9F21 Capsule

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

S05E01 – Homer und die Sangesbrüder – Capsule

INFO: Flashbackszenen werden mit einem ~ eingeleitet und mit einem /~ beendet.

Auf der Springfielder Tauschbörse:

Quimby: (flüsternd) Menschliche Kakerlaken! Verfüttern einer des anderen Müll! Das einzige, was man hier nicht kaufen kann ist Ehre und Würde. – (spricht ins Mikrophon) Wilkommen Tauschfreunde zur Tauschbörse in Springfield! Ich bin ein Springfield-Tausch-eh-börsianer!

Das Publikum klatscht.

Quimby: (flüsternd) Ich brauch 'ne Dusche und was zu trinken!

Moe: Austernschalen! Handbemalt als Abbild von Lucille Ball! Austern-Lucille wird euch bestimmt gefallen!

Moe verstellt seine Stimme. – "Oh Mister Moe, ich muss unbedingt Bob Hope kennenlernen! Wääähh!!!"

Bart, Nelson und Milhouse stehen derweil bei Flanders 'Trading-Card' Stand.

Bart: Oh Mann, hier gibt’s gratis Tauschbilder!

Milhouse: Woow, Josef von Arimathea. 26 Bekehrungen und das im Jahre 46 vor Christus!

Nelson: Boah ey und hier ist Methusalem auf 'ner Baseballkarte!

Ned: Na Jungs, wer hätte gedacht, dass Religionsunterricht solchen Spaß machen kann?

Bart: Religion?

Milhouse: Unterricht?

Nelson: Los, nichts wie weg hier!

Ned: Heey!

Lisa steht bei einem anderen Stand.

Lisa: Wow, eine Original-Malibu-Stacy Puppe von 1958!

Sie nimmt sie in die Hand und bemerkt die große Oberweite der Puppe.

Verkäufer: Ja, die wurde vom Markt genommen, weil sich ein Kind beide Augen ausgestochen hat!

Lisa: Du meine Güte!

Skinner steht bei Herman's Stand und hält seinen Kriegsgefangenen-Helm in den Händen.

Skinner: Kriegsgefangener 24601, die hab ich 2 Jahre in einem Vietkong-Internierungslager getragen, dass ich das Ding mal wieder sehe!

Skinner setzt sich den Helm auf.

Skinner: Passt immer noch!

Herman: Die Welt ist klein, hm?

Skinner: Oh ja, das kann man mit Fug und Recht behaupten.

Homer steht an dem Stand von Mrs. Glick.

Homer: Oh, 5 Cent pro Stück!

Er kramt in einem Karton herum und findet sehr wertvolle Dinge, die er für Müll hält.

Homer: Unabhängigkeitserklärung! Mist! Oh, das Flugzeug fliegt verkehrtherum! Eine Stradivasis!

Marge versucht derweil alte Sachen zu verkaufen.

Marge: Wenn ihr Sohn oder ihre Tochter noch Teenager sind, werden sie dieses Gefügelknochen-Halsband echt cool finden!

Passant: Für so dumm halte ich weder meinen Sohn, noch meine Tochter!

Marge: Arrhh!

Lisa und Bart stehen bei dem Stand des Comic-Book Guys.

Bart hält eine Krusty Schallplatte.

Bart: Hmmm, nein.

Er legt sie beiseite und entdeckt eine "Melvin und die Eichhörnchen" Schallplatte.

Bart: Hey was soll denn das hier sein?

Comic-Book-Guy: Melvin und die Eichhörnchen! Das war die Nagetier-Karriere in den 60er Jahren!

Er legt die Platte auf, Bart und Lisa hören zu, können damit aber nicht viel anfangen.

Lisa entdeckt plötzlich eine andere Schallplatte mit Homers Gesicht drauf.

Lisa: Ah, Bart sieh mal, das ist Dad!

Bart: Dad, wann hast du denn eine Platte aufgenommen?

Homer: Ich bin überrascht, dass du das vergessen hast! Das ist grade erst 8 Jahre her!

