Der Stoff, aus dem der Kosmos ist

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Simpsons werden sehr oft in Beispielen zu Theorien erwähnt.

Seite 43: "Stellen wir uns einen riesigen Eimer vor - groß wie irgendeine Attraktion in einem Vergnügungspark - und Homer Simpson, den Vater der Simpson-Familie, als furchtlosen Astronauten, der an die Innenwand des Eimers geschnallt ist. [...] Was könnte im vollkommenen leeren Raum - ohne Sonne, ohne Erde, ohne Doughnuts, ohne irgendwas - das >>Etwas<< sein, das den Bezugspunkt für die Rotation des Eimers bildet?"

Seite 52: "[...](die Wasseroberfläche wird konkav; Homer wird gegen die Eimerwand gepresst; Ihre Arme werden nach außen gezogen, wenn sie rotieren; das Seil strafft sich zwischen zwei zusammengebundenen Steinen, die rotieren), [...]"

Seite 64, 65: "Stellen wir uns dazu vor, Bart Simpson, der gerade ein neues, mit Atomkraft betriebenes Skateboard geschenkt bekommen hat, beschließt, sich den ultimativen Kick zu geben und einen Lichtstrahl zu fangen. [...] Seine halbwüchsige Schwester Lisa steht mit einem Laser bereit; sie zählt rückwärts von 11 (der Lieblingszahl ihres Helden Schopenhauer), und als sie bei 0 ankommt, zischen Bart und der Laserstrahl davon. [...] Nun, in jeder Sekunde, die verstreicht, sieht Lisa das Licht 300 000 Kilometer zurücklegen, während Bart nur 200 000 Kilometer schafft, daher schließt Lisa völlig zu Recht, das Licht müsse sich von Bart mit einer Geschwindigkeit von 100 000 Kilometern pro Sekunde entfernen. [...] Seine Theorie verlangt, dass Lisas Beobachtungen über Raum und Zeit insofern absolut und universell sind, [...] Laut Newton müsste Bart also zum gleichen Ergebnis kommen wie Lisa und berichten, dass der Lichtstrahl sich mit einer Geschwindigkeit von 100 000 Kilometern pro Sekunde von ihm entfernt habe. Doch als Bart zurückkehrt, erklärt er stattdessen niedergeschlagen, dass sich das Licht, ganz gleich, was er getan habe, um so viel wie möglich aus seinem Skateboard herauszuholen, stets mit 300 000 Kilometern pro Sekunde von ihm entfernt habe und kein bisschen langsamer geworden sei. Falls Sie Bart aus irgendeinem Grund misstrauen, [...] und dass alle diese Experimente Barts Beobachtungen hundertprozentig bestätigen. [...] Offenbar, so sein Ausgangspunkt, hat Bart andere Ergebnisse bei der Messung von Entfernungen und Zeiträumen erzielt als Lisa, [...] , dass Bart in Bezug aus die Geschwindigkeit, mit der das Licht ihm enteilte, zu einem anderen Ergebnis kommt als Lisa, [...] Experimentatoren, die sich, wie Bart und Lisa, relativ zueinander bewegen, [...]"

Seite 66: "[...] dass Bart schweren Herzens den Auflagen der Straßenverkehrsordnung nachkommt [...]"

Seite 67: "Durch die verlangte Abrüstung blieb Bart nichts anderes übrig, [...]"

Seite 68: "Hätte Lisa Barts Uhr sehen können, [...]"

Seite 70: "Homer Simpson würde fühlen, wie er gegen die Innenwand des rotierenden Eimers gepresst wird; [...]"

Seite 71: "Stellen Sie sich dazu vor, Marge und Lisa Simpson, [...] Als erstes bekommen sie die Aufgabe, das Straßennetz ihrer Heimatstadt Springfield [...] Kurz vor Kursbeginn vergleichen Marge und Lisa ihre Pläne [...] Nachdem Marge ihr Netz so angeordnet hat, dass das Kernkraft-Denkmal im Mittelpunkt liegt, stellt sie fest, dass sich der Kwik-E-Markt Ecke 8. Quer- und 5. Längsstraße und das Kernkraftwerk [...] Doch in Lisas Plan sind die Adressen ganz anders: Der Kwik-E-Markt ist in der Nähe der Ecke 7.Quer- und 3. Längsstraße, während das Kraftwerk [...] Doch nachdem Lisa einen Augenblick nachgedacht hat, [...] Sie und Marge haben beide Recht. [...] Marges Quer- und Längsstraßen verlaufen relativ zu Lisas [...]"

