Steinmetze: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 12: Zeile 12:
 
Einerseits konnten die Steinmezte aufgrund ihres mysteriösen Reichtums einen 'hidden tunnel' bauen, einen nur für Mitglieder befahrbaren Tunnel abseits der Autobahn, um schneller und vorallem luxuriöser, an sein Ziel zu kommen, anstatt stundenlang in einem Stau zu verbringen. Darüberhinaus bietet die Mitgliedschaft in einer Loge weitere Vorteile, wie etwa 2 gewisse Aufkleber bzw Sticker. Der eine bewirkt, dass man keine Strafzettel mehr bekommt, der andere verhindert, dass einem der Arzt bei der Behandlung beklaut.
 
Einerseits konnten die Steinmezte aufgrund ihres mysteriösen Reichtums einen 'hidden tunnel' bauen, einen nur für Mitglieder befahrbaren Tunnel abseits der Autobahn, um schneller und vorallem luxuriöser, an sein Ziel zu kommen, anstatt stundenlang in einem Stau zu verbringen. Darüberhinaus bietet die Mitgliedschaft in einer Loge weitere Vorteile, wie etwa 2 gewisse Aufkleber bzw Sticker. Der eine bewirkt, dass man keine Strafzettel mehr bekommt, der andere verhindert, dass einem der Arzt bei der Behandlung beklaut.
 
Weitere Annehmlichkeiten eines Steinmetzes sind etwa der Parkplatz neben dem Chef am Arbeitsplatz, bzw. wenn der nicht mehr frei ist: gratis Inline Skates, mit denen man "leichtfüßig zum Haupteingang gleiten kann" (Homer J.) und die in Kenntnissetzung, dass die richtige Notrufnummer nicht wie allgemein angenommen 911, sondern in Wahrheit die 912 sei. Ein besonderer Luxus sind der eigens angefertigte Steinmetz Ring mit Gravur, der unter anderem dazu dient sich am Buzz-Cola Automaten gratis bedienen zu können. Auch bekommt man an seinen Arbeitsplatz einen vibrierenden 'Spinemelter 2000' Massagesessel mit seinen Initialen.
 
Weitere Annehmlichkeiten eines Steinmetzes sind etwa der Parkplatz neben dem Chef am Arbeitsplatz, bzw. wenn der nicht mehr frei ist: gratis Inline Skates, mit denen man "leichtfüßig zum Haupteingang gleiten kann" (Homer J.) und die in Kenntnissetzung, dass die richtige Notrufnummer nicht wie allgemein angenommen 911, sondern in Wahrheit die 912 sei. Ein besonderer Luxus sind der eigens angefertigte Steinmetz Ring mit Gravur, der unter anderem dazu dient sich am Buzz-Cola Automaten gratis bedienen zu können. Auch bekommt man an seinen Arbeitsplatz einen vibrierenden 'Spinemelter 2000' Massagesessel mit seinen Initialen.
 
 
==Homers Racheliste==
 
* Charta der Menschenrechte,
 
* [[Abraham Simpson|Grandpa]],
 
* Schwerkraft,
 
* Emmys,
 
* Darwin,
 
* Fat-Free Lard (Fett-freies Schweinefett)
 
* Billy Crystal,
 
* Gott,
 
* Soloflex,
 
* The Boy ([[Bart Simpson|Bart]]),
 
* Stern Lecture Plumbing,
 
* Econo Save
 
* H2WHOA! (die Wasserrutsche im Mt.Splashmore, in der Homer in "[[Marges Meisterwerk]]" stecken blieb)
 
  
  

Version vom 2. August 2006, 22:13 Uhr

Steinmetze

Die Steinmetze sind eine fiktive, im Untergrund seit 1500 Jahre existierende Bruderschaft in der halbstündigen Fernsehserie "Die Simpsons", welche täglich auf Pro7 ausgestrahlt wird. Sogenannte 'Sprengel', die Anführer regionaler Steinmetzlogen, wie die der in Springfield, unterstehen jediglich dem Weltrat. Der Steinmetz Weltrat wird bei Problemen von höchster Bedeutung kontaktiert. Jeden Mittwoch einer Woche trifft sich die Bruderschaft in sog. Logen. Was innerhalb der Logen geschieht ist unklar, jedoch wird vermutet, dass man sich dort betrinkt, 'Fressgelage' abhält, Poker und Billard spielt. Steinmetze nennen sich untereinander nicht beim bürgerlichen Namen, sondern reden sich mit der jeweiligen Nummer an, die jeder Steinmetz individuell bei seiner Eintrittsfeier vom Sprengel bzw der Nummer Eins, erhalten hat. Das heiligste Gebot der Steinmetze ist es, die Geheimnisse derer, welche auf dem geweihten, uralten Pergament dargelegt sind, zu befolgen und zu ehren. Wer dies nicht tut, wird aus der Bruderschaft verbannt und muss nackt, den 'Stein der Schande' hinter sich herziehend, nach Hause gehen.