Bart: Dem Fernsehen verdanke ich, dass ich nicht mal mehr weiss, was vor 8 Minuten war.

Die Familie lacht darüber.

Bart: Nein wirklich, ich weiss es nicht, das ist ein echtes Problem!

Die Familie lacht weiter, jetzt auch Bart.

Bart: Worüber lachen wir denn eigentlich?

Homer: Wen interessiert das? Jedenfalls hat sich das alles im magischen Sommer im Jahre 1985 zugetragen! Ein erwachsenwerdender Joe Piscopo von die Saturday Night Live um Hollywood zu erobern. Der People Express machte eine Generation von Hinterweltlern mit Flugreisen bekannt und ich gehörte zum Barbershop-Quartett.

Flashback, es wird die Geschichte erzählt, die sich 1985 zugetragen hat.

~


In Moe's Taverne:

Apu, Homer, Skinner und Wiggum sind in Moe's Tavern (damals noch Moe's Cavern) und proben ihren Barbershop-Quartett Auftritt.

Homer: (erzählt) Jeden Nachmittag haben sich Chief Wiggum, Rektor Skinner, Apu und ich bei Moe getroffen und gesungen. Das Publikum raste vor Begeisterung.

Barney ist der einzige, der zuhört. Er wirft Rosen und diverse andere Sachen auf die Bühne.

/~

Bart: Barbershop! (er verstellt seine Stimme) Diese Musikrichtung ist doch Schnee von gestern, du kannst dich einsalzen lassen!

Homer: Bart, was hab ich dir gesagt?

Bart: Red nicht wie ein vertrottelter, alter Discjockey aus dem vorherigen Jahrhundert. Ich halt's nicht aus!

Homer: Jedenfalls hat sich der Rock 'n' Roll nicht weiter entwickelt. Bis zu dem Tournet (*) waren es noch 7 Jahre! Irgendetwas musste in die Bresche springen! Und das gewisse Etwas war Barbershop!

~


Im Seniorenheim:

Apu, Homer, Skinner und Wiggum treten im Seniorenheim auf.

Abe: Das ist mein Sohn da oben!

Asa: Etwa der Fettarsch mit der Halbglatze?

Abe: Ehh, nein der verdunkelte Hindu!


Im Springfielder Gefängnis:

Das Barbershop Quartett hat im Gefängnis einen Auftritt.

Snake: Dem Bullen verpass ich einen Volltreffer mitten zwischen die Augen! – Aber erst wenn das Lied zuende ist!

Das Lied endet, Snake wirft einen Stein und trifft Wiggum, der zu Boden fällt.

Snake: Hahahaha!


In der Kirche:

Der nächste Auftritt ist in der Kirche, auf dem Kirchenschild steht: "Was für einen Feind – Freund wir in Gott haben!"

Durch den Auftritt kommt mehr Geld in den Klingelkasten, ganz zur Freude von Reverend Lovejoy.

Reverend Lovejoy: Klingelingeling!

Ned: Aber Reverend, das ist nicht unbedingt ein Kirchenlied!

Reverend Lovejoy: Ned, draußen auf den Parkplatz gibt’s einen Ölfleck, der aussieht wie der heiliger St. Barnabas.

Ned: Himmel Herrgott!


In Moe's Taverne:

Der nächste Auftritt ist wieder in Moe's Taverne, diesmal mit deutlich mehr Publikum.

Konzertmanager: Homer, ich bin Konzertmanager und möchte gerne ihre Gruppe vertreten!

Homer bekommt eine Visitenkarte, er liest vor: Deckung von Stars, Vermögensbildung, Hutformierungen.

Konzertmanager: Sie haben das Zeug zu einer Karriere! Bis auf diesen dicken Polizisten! Viel zu Heavy Metal, den müsst ihr austauschen!

Homer: Überlassen sie das nur mir!


In einem Wald:

In der Nacht fährt Homer mit Wiggum raus in einem Wald.