Seite 72: "Die beiden haben Springfield [...] Bei der Aufteilung von Springfield [...] Stellen sie sich beispielsweise vor, Itchy und Scratchy, die Comicfiguren aus der Krusty-Show in der Simpson-Welt, trügen ein Revolverduell aus, [...]"

Seite 73: "[...] (Itchy feuert seinen Colt ab, Scratchy wird getroffen und so fort), [...] Wie Lisa erkennt, [...]"

Seite 74: "Stellen wir uns vor, Itchy und Scratchy stehen sich, die Colts in den Pfoten, [...] Apu, der erste Sekundant, steckt die Zündschnur an, nimmt einen Schluck von seinem erfrischenden Chutney-Squishee, dem Kultgetränk der Simpsons, [...] Das Schießpulver flammt auf, woraufhin Itchy und Scratchy ziehen und feiern. Da Itchy und Scratchy den gleichen Abstand vom Schießpulver haben, ist sich Apu sicher, [...] Doch Martin, der zweite Sekundant, der das Geschehen vom Bahnsteig aus verfolgt hat, kreischt >>Betrug!<< und behauptet, Itchy habe das Lichtsignal vor Scratchy empfangen. [...], habe sich Itchy auf das Licht zubewegt, während sich Scratchy von ihm entfernt habe. [..], um Itchy zu erreichen, [...] Umgekehrt habe das Licht zu Scratchy einen weiteren Weg machen müssen, [...], um Scratchy zu erreichen, [...] Wer hat Recht, Apu oder Martin? [...] Martin behauptet, Scratchy habe das Licht weniger als eine billionstel Sekunde vor Itchy wahrgenommen -, [...]"

Seite 76: "Was Lisa und Marge[...] Genau wie sich Marges und Lisas Pläne durch eine Drehung unterscheiden, so unterscheiden sich auch Apus und Martins Zeitscheiben […], dass Martins Scheiben relativ zu Apus gedreht sind, […], dass der Drehwinkel zwischen Apus und Martins Scheiben […] Stellen sie sich vor, Itchy und Scratchy hätten sich wieder versöhnt. […] Doch aus den gleichen Gründen wie oben sagt Martin […], dass sich Itchy auf das emittierte Licht zubewegt, während Scratchy von ihm entfernt, daher, so Martin, müsse das Lichtsignal Itchy etwas früher als Scratchy erreichen. […] Itchy habe seine Uhr vor Scratchy auf zwölf gestellt, und behaupten, Itchys Uhr gehe gegenüber Scratchys ein bisschen vor. Für einen Beobachter, der sich wie Martin auf dem Bahnsteig befindet, könnte Itchys Uhr beispielsweise 12:06 zeigen, Scratchys dagegen erst 12:04 […] Doch aus dem Blickwinkel von Apu und allen Mitreisenden im Zug ist Itchy und Scratchy die Synchronisation vollkommen gelungen."

Seite 77: Abbildung 3.4 "Zeitscheiben aus der Sicht von (a) Apu und (b) Martin, […] Laut Apu, der sich im Zug befindet, ist das Duell fair, doch Martin, der auf dem Bahnsteig steht, is anderer Meinung. " "[…] - beispielsweise das Stellen der Uhren durch Itchy und Scratchy - […] (laut den Bahnsteig-Beobachtern hat Itchy seine Uhr vor Scratchy gestellt […] Daher sind Martins und Apus Seiten […]"

Seite 79: "Um das zu verstehen, wollen wir uns noch einmal die vorgeschlagenen Straßennetze von Springfield anschauen. Erinnern wir uns, dass sich Marge und Lisa uneins waren, was die Quer- und Längsstraßenadresse der Kwik-E-Markts und des Atomkraftwerks anging, […] Wenn beispielsweise, um den Arbeitern des Kernkraftwerks eine effizientere Gestaltung ihrer Mittagspause zu ermöglichen, ein Fußweg eingezeichnet wird, der vom Kraftwerk direkt zum Kwik-E-Markt führt, sind sich Marge und Lisa zwar nicht darüber einig, welche Quer- und Längsstraßen der Weg schneidet, […]"

Seite 81: "Wie die geometrische Form des eingezeichneten Fußwegs zum Kwik-E-Markt […]"

Seite 86: "Um das zu verstehen, stellen sie sich vor, Homer Simpsons bester Kumpel Barney versuchte verzweifelt, die Springfield Challenge zu gewinnen, […] Als er nach zwei Wochen auf Flüssigdiät (Duff Bier) […] , wirft Barney noch einen Blick auf die Anzeige der Waage […] Die Waage fällt genauso schnell wie Barney, […] Im freien Fall erlebt Barney die gleiche Schwerelosigkeit wie Astronauten im All. Wenn wir uns ausmalen, dass Barney aus seinem Fenster in einen großen Schacht spränge, […] Würde Barney seine Augen während des Sturzes schließen, […]"

