Grampa bekommt zustimmung von seinen Leuten.
Grampa: Am bestenist es denen Geschichten zu erzählen, die absolut sinnlos sind. So wie damals, als ich mit der Fähre nach Shelbylille rüber gefahren bin. Alles was ich brauchte war ein neuer Absatz für meinen Schuh. Also beschloss ich nach Morganville rüber zu fahren, was aber zur damaligen Zeit aber noch Shelbyville hies. Da hab' ich mir eine Zwiebel an den Gürtel gehängt. Das war damals übrigens üblig. Und die Überfahrt hat 5 Cent gekostet und auf dem 5-Cent-Stück war damals noch ein wunderschöner Hummelschwarm abgebildet. "Gib mir 5 Hummelschwärme für'n Vierteldollar" hieß es. Wo waren wir stehen geblieben? Ah ja, der springende Punkt war, dass ich ' ne Zwiebel am Gürtel hatte, was damals absolut üblig war. Es gab keine weißen Zwiebeln, weil Krieg war. Das einzige, was es damals gab, waren diese riesigen gelben...
Mr. Smithers und Mr. Burns sind enorm gelangweilt.

Szene 31 - Vor dem Atomkraftwerk

Mr. Burns richtet einen Wasserschlauch auf die Streikenden. Mr. Smithers steht am Hydranten.
Mr. Burns: Volldampf voraus, Smithers!
Als Mr. Smithers den Hydranten aufdreht, kann Mr. Burns dem Wasserdruck nicht standhalen und fliegt mit dem Schlauch durch die Luft. Lis stimmt wieder ihr Lied an.
Lisa: (singend)

So we'll march day and night,
By the big cooling tower,
They have the plant,
But we have the power.

Lenny kommt auf Lisa zu.
Lenny: Spiel mal "Classical Gas".
Lisa kommt Lenny's Aufforderung nach.

Szene 32 - Im Atomkraftwerk

Mr. Burns beobachtet, wie Homer zum Imbissstand geht.
Mr. Burns: Uhhwahh! Er stolziert herum, als wär' er der Herr der Welt. Aber ich sage Ihnen, Homer Simpson ist absolut gar nichts!
Mr. Smithers: Hm?
Mr. Burns: Sie und ich können den Laden hier auch ganz allein schmeißen.
Mr. Burns Mr. Smithers tanzen durch das Kraftwerk und drücken hier und da ein paar Knöpfe ode legen einen heben um. Sie kreieren im Radioaktiven Bereich einen dopplelköpfigen Hund. Irgendwann haben sie ein paar Arbeiterrobotter bestellt, die allerdings die beiden angreifen.
Roboter: Zermalmen! Töten! Vernichten!...

Szene 33 - In der Sendung Smartline

Kent Brockman hat die beiden Parteien in seine Sendung eingeladen.
Kent Brockman: Heute bei: Knallhart. Streik im Kernkraftwerk. Konfrontation oder Schaumschlägerei? Heute im Studio: Kraftwerkbesitzer Burns, Gewerkschaftsvorsitzender Homer Simpson und die Talkshow-Koryphäe Dr. Joyce Brothers.
Dr. Joyce Brothers: Ich habe mein eigenes Mikrofon.
Kent Brockman: Schön. Also, Homer... Gewerkschaften werden als versteinerte Dinosaurier bezeichnet.
Homer: Ahhhhhh!
Kent Brockman: Oh, ähm, mein Regisseur sagt mir gerade, ich soll nicht mehr mit Ihnen reden.
Homer: Wuhuu!
Kent Brockman: Mr. Burns, wollten Sie nicht die Eröffnungstirade halten?
Mr. Burns: Ja, vielen dank, Kent. In genau 15 Minuten werde ich grausame Rache an dieser Stadt nehmn. Niemand wird verschont werden! Niemand!
Kent Brockman: Haha! Eine erschreckende Zukunftsvision.

Szene 34 - Im Atomkraftwerk

Mr. Burns und Mr. Smithers gehen durch verschiedene Gänge und Türen. Sie rutschen an zwei Rutschstangen herunter, gehen an ein Bücherregal und lösen die geheimeVerriegelung aus. Das Bücherregal dreht sich, so dass die Beiden in dem Raum dahinter stehen. Der Raum besitzt eine einfache offene Tür auf das Werksgelände hinaus. Ein streunender Hund schnüffelt gerade herum.
Mr. Burns: Verflixt! Verschwind hier!
Mr. Burns knallt die Tür zu und geht an das Bedienpult in dem Raum.
Mr. Burns: Leb' wohl, Springfield! Direkt aus dem Herzen der Hölle werde ich dich durchbohren.
Er bewegt seinen Finger langsam in Richtung Bedienpult und drückt einen roten Knopf. In der gesamten Stadt wird der Strom abgestellt. Die Leute fangen gleich an zu randalieren und zu plündern.

Szene 35 - Vor dem Atomkraftwerk

Auch die Streikenden bemerken den Stromausfall.Lisa stimmt wieder ihr Protestlied an.
Lisa: (singend)

So we'll march day and night,
..

Lisa und Homer: (singend)

By the big cooling tower,
...

Lisa, Homer und die Streikenden: (singend)

They have the plant,
But we have the power.
So we'll march day and night,
By the big cooling tower,
They have the plant,
But we have the power.
...

Szene 36 - Im Atomkraftwerk

Mr. Burns erwartet die Kapitulation der Strikenden, doch er hört sie nur singen. Er geht Smithers an.
Mr. Burns: Seht sie euch an in der Finsternis, die ich ihnen gebracht habe. Sie sind keines wegs traurig. Sie singen sogar noch. Sie singen ohne Mixer, sie singen ohne Mikrowelle, sie singen ohne flanscher, kabababbel und schabelle! Ohhh, sagen Sie Simpson ich passe.
Kurz darauf stzen M. Burns und Homer an einem großen Verhandlungstish.
Mr. Burns: Na schön, Homer, ihr könnt die Zahnbehandlungskostenerstattung haben. Unter einer Bedingung! Sie müssen als Gewerkschaftsvorsitzender zurücktreten.
Homer: Juhu!
Homer springt auf, schmeißt sich auf den Boden und läuft im Kreis. Mr. Burns und Mr. Smither beobachten das ratlos.
Homer: Juhuhuhu! Juhuhuhu!
Mr. Burns: Smithers, langsam glaube ich, dass Homer Simpson niht der brilliante Taktiker ist, für den ich ihn gehalten habe.
Homer läuft witer im Kreis.
Homer: Jaahahahaaha! Jaahahahaaha! Jaahahahaaha!

Szene 37 - Vor dem Kraftwerk

Homer tritt vor die Streikenden.
Homer: Wir gehen wieder an die Arbeit!
Gewerkschaftsmitglieder: Jaaaaaaaaa!
In der Stadt geht der Strom wieder an. Darüber freuen sich auch die Arbeiter in der Fake-Kotze-Fabrik.

Szene 38 - In der Painless Dentistry

Durch den Zahnbehandlungskostenersatz bekommt Lisa nun die unsichtbare Zahnspange und kann wieder lächeln. Die gesamte Familie und Dr. Wolfe sind im Behandlungsraum.
Marge: Ich muss sagen, man sieht deine neue Zahnspange so gut wie überhaupt nicht.
Lisa: Ich bin die Prinzessin von Zahnstein!
Alle im Raum lachen.
Dr. Wolfe: Ups! Ich hab' das Lachgas nicht zugedreht.
Alle im Raum lachen sehr langanhaltend.