Wiggum sitzt aus dem Beifahrersitz, hält den Kopf aus dem Fenster und hechelt wie in Hund.

Wiggum: Wo fahr'n wir hin? Wo fahr'n wir hin?

Homer will Wiggum loswerden und stößt ihm aus dem Auto.

Homer: Raus mit dir, mein lieber, jetzt bist du frei!

Wiggum ist darüber entsetzt und schreit auf.


In Moe's Taverne:

Der nächste Tag, der Konzertmanager lernt die anderen Mitglieder der Gruppe kennen.

Skinner: Ich bin Rektor Seymour Skinner!

Apu: Apu Nahasapeemapetilon!

Konzertmanager: Was, das passt auf keine Leuchtreklame, von jetzt an heißen sie Apu de Beaumarchais!

Apu: Was für eine ungeheure Schande für meine Vorfahren und meinen Gott, aber ok!

Homer: (erzählt) Am nächsten Tag haben wir dann ein Vorsingen abgehalten um einen Ersatz für Sherriff Wiggum zu finden.


In einem Veranstaltungs-Saal:

Als erster tritt Abe auf mit einer Interpretation von Old McDonald had a Farm.

Homer: Mach die Bühne frei!

Abe: Das würd ich gern, aber ich kann nicht!

Als zweiter tritt Hausmeister Willy auf, mit dem Song "Doontoon".

Apu: Der nächste!

Jasper tritt als Dritter auf, mit dem Song " Theme From a Summer Place".

Apu, Homer, Skinner: Der Nächste!

Als Vierter tritt Wiggum auf, der sich verkleidet hat. Er singt den Song "Talk to the Animals".

Während der Vorführung fällt sein angeklebter Schnurrbart ab und die Maskerade fliegt auf.

Skinner: Das gibt’s doch nicht, dieser Doktor Doolittle ist Chief Wiggum!

Wiggum: Aber mein Vogel kann auch fliegen!

Er stürzt sich aus dem Fenster und fieht.


In Moe's Taverne:

Apu, Homer und Skinner sind bestürzt, dass sie keinen guten 4. Singer für das Barbershop Quartett finden.

Homer: Ein Bewerber war schlimmer als der andere, doch dann!

Sie hören Gesang aus der Toilette und sind erstaunt über die schöne Melodie.

Apu: Was für eine Stimme!

Skinner: Wer ist das?

Plötzlich hört man einen Rülpser und die Gruppe merkt sofort um wen es sich handelt.

Apu, Homer, Skinner: BARNEY!!

Sie stürzen in die Toilette und finden Barney auf den Boden, welcher irgend etwas sucht.

Homer: Barney, hast du nicht Lust in unserer Gruppe mitzusingen?

Barney: Klar, warum nicht. Aber wo ist bloß mein Zahnstocher?

In der Bar kommt es zu einem Aufruhr, Wiggum hat das Publikum auf seine Seite gebracht.

Protestanten: Wiggum für immer, Barney nimmer! Wiggum für immer, Barney nimmer!

Die Gruppe tritt mit Barney auf, welcher sein Talent beweist. So ist das Publikum schnell von ihm begeistert und Wiggum muss sich geschlagen geben.

Moe: Die Mädchen, die sie zum Jubeln engagiert haben machen das fabelhaft!

Konzertmanager: Ich habe niemanden zum Jubeln engagiert!

Moe: Hä?!?

Die Bar schließt, vor Moe's Taverne überlegt sich das neu gegründete Barbershop Quartett noch einen Bandname.

Skinner: Bleibt nur noch die Fragen offen, Gentleman, wie sollen wir uns nennen?

Konzertmanager: Wie wärs mit "Der hübsche Homer Simpson plus Drei"?

Barney: Ja find ich toll!

Apu: Gefällt mir ganz und gar nicht!

Skinner: Nein, wir brauchen einen Namen, der witzig klingt und der immer weniger komisch wirkt, je öfter man ihn hört.

Apu: Wie wärs mit "Die Überspitzen"?

Die Gruppe lacht und klatschen dann ein.