Seite 87: "[…] ist Barney also in der Lage, […] Stellen sie sich beispielsweise vor, Barney würde sich Astronauten anschließen, […] Barney spürt jetzt, […] Da Barneys Füße jetzt auf die Waage drücken, […], den Barney im Badezimmer abgelesen hat. Bei entsprechender Beschleunigung erfährt Barney jetzt eine Kraft, […] Wenn Barney draußen im All zu Homer in den Rieseneimer klettert und, während der Eimer rotiert, in rechtem Winkel zu Homer steht […]"

Seite 88: "Wenn Barney aus dem Fenster in den luftleeren Schacht springt, […] Laut Einstein beschleunigt Barney nicht. […] Während Barney im freien Fall an Ihrem Fenster vorbeizischt, […], die aus Barneys Perspektive […]"

Seite 89: "Tatsache ist, dass weder Itchy noch Scratchy, noch Apu oder Martin wirklich berechtigt waren, […]"

Seite 124: "Nehmen wir zuerst den klassischen Fall und malen wir uns aus, Rod und Todd Flanders, Nachbarskinder der Simpsons, haben eine Alleinwanderung in Springfields neu entstandener Nuklearwüste vor. […] Malen wir uns weiter aus, dass neun Stunden später ihr Vater Ned von seiner Besteigung der Mount Springfield zurückkehrt, Rod sieht, zu ihm hinläuft und verzweifelt fragt, wo Todd sei. Nun, zu diesem Zeitpunkt ist Todd weit weg, aber Ned kann dadurch, dass er Rod befragt und beobachtet, dennoch eine Menge über Todd in Erfahrung bringen. Wenn sich Rod genau 63 Kilometer östlich vom Ausgangspunkt befindet, muss Todd genau 63 Kilometer westlich vom Ausgangspunkt sein. Marschiert Rod mit genau 7 Kilometern pro Stunde, nach Osten, muss Todd mit genau 7 Kilometern nach Westen gehen. Obwohl Todd also rund 126 Kilometer entfernt ist, kann Ned seinen Aufenthaltsort und seine Geschwindigkeit bestimmen, wenn auch indirekt" […], die in ähnlicher Weise miteinander zusammenhängen wie die Bewegung von Rod und Todd."

Seite 147: "Erinnern wir uns an Itchy und Scratchy, die ihre Uhren in einem bewegten Zug synchronisierten.)"

Seite 219: "[…] und Mr. Smithers, Vorsitzender der neuen Springfield Art and Beautification Society, […], dass sein eigentliches Interesse The Full Monty gilt, […], Ihnen aber von Ihrem geliebten Großonkel Monty Burns hinterlassen wurde; […] Nach Mr. Smithers’ Eintreffen […] Zu ihrer Überraschung erfahren sie, dass Smithers vor Jahren der wichtigste Berater ihres Onkels war. Am Ende des Gesprächs haben Sie sich entschieden, sich von The Full Monty zu trennen."

Seite 220: "[…], scheint es Ihnen, als hätten sie sich bereits vor Mr. Smithers’ Besuch zum Verkauf entschlossen. Obwohl sie immer eine gefühlsmäßige Bindung an The Full Monty verspürten, […], und der erotische Nuklearrealismus der Simpson-Welt im späten zwanzigsten Jahrhundert ist selbst für erfahrene Sammler ein schwieriges Gebiet. […], aber Ihr erfreuliches Treffen mit Mr. Smithers und die Tatsache, [...]"

Seite 222: "[…], The Full Monty zu verkaufen. Bevor sie mit Mr. Smithers zusammenkamen […] , dass Smithers Ihren Großonkel sehr mochte, […] Doch wenn Sie sich nicht so gut mit Mr. Smithers verstanden hätten […], dass The Full Monty bei ihm in guten Händen sein würde, […]"

Seite 271, 272: "[...] erinnern Sie sich an den Vergleich mit Bart, der auf seinem Skateboard [...]"

