Simpsons Farm

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simpsons Farm

Simpsons Farm ist die Farm, auf der Homer Simpson.png - Homer mit seinen Eltern Abraham Simpson.png - Abe und Mona Simpson.png - Mona aufwuchs. Die Farm liegt weit außerhalb von Springfield, in der Landstraße 9 (orig. Rural Route 9).

Geschichte

Als Homer noch jung war, lebte er mit seinen Eltern auf der Farm. Sie lebten von Kühen und auf den Feldern um die Farm wurde Getreide angebaut.

Doch die Farm ging pleite und so musste die Familie wegziehen. Der Grund für die Pleite ist, dass die Kühe anfingen saure Milch zu geben, weil Homer sie im Stall erschreckt hat. 1963 drehte, laut Abe, die Bank den Hahn zu und so musste die Familie weg ziehen.

Ein weiterer Grund, warum die Farm pleite ging, ist der pH-Wert des Bodens. Der Verkäufer in Sneed's Feed & Seed behauptet, dass der pH-Wert des Bodens der Farm 9,6 ist, er darf aber höchstens zwischen 7 und 8 sein. Laut ihm ist das auch der Grund dafür, dass auf dem Boden nichts wächst und dass Abe, Mona und Homer schließlich wegzogen.

Wiederbesiedlung

In der Episode s11e05 muss Homer aus Springfield fliehen, da er sich sonst einem Duell stellen müsste. Also ziehen die Simpsons auf die "alte Simpsons-Farm". Dort wollen sie warten, biss keine Gefahr mehr für Homer besteht und sich einstweilen ein neues Leben aufbauen. Sie stellen fest, dass die Farm völlig verfallen ist, Wachbären und Hühner wohnen im Haus. Nichts desto trotz beginnen sie sofort mit der Arbeit, Bart Simpson.png - Bart baut einen Schuppen und Lisa Simpson.png - Lisa mäht den Fußboden. Homer besorgt inzwischen Samen und eine Mistgabel. Doch der Verkäufer in Futter und Samen erzählt Homer, dass auf der Farm nichts wächst. Homer glaubt es nicht und probiert trotzdem etwas anzupflanzen. Als nach mehr als einem Monat noch immer nichts wächst erstellt Homer einen neuen Plan: Er besorgt sich mit der Hilfe von Lenny Leonard.png - Lenny Plutonium, das er als Dünger verwendet. Sein Plan funktioniert, es wächst etwas. Doch bald macht sich bemerkbar, dass es sich nicht um normale Pflanzen handelt, sondern um eine Mischung aus Tomaten und Tabak, die Homer Tomacco nennt. Tomacco macht süchtig und so werden extrem viele Springfielder abhängig. Schließlich will Laramie-Zigaretten in den Tomacco-Markt einsteigen und Homer die Pflanzen abkaufen. Sie bieten der Familei 150 Millionen Dollar, doch Lisa erzählt Homer, dass die Firma mit Tomacco Milliarden verdient, und so fordert Homer 150 Milliarden. Die Firma verzichtet auf sein angebot.

Doch auch die Tiere der Farm werden von Tomacco abhängig. Sie reißen den Zaun ein und fressen die ganzen Pflanzen, nur noch eine bleibt übrig. Homer muss diese letzte Pflanze jedoch opfern, um sich vor den verrückten Tieren zu schützen und so ist das Geschäft der Farm zerstört. Die Simpsons fahren zurück nach Springfield, wo sich Homer dem Duell stellt.

Zerstörung der Farm

Brennende Farm

In s06e10 verkaufen Homer und Abe gemeinsam das Simpson & Sohn Revitalisierungselixier. Bei der Verkaufstour kommen sie auch an der alten Farm vorbei. Dort erzählt Abe Homer, dass sie bis 1963 dort leben. Er zeigte ihm auch das Innere des Hauses und den Radiation King-Fernseher, vor dem sie viele Stunden verbracht haben. Auf der Wand ist ein Schwarzer streifen zu sehen, der von Homers Schatten stammt, den er als Kind warf, als er vor dem Fernseher saß. Außerdem will Homer nach dem Würstchenbaum sehen, den er als Kind gepflanzt hat.

Doch dann streiten sich Abe und Homer, weil Homer meint, sein Vater hätte ihn nie ermuntert etwas zu machen. Als Abe dann sagt, Homer sei ein Betriebsunfall gewesen, wirft Homer Grampa aus dem Wagen und fährt allein nach Hause. Abe will sich entschuldigen, doch Homer bleibt stur und versucht seinen Kindern ein besserer Vater zu sein. Doch diese wollen das nicht, was zur Folge hat, dass Homer deprimiert ist und zur alten Farm fährt um nachzudenken. Dort sieht er ein Foto von Abe verkleidet als Weihnachtsmann und stellt fest, dass sich sein Vater doch um ihn gekümmert hat. Doch Homer entzündet unabsichtlich das Foto und das Haus beginnt zu brennen. Zum selben Zeitpunkt befindet sich Abe in einem anderen Zimmer, wo er voller Zorn das Elexier in den brennenden Kamin wirft. Es gibt eine Explosion und auch Abe zündet dabei das Haus an. Beide laufen aus dem Haus und Homer vergiebt Abe. Hinter ihnen stürzt das Haus zusammen.

Hierbei sieht man wieder einmal, dass die einzelnen Episoden keinen, oder nur seltem, Einfluss aufeinander haben. Denn obwohl in s06e10 das Haus niedergebrannt ist, steht es in späteren Folgen wieder.

Aufbau der Farm

Die Farm besteht aus einem Haus und einem Stall. In s11e05 steht hinter dem Stall ein großes Silo. Vor dem Haus befindet sich ein Schwimmtümpel, in dem es laut Homer keine Blutegel gibt, dafür aber Schlangen (s11e05). Außerdem wachsen in der nähe der Farm Apfelbäume, da Homer sagt, die Familie kann Äpfel essen.

Direkt neben der Farm stehen noch wenige andere Häuser. In diesen Häusern leben auch Farmer. Eines der Häuser ist ein Laden namens Sneed's Feed & Seed, der Futter und Samen verkauft.

Vorkommen

  • s06e10 - Homer und Abe brennen die Farm nieder.
  • s11e05 - Die Simpsons leben kurzfristig auf der Farm und verdienen ihr Geld mit Tomacco.
  • Simpsons #182 (de)

Bilder