Skinner: Perfekt!

Homer: Die Überspitzen!

Barney: Die Überspitzen!

Apu: Die Überspitzen!

Skinner: Die Überspitzen!

Wiggum: Die Überspitzen!

Die Gruppe merkt Wiggum, der sich versucht hat einzuschleichen.

Wiggum: Ich hab es einfach mal versucht! Ich erklär euch alle für verhaftet!

/~

-Blende-


Auf dem Heimweg von der Tauschbörse:

Die Simpsons sind auf der Rückfahrt.

Homer: Was habt ihr denn gefunden?

Bart hält eine Haschpfeife hoch.

Bart: Ich habe diesen coolen Stifthalter gekauft!

Homer: Super, seit Jahren hab ich keine Haschpfeife mehr gesehen!

Marge: Und niemand hat mir eine Hühnerknochen-Kette abgekauft!

Homer: Dann hat wenigstens einer von uns Geld eingenommen, ich habe nämlich unseren Ersatzreifen verkauft!

In diesem Moment platzt ein Autoreifen.

Homer: Neein!

Während Marge sich auf den Weg macht einen Ersatzreifen zu besorgen, erzählt Homer die Geschichte des Barbershop Quartetts weiter.

Homer: Es wird bestimmt eine Weile dauern, bis eure Mutter mit dem Reifen zurück kommt. Ich kann euch ja die Geschichte weiter erzählen! Da wir nun einen Namen hatten fehlte den Überspitzen nur noch ein Hit! Etwas Neues, Aufregendes, etwas, was genau in die Mitte der 80er Jahre passte!

~


Im Haus der Simpsons:

Homer spielt Klavier und singt dazu:

There was nothing in Al Capone's vault, but it wasn't Geraldo's fault…NEIN!

Marge kommt ins Zimmer und zeigt Homer ein neues Autoschild "Baby on board".

Marge: Sieh mal was ich hier habe, jetzt wird uns niemand mehr absichtlich hinter drauf fahren!

Homer: Hmm Baby an Board!

Homer: (singt) Baby On Board, something something, Burt Ward – das schreibt sich ganz von alleine!


Im Studio:

Man sieht die Überspitzen im Studio, wie sie den Song aufnehmen.

Konzertmanager: Gentleman, ihr habt soeben eure erste Nummer-1-Platte aufgenommen.

Die Gruppe jubelt.

Homer: Ach wenn ich das Marge erzähle!

Konzertmanager: Achja, Bienenkorb Betty. Mir wär's lieber wir würden deine Ehe geheimhalten, verstehst du, denn es gibt bestimmt 'ne Menge Weiber, die mit dir ins Bett wollen und die sollen es zumindest für möglich halten!

Homer: Naja wenn ich das Marge so direkt beibringe hat sie sicher dafür Verständnis.


Im Haus der Simpsons:

Marge ist zutiefst traurig, als Homer ihr es erklärt hat.

Homer: Ach bitte Liebling. Es ist doch nur, bis wir unsere Schwedentournee hinter uns haben.


Im Seniorenheim:

Abe hört im Radio Baby on Board, dann kommt Jasper hinzu.

Abe: Das ist mein kleiner Homer, der da singt!

Jasper: Paul Harvey spricht jetzt grade!

Abe schaltet daraufhin um.


Auf dem Meer:

Captain McCallister kämpft mit einem Oktopus, bis im Radio Baby on Board läuft. Sie vertragen sich daraufhin.

Captain McCallister: Na mein Oktopüsschen, ich hab überhaupt nichts gegen dich! Nur leider hat man mir zugeflüstert, du hättest Gold im Bauch!


Im Haus der Simpsons:

Im Radio läuft Baby on Board.

Marge: Homer, du wirst ja noch richtig berühmt!

Homer: Ja, trotzdem darf das nicht unser Leben verändern! Ich werd derselbe, liebevolle Vater bleiben, der ich war!

Marge: Hmm, hast du Bart gesehen?

