Die Simpsons und die Philosophie

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Für das Rezensionsexemplar sagt Simpsonspedia: „Danke, Tropen Verlag!“ .


Buchdaten
Die Simpsons und die Philosophie.jpg
Verlag: Tropen
Autor: ~
Veröffentlichung: 09.07.2007
Sprache: deutsch
Seiten: 256
Preis: 19,80€
ISBN: 3608500979

Inhalt

In elf Essays denken Philosophen über die Simpsons und die Philosophie nach.

  • Teil 1 - Die Figuren
    • Homer und Aristoteles (Raja Halwani)
    • Lisa und der amerikanische Antiintelektualismus (Aeon J. Skoble)
    • Warum Maggie wichtig ist - Klänge der Stille, aus Ost und West (Eric Bronson)
    • Marges moralische Motivation (Gerald J. Ericon und Joseph A. Zeccardi)
    • Also sprach Bart - Über Nietzsche und die Tugenden des Bösen (Mark T. Conard)
  • Teil 2 - Ich hab nichts gemacht - Ethik und Die Simpsons
    • Die moralische Welt der Familie Simpson - Eine kantische Perspektive (James Lawler)
    • Heuchelei in Springfield (Jason Holt)
    • Freude an der so genannten >>Eisecreme<< - Mr. Burns, Satan und das Glück (Daniel Barwick)
  • Teil 3 - Die Simpsons und die Philosophen
    • Ein Marxist in Springfield (Karl, nicht Groucho) (James M. Wallace)
    • >>Und der Rest schreibt sich von selbst<< - Roland Barthes sieht Die Simpsons (David L. G. Arnold)
    • Was Bart Denken nennt (Kelly Dean Jolley)