Fliegende Höllenfische

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Hellfish.png
Emblem der Fliegenden Höllenfische
Die Fliegenden Höllenfische (englisch: Flying Hellfish) ist eine US-amerikanische neunköpfige Truppe, die im zweiten Weltkrieg kämpfte. Sie ist die „kampfgierigste Truppe in der kampfgierigsten Kompanie im dritten kampfgierigsten Bataillon der Army“.

Die Tontine

Die Beschließung des Vertrages.

Am letzten Tag des Krieges fand Charles Montgomery Burns.png - Charles Montgomery Burns wertvolle Gemälde in einem Schloss, aus dem sie Deutsche vertrieben hatten. Die Mitglieder sind davon begeistert, als sie hören, dass man damit reich werden könnte, doch sofort können die Bilder nicht verkauft werden, da man sie dann überführen würde. Obwohl Abraham Simpson.png - Sergeant Simpson eigentlich vorerst dagegen ist, beschließen sie, eine Tontine aufzusetzen. Dieser Vertrag bestimmt, dass der letzte Überlebende der Truppe der Alleinbesitzer der Gemälde wird und somit im Alter reich werden soll. Sie verschließen die Kostbarkeiten in einer Kiste luft- und wasserdicht und verstecken sie.

Milton Haas.png - Milton starb noch im Schloss an einem Genickbruch. 5 weitere Mitglieder starben bei einem Veteranentreffen 1979. Als schließlich auch Asa Phelps.png - Asa Phelps das Zeitliche segnet, treffen sich die beiden
Vidal versucht Abe umzubringen.
letzten Überlebenden Abe Simpson und Montgomery Burns bei dessen Beerdigung. Zusammen streichen sie danach den drittletzten Namen der Truppe auf einem Blatt Papier durch. Burns möchte nicht länger auf den Tod Grandpas warten und so engagiert er den skrupellosesten Mörder der Welt: Fernando Vidal. Nach drei gescheiterten Mordversuchen auf ihn flüchtet Abe zum Haus der Simpsons, wo er Bart Simpson.png - Bart von den Höllenfischen erzählt. Dieser tut es aber als eine typische unwahre Geschichte von ihm ab. Als aber Burns in sein Zimmer eindringt, um sich den Schlüssel zu erzwingen,
Abe kämpft mit Burns.
den er braucht, um zu wissen, wo die Gemälde versteckt sind, glaubt er ihm. Er schafft es, Burns den Schlüssel wieder unbemerkt abzunehmen und macht sich zusammen mit Grandpa noch in derselben Nacht auf, die Gemälde zu finden.

Ein Scheinwerfer strahlt aus dem Auge der Statue des Höllenfisches und markiert somit den Ort, an dem die Truppe die Gemälde versteckt hat: das Meer. Sie klauen Flanders’ Boot und fahren hinaus zu der Stelle, wo das Licht hinzeigt. Bart kann den Schatz bergen, doch Burns, der nur auf diesen Moment gewartet hat, bedroht die beiden mit einer Pistole. Die beiden müssen die Gemälde hergeben und Burns stößt Bart in die Kiste, die danach ins Wasser fällt. Abe kann ihn retten und zusammen verfolgen sie Burns. Sie können ihn stellen und Abe entlässt ihn unehrenhaft aus der Truppe, womit die Gemälde ihm als letzten Überlebenden zustehen. Doch in diesem Moment kommt das Außenministerium, das die Gemälde an ihren deutschen Besitzer Baron Hertzenberger.png - Baron Hertzenberger zurückgibt.

Die Statue

Abe und Burns vor der Statue
Die neunschlössige Tresortür
Die Statue der Höllenfische befindet sich hinter den Grabsteinen der Verstorbenen. Hinter einem Busch befindet sich eine Art Tresor mit neun Schlössern. Auf der Tür steht „In Honor Flying Hellfish“ (dt.: ,Zu Ehren der fliegenden Höllenfische‘) und zeigt das Emblem der Truppe. Jeder Höllenfisch bekam einen Schlüssel und nach dem Tod wurde dieser in sein vorgesehenes Schloss gesteckt. Wenn alle Schlüssel stecken, kann man die Tür öffnen.

In ihr befindet sich eine Metallkiste, in der das Blatt Papier liegt, auf dem die Namen der Höllenfische verzeichnet sind. Sind sie gestorben, werden sie durchgestrichen.

Zudem strahlt aus einem Auge der Statue heraus ein Scheinwerfer und zeigt somit an, wo sich der Schatz befindet, wenn alle neun Schlüssel stecken.


Mitglieder

Sonstiges

  • Acht der neuen Mitglieder stammen aus Springfield. Auch der aus dem ehemaligen Österreich-Ungarn stammende Mr. Burns hat große Teile seines Lebens in dieser Stadt verbracht.
  • Grandpa hat sich auf seinen rechten Arm das Logo der Höllenfische tätowiert.
  • Alljährliche Treffen der Mitglieder finden im November statt.
  • Auf dem Deckel der Statue steht „Fighting Hellfish“ (also ,Kämpfende Höllenfische‘) statt ,Flying Hellfish‘.
  • Der sinnfreien Bezeichnung „… im dritten kampfgierigsten Bataillon …“ liegt ein Übersetzungsfehler zugrunde. Eigentlich müsste es „im drittkampfgierigsten Bataillon“ (OV: „the third-fightingest battalion“) heißen.

Vorkommen

  • s07e22 – Die gesamte Episode dreht sich um die Fliegenden Höllenfische.
  • s15e04 – Als Abe in See sticht, sieht man das Logo der Höllenfische auf seiner Uniform