Homer: Ich hab ihn sicher verstaut.

Bart ist im Keller in eingesperrt.


Vor dem Seniorenheim:

Homer hat für Abe einen neuen Wagen gekauft.

Homer: Sieh mal, was ich dir mitgebracht hab, Dad!

Abe: Ohh, das ist aber nett, her mit den Schlüsseln!! (Wegen dem Schock bricht er fast zusammen)


Auf dem John F. Kennedy Flughafen:

Eine Menge Fans erwartet die Überspitzen und jubeln, als diese aus dem Flugzeug steigen.

Er folgt eine Art Pressekonferenz.

Reporter 1: Ich habe eine Frage an Apu de Beaumarchais! Stimmt es, dass sie eigentlich Inder sind?

Apu: Bei den vielen, armen Vishnus schwöre ich, das ist eine Lüge!!

Reporter 2: Barney, wie sind sie zu der Gruppe gestoßen?

Barney: Sie haben mich auf dem Boden der Herrentoilette gefunden!

Die Masse bricht in Lachen aus.

Reporter 3: Lieber Rektor Skinner!

Skinner: Hm-mh!

Reporter 3: Man bezeichnet sie als den Komiker der Gruppe. Ist dieser Ruf begründet?

Skinner: Ja, das würde ich sagen!

Wieder bricht die Masse in Lachen aus.


Auf einem Kriegsschiff, vor der Freiheitsstatue:

Die Überspitzen singen ihren Hit Baby an Board, die Masse applaudiert daraufhin.

Präsident Reagan: Die verdammten Zeremonien! In der Zeit hätte ich gut arbeiten können, Mami!

Homer: Unsere nächste Nummer möchten wir einer ganz außergewöhnlichen Dame widmen. Sie ist gute 100 Jahre alt und sie wiegt über 200 Tonnen!

Zuschauer: Diese Riesenweib wird uns alle verschlingen, aaargh!

Homer: Ich hab doch die Statue gemeint!


In dem Haus der Wiggums:

Clancy ist mit Sara im Bett und guckt TV. Es läuft eine Show mit Johnny Carson.

Johnny Carson: Ok, Gilligan, Robison Crueso und Chief Wiggum – Nennen sie 3 gestrandete Personen!

Clancy ist erbost und schießt mit der Pistole auf den TV.

Sara: Clancy, benutz die Fernbedienung!

Clancy: Ahja!

Er schaltet auf einen anderen Sender.

Joan Rivers: Ach, da wir grade von Chief Wiggum reden: ugh, ugh, ugh (sie macht eine Würge-Geste)

Clancy ist wütend und wirft seine Waffe gegen den TV, welcher daraufhin kaputt geht.

/~


Auf dem Heimweg von der Tauschbörse:

Marge ist wieder mit einem neuen Reifen zurück und nimmt einen Reifenwechsel vor.

Homer: (erzählt) Wir waren berühmt und reich geworden, was uns jetzt noch fehlte war die Anerkennung der primitiven Schallplattenproduzenten.

~


Bei der Grammy-Verleihung:

David Crosby: Und der Grammy für außergewöhnliche Soulmusik, Wortvortrag, oder Barbershop Album des Jahres geht an: Die Überspitzen!

Die Gruppe geht auf die Bühne und freut sich über den Erfolg.

David Crosby: Herzlichen Glückwunsch!

Barney: David Crosby, sie sind mein Vorbild!

David Crosby: Gefällt ihnen meine Musik?

Barney: Sie sind Musiker?


Auf der After-Show-Party:

Homer: Dann kam der aufregendste Augenblick meines Lebens!

George Harrison: Hallo Homer, ich bin George Harrison!

Homer: Oh mein Gott, ich werd verrückt, wo haben sie diesen Schokoladenkuchen her?

George Harrison: Da vorn liegt ein riesen Berg davon!

Homer verputzt daraufhin eine enorme Menge davon und ignoriert George Harrsison.

Homer: Oh Mann!

George Harrison: Wirklich ein reizender Kerl!


