Mennoniten

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mennoniten (englisch Mennonites) sind eine täuferisch-protestantische Glaubensgemeinschaft, die ihre Wurzeln in der radikal-reformatorischen Täuferbewegung Mitteleuropas hat. Im Jahr 1693 spalteten sich die Amischen von den Mennoniten ab.

Der Schöpfer der Simpsons Matt Groening hat mennonitische Vorfahren.

Vorkommen

  • s10e07 – Reverend Timothy Lovejoy.png - Timothy Lovejoy kündigt für den folgenden Sonntag eine Gastpredigt eines mennonitischen Pastors an, während die Gemeinde schon sehnsüchtig das den Gottesdienst abschließende „Amen“ erwartet (Zitat: „Aa... Mennonitenpredigt wird ein Gastpriester am nächsten Sonntag halten.“; im englischen Original: „Aa... mennonite minister will be giving a guest sermon next Sunday.“).
  • s13e20 – Die Itchy-und-Scratchy-Episode Butter Off Dead spielt in einem vermutlich amisch oder mennonitisch geprägten landwirtschaftlichen Umfeld. Sowohl Itchy.png - Itchy als auch Scratchy.png - Scratchy sind wie traditionell lebende Amische/Mennoniten gekleidet.
  • s14e19 – Während die Amischen Bart Simpson.png - Barts Baumhaus unentgeltlich wieder aufbauen, werden die Mennoniten als dem Laster verfallen, unmotiviert, rauchend und glücksspielend dargestellt. Marge Simpson.png - Marge charakterisiert die Mennoniten als hilflos bzw. träge (Zitat: „Oh, diese Amish sind sowas von fleißig, nicht wie diese hilfslosen Mennoniten.“; im englischen Original: „The Amish are so industrious, not like those shiftless Mennonites.“).