Seite 516: "[…], das den Kwik-E-Markt mit dem Springfielder Kernkraftwerk verbindet; […], weil sich das Wurmloch durch den Luftraum über Springfield zu erstrecken scheint. […] Wenn sie auf Ihrem Weg durch die Straßen von Springfield auf der Suche nach dem Wurmloch in den Himmel schauen, […], müssen sie schon einen Abstecher hinüber zum Kwik-E-Markt machen, […] Bei einem Blick in diese Öffnung sehen sie das Innere des Kraftwerks, […] "

Seite 517, 518: "[…] vom Kraftwerk zum Kwik-E-Markt […], Bart und Lisa stünden an entgegengesetzten Enden des Springfielder Wurmlochs – Bart im Kraftwerk, Lisa im Kwik-E-Markt – und unterhielten sich darüber, was sie Homer zum Geburtstag schenken könnten, als Bart beschließt, […] (um Homer die Andromeda-Fischstäbchen zu besorgen, die dieser so gerne mag). Lisa hat keine Lust zu der Reise, […], überredet sie Bart, […], Bart müsse das Wurmloch umso stärker dehnen, […], dass das Wurmloch den Kwik-E-Markt und Barts Schiff durch den gewöhnlichen Raum verbindet. […] Obwohl Bart mit seinem Raumschiff Andromeda entgegenjagt, bleibt seine Entfernung zu Lisa durch das Wurmloch unverändert. […], dass Bart […] und sich dabei die ganze Zeit mit Lisa durch das Wurmloch unterhält. […], fordert Lisa Bart auf, […] und wieder nach Springfield zurückzufliegen [….] setzt Bart mit seinem Raumschiff sicher auf dem Rasen vor der Springfield Highschool auf. Doch als Bart aus dem Fenster […]"
Abbildung 15.2 (a) "[…], das sich vom Kwik-E-Markt bis zum Springfielder Kernkraftwerk erstreckt. […] von der Öffnung im Kwik-E-Markt zur Öffnung im Kernkraftwerk."
Abbildung 15.3 "[…] (in Wahrheit liegen die Wurmlochöffnungen im Kwik-E-Markt und im Kernkraftwerk, […]"

Seite 519: ">>Boah äh!<<, sagt er zu sich selbst, […] Wie er kürzlich in einem intensiven Meinungsaustausch mit Tingeltangel-Bob erfahren hat, […] Eine rasche Überschlagsrechnung zeigt Bart, […] Bart wird klar, […] >>… Bart! Hallo, Bart!<<, ruft Lisa durchs Wurmloch. […] Bart blickt in seine Wurmlochöffnung und teilt Lisa mit, dass er bereits auf dem Rasen der Springfield Highschool gelandet ist. Als Lisa daraufhin etwas genauer durch das Wurmloch blickt, […], dass Bart die Wahrheit gesagt hat, doch als sie vom Kwik-E-Markt zur Springfield Highschool […]"
Abbildung 15.4 (a) "[…], das den Kwik-E-Markt und das Kernkraftwerk verbindet. […] (vom Kernkraftwerk aus) […] Die andere Öffnung befindet sich noch immer im Kwik-E-Markt. […]"

Seite 520: "[…], antwortet Bart stolz. […] Wenn du aus dem Fenster vom Kwik-E-Markt blickst, […], stimmt ihm Lisa zu. […], sagt Bart […] Er kauft noch einen Butterfinger beim Inder Apu, dann eilt er mit Lisa heim […], dass Bart nur einen Augenblick brauchte, […] und zu Lisa zurückkehrte, […], der Bart möglicherweise durch die Wurmlochöffnung folgt: […], der in die Öffnung im Kwik-E-Markt […], dass Bart […] Die Reise führte Bart […], Bart hat einen Tunnel […]"

Simpsons-Referenzen in Büchern

9 - Die Wiederkehr   |   Alleinstehender Psychopath sucht Gleichgesinnte   |   Blue like Jazz   |   California Graffiti   |   comin 2 get u   |   Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod - Folge 4   |   Der Stoff, aus dem der Kosmos ist   |   Die Antwort liegt im Meer (irgendwo dazwischen)   |   Essstörungen im Leistungssport   |   Es wird eng im Kalender   |   Faszination Ultras   |   Frommer's Britain For Free   |   Für jede Lösung ein Problem   |   Geld schreibt   |   Grauher Alltag   |   Heiter. Weiter.   |   Herr der Masken   |   Hohlkörper   |   Ich trag ein Massengrab im Herzen   |   Mobile Companion   |   Moon Walker   |   Norm und Abnorm   |   Patterns kompakt   |   Slam   |   Spektrum   |   Süße Rebellen   |   Tea Party - Die weiße Wut   |   Tödliche Kampange   |   Top Secret 9   |   Vielen Dank für die Blumen   |   Vom Ende aller Träume   |   Web Usability   |   Wie ich werde, was ich bin

Simpsons-Referenzen   … in Comics   |   … in Filmen   |   … in der Musik   |   … in Serien   |   … in TV-Shows