Mitgliedschaft

Zuerst einmal muss man entweder Sohn eines Mitglieds sein, oder das Leben eines Steinmetzes retten, um in die Mitte der Steinmetze aufgenommen werden zu können. Wenn mindestens einer dieser beiden Faktoren erfüllt ist, kann mit den Eintrittsritualen begonnen werden, bestehend aus: 'Durchquerung der Wüste', 'Das nicht blinzelnde Auge', 'Das Wrack des Hesperus' und zuletzt 'Das Planschen des geschwollenen Hinterns - mit Paddeln'. Außerdem muss man einen Sturz aus dem 5. Stock eines Hochhauses überleben (Der Vertrauenssprung) - wer überlebt hat seinen Charakter bewiesen. Jedoch steht der Bewerber hierbei nur auf einer kleinen Anhöhe, währenddessen ihm mit Hilfe eines Ventilators der Eindruck vermittelt werden soll, er stehe in Wirklichkeit auf einem Dach und müsse mit verbundenen Augen dort runter springen. Wer dann noch immer Mitglied werden will, muss nur noch einen Eid auf das geweihte, heilige Pergament schwören, die Geheimnisse der Steinmetze nicht zu verraten, denn sonst "möge mein Magen sich aufblähen und es sollen mir sämtliche Haare vom Kopf fallen bis auf drei".


Vorteile

Einerseits konnten die Steinmezte aufgrund ihres mysteriösen Reichtums einen 'hidden tunnel' bauen, einen nur für Mitglieder befahrbaren Tunnel abseits der Autobahn, um schneller und vorallem luxuriöser, an sein Ziel zu kommen, anstatt stundenlang in einem Stau zu verbringen. Darüberhinaus bietet die Mitgliedschaft in einer Loge weitere Vorteile, wie etwa 2 gewisse Aufkleber bzw Sticker. Der eine bewirkt, dass man keine Strafzettel mehr bekommt, der andere verhindert, dass einem der Arzt bei der Behandlung beklaut. Weitere Annehmlichkeiten eines Steinmetzes sind etwa der Parkplatz neben dem Chef am Arbeitsplatz, bzw. wenn der nicht mehr frei ist: gratis Inline Skates, mit denen man "leichtfüßig zum Haupteingang gleiten kann" (Homer J.) und die in Kenntnissetzung, dass die richtige Notrufnummer nicht wie allgemein angenommen 911, sondern in Wahrheit die 912 sei. Ein besonderer Luxus sind der eigens angefertigte Steinmetz Ring mit Gravur, der unter anderem dazu dient sich am Buzz-Cola Automaten gratis bedienen zu können. Auch bekommt man an seinen Arbeitsplatz einen vibrierenden 'Spinemelter 2000' Massagesessel mit seinen Initialen.


Die Bekannten Ränge der Steinmetze


Der Weltrat

Alle 4 Anführer und Mitbegründer der Steinmetze sind hier gelistet. Bei Problemen von höchster Bedeutung sind sie zu kontaktieren, außerdem kann der Weltrat nicht nur einzelne Mitglieder, sondern ganze Clubgemeinschaften, wie etwa den in Springfield im Jahre 1995 auflösen.

  • Jack Nicholson

John Joseph (Jack) Nicholson ist US-amerikanischer Schauspieler. Er gilt als einer der bekanntesten und besten Schauspieler aller Zeiten. Gewann bereits 2 Oscars.

  • Orville Redenbacher

Orville Redenbacher ist Gründer des Nummer #1 Popcorn Unternehmens in den USA. Er verbrachte über 60 Jahre damit, die perfekte Sorte Popcorn zu entwickeln und testete ca. 40.000 Variationen, bis er genau diejenige fand, die seinen Vorstellungen entsprach. Orvell starb im Jahre 1995 im Alter von 88 Jahren.

  • Mr T.

Lawrence Tureaud alias Mr.T wurde zum stärksten Bodyguard Amerikas ernannt, was ihm zu seiner Filmkarriere verhalf. Bekannt wurde er durch die Rolle des 'B.A. Baracus' in der amerikanischen Fernsehserie A-Team. In den 1990ern erkrankte er an Krebs. Heute ist er als Prediger aktiv.

  • George Bush Senior

George H. Walker Bush war von 1989 - 1993 41. Präsident der USA. Unter anderem setzte er sich für die Wiedervereinigung Deutschlands ein. Er lebt jetzt in Texas, USA. Vater des amtierenden Präsidenten George W. Bush.


Datei:Pergament.gif
Das Heilige Pergament - Grabpic von stonecutter

Das Heilige Pergament

  • Was war das:

Über 1500 Jahre lang war diese einfache Pergamenturkunde weltweit das Herz und die Seele verschiedener Ableger der supergeheimen Bruderschaft der Steinmetze. Ihren letzen Ehrenplatz hatte die Urkunde in der Springfielder Loge der Steinmetze.

  • Was damit passierte:

Homer J. Simpson, ein neu aufgenommenes Mitglied der Steinmetze, verwendete sie als Serviette, während er Schweinerippchen aß. Dann schneuzte er hinein und reinigte schließlich seine Ohren damit.

  • Was sie wert ist:

Nichts. Die Leute würden vermutlich noch Geld dafür zahlen, um sie nicht berühren zu müssen.

  • Die Inschrift des Heiligen Pergaments:

[O]bstupui steteruntour comae, et vox paucibus maesit.

» Obstupui: (Substantiv) Frei übersetzt von 'obstupesco' (für dumm erklärt). Ich habs mit 'die für dumm erklärten' bzw 'die in