Im Hotelzimmer:

Homer telefoniert grade mit Lisa.

Homer: Lisa, hast du die Grammy Verleihung gesehen?

Lisa: Du hast die "Pop-Lunkers" geschlagen!

Homer: Von denen wirst du aber noch hören!

Lisa: Du fehlst mir, Daddy!

Homer: Ja, du fehlst mir auch, mein Schatz!

Homer legt auf und geht betrübt auf seinen Balkon. Er sieht ein Werbeplakat von "Happy Family Brand Bourbon".

Hotelbursche: Hier ist der Champagner, den sie bestellt haben, Mr. Simpson!

Homer: Oh Danke! Hier!

Er gibt ihm als "Trinkgeld" den Grammy.

Hotelbursche: Wow, eine echte Auszeichnung! Ach Quatsch, bloß 'n Grammy!

Er wirft den Grammy daraufhin vom Balkon und geht.

Hotelgast: Hey, was fällt ihnen ein, ihren Müll hier runter zu werfen?

Ey wirft den Grammy wieder zu Homer hoch und trifft ihn am Kopf.

/~

-Blende-


Im Haus der Simpsons:

Homer zeigt Bart und Lisa Überspitzen-Merchandise.

Lisa: Wow, sieh mal die ganzen Überspitzen Artikel! Picknick-Koffer, Kaffeebecher, Spaßmacherschaum!

Homer: Den Schaum hat man aus dem Verkehr gezogen, als sie gemerkt haben, dass der gifitg ist. Aber wenn du mich fragst, wer so blöd ist den zu fressen hat es verdient zu sterben!

Bart sprüht sich daraufhin Schaum in den Mund.

Homer: BART!!

Bart: Was ist??

Lisa: Ich kann nicht glauben, dass du nicht mehr berühmt bist!

Bart: Was ist passiert, habt ihr etwas wie die Beatles behauptet ihr wärt bekannter als Jesus?

Homer: Du hast es erfasst. Das war der Titel unseres zweiten Albums.

Homer hält die Platte hoch: "Bigger than Jesus"

Homer: Und so haben wir eines der ehrenden Gesetze des Showbusiness kennengelernt: Was nach oben steigt, kommt auch wieder runter!

Lisa: Und was ist mit Bob Hope? Dem ist das Publikum über 50 Jahre lang treu geblieben!

Bart: Sinatra ebenfalls.

Homer: Wie auch immer! Wir hatten es sowieso satt dauernd die…

Lisa: Dean Martin ist heute noch toll!

Bart: Auch Tom Jones!

Homer: Hört schon auf!

Marge: Und während euer Vater viel unterwegs war habe ich versucht euch seine Abwesenheit nicht spüren zu lassen.

~


Im Haus der Simpsons:

Marge bastelt aus diversen Dingen eine Homer Puppe und schaltet dazu Tonbandaufnahmen an, die Homer aufgenommen hat.

Tonbandaufnahme: Hallo Kinder, ich liebe euch…. - die Kasette ist halb kaputt und macht seltsame Geräusche.

Bart, Lisa: Waaaaaah!

Der Kopf von der Homer-Puppe fällt ab und ein Ballon (als Arm) platzt.

Bart, Lisa: Waaaaaah!

In der nächsten Szene sieht man, wie Knecht Ruprecht den Kopf verbuddelt.


Im Studio:

Homer: Inzwischen bekam die Gruppe ihre eigenen Probleme.

Apu, Homer und Skinner singen mit wenig Motivation einen neuen Song ein:

"For all the latest medical poop, call Surgeon General C. Everett Koop, Koop-Koop-Ba-Doop"

Apu: Das ist noch schlimmer als ein Song über Mister T.

Homer: Ich bedauere jeden Idioten, der keinen Tee mag. Und wo ist Barney??

Skinner: Der ist bei seiner neuen Freundin, dieser japanischen Bildverhauerin.

Barney kommt daraufhin mit besagter Freundin ins Studio.

