Bill Oakley

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bill Oakley (*1966 in Union Bridge, Maryland) ist ein US-amerikanischer Fernsehautor. Zusammen mit seinem Partner Josh Weinstein ist er vor allem an der gemeinsamen Arbeit an den Simpsons (Liste seiner Episoden: siehe Autoren) bekannt.

Kindheit und Ausbildung

In Union Bridge, Maryland, kam Oakley auf die Welt und wuchs dort auch auf. Er besuchte die St. Albans School, wo er zusammen mit seinem bereits damaligen Kumpel Weinstein Cartoons für die Schülerzeitung zeichnete und schrieb. Anschließend besuchte er die Harvard University, wo er Vize-Präsident und Herausgeber des Harvard Lampoon wurde. Viele seiner Harvard-Klassenkameraden wurden später wie er Simpsons-Autor. Noch heute engagiert er sich aktiv für den Lampoon.

Arbeit an den Simpsons

Zusammen mit Weinstein erhielt Oakley ab der vierten Staffel einen Autorenvertrag; Marge muss jobben wurde ihre erste Folge. Sie schrieben viele beliebte Folgen, unter anderem auch den Zweiteiler Wer erschoss Mr. Burns?. Für Oakley war der zweite Teil auch die letzte von ihm geschriebene Simpsons-Episode, während Weinstein noch in einem großen Autorenteam an der der Folge 22 Kurzfilme über Springfield mitarbeitete. In der 7. und 8. Staffel waren Oakley und Weinstein Show Runner.

Sonstige Arbeiten

Nach ihrer Tätigkeit als Show Runner verließen Oakley und Weinstein das Simpsons-Team und kreierten 1999 die Zeichentrickserie Mission Hill, von welcher sie die erste Folge schrieben. Außerdem arbeiteten sie als Consulting Producers bei Futurama. Momentan arbeiten die beiden als Executive Producers für die Serie Class Dismissed, die im Frühling 2009 auf Fox ausgestrahlt wird.

Wissenswertes

  • Oakley heiratete seine Harvard-Klassenkameradin Rachel Pulido, die selbst in der 7. und 8. Staffel jeweils eine Episode als Autorin bei den Simpsons schrieb.
  • Bei dem DVD-Audiokommentar von s07e21 nahm sein Sohn James teil, obwohl er damals noch ein Baby war.
  • Außerdem hat er noch zwei Töchter namens Mary und Elizabeth.