Barney: Das Quartett läuft Gefahr abzusacken, nur ich kann die Gruppe zu neuen Ufern führen!

Er spielt der Gruppe ein Tape vor:

"Number 8 - rülpst - Number 8 - rülpst - Number 8 - rülpst - Number 8 - rülpst - Number 8 - rülpst"

Homer: (erzählt) Und dann kam der Tag, an dem wir am Ende waren!

Skinner: Gentleman, in dieser Zeitschrift steht was in und was eindeutig out ist.

Homer: Sind wir in?

Skinner: Nein, out!

Homer: (erzählt) Und so ging jeder seiner Wege!


In der Grundschule von Springfield:

Skinner: Hallo William, ich bin wieder da. Wie haben sie denn so den Sommer verbracht?

Hausmeister Willy: Ich hab 8 Millionen mit Software verdient und alles beim Rennen verloren!


Im Kwik-E-Markt:

Apu: Es ist bestimmt nicht Hollywood, aber gute, ehrliche Arbeit!

Kundin: Was kostet der Liter Milch?

Apu: 12 Dollar!


In Moe's Taverne:

Moe: Hey Barney, was darf's denn sein?

Barney: Gib mir ein Bier, Moe!

Freundin von Barney: Ich möchte eine einzelne, in Parfüm schwimmende Pflaume, serviert in einem Herrenhut!

Moe zaubert beides unter der Theke hervor.

Moe: Hier bitte!


Im Atomkraftwerk:

Homer: Hey Jungs, ich bin wieder da!

Carl: Gottseidank, dein Ersatzmann wird langsam müde!

Er zeigt dabei auf ein Huhn, das Homer ersetzt hat.

Carl: Henne Berta, du kannst gehen!

Homer: Ich wird sie in Pflege nehmen!

/~


Im Haus der Simpsons:

Homer: Und das hab ich auch getan. (Er deutet auf seinen Bauch)

Doch meine 5 ½ Wochen an der Spitze des Showbusiness vergess ich nie!

Bart: Eine fabelhafte Geschichte.

Lisa: Aber ein paar Dinge habe ich immer noch nicht verstanden! Warum haben wir das zum Beispiel bis heute nicht gewusst?

Bart: Und was ist aus der Kohle geworden?

Lisa: Wo hängt deine Goldene Schallplatte?

Bart: Seit wann kannst du Songs schreiben?

Homer: Es gibt sehr viele gute Antworten auf all eure Fragen! Aber die bekommt ihr ein anderes Mal zu hören und jetzt ab ins Bett!

Homer nimmt die Baby on Board Platte und sehnt sich nach seinen alten Barbershop Quartett Freunden. Er nimmt den Telefonhörer und vereinbart ein Treffen.


Auf Moe's Taverne (Dach):

Skinner: Ich erinner mich nicht mehr wann wir das letzte mal zusammen waren!

Apu: Letztes Jahr, bei diesen dämlichen Dame Edna Special!

Barney: And a one and a two and a three…

Die Überspitzen singen seit langer Zeit Mal wieder Baby on Board, zur Freude der Personen, die auf den Straßen unterwegs sind.

Menschliche Fliege: Hallo, ich bin die menschliche Fliege, ich war die ganze Nacht wach und habe meine Unterwäsche gefärbt.

Zeitungsjunge: Extrablatt, Extrablatt, die Überspitzen singen auf einem Dach.

Passant: Gib mir ein Exemplar!

Er liest Die Zeitung.

Passant: Hey in der Zeitung steht ja überhaupt nichts über die Überspitzen, bleib sofort stehen!

Eine Limousine fährt vor, George Harris steckt den Kopf raus und bemerkt die Überspitzen.

George Harris: Alles Schnee von gestern!

Die Limousine fährt weiter.

Lou: Schön, was Sherriff?

Wiggum: Allerdings, Lou, das muss ich leider zugeben! Her mit dem Tränengas!

* Unverständlich und im Original-Script wird es anders übersetzt (Achy Breaky Heart was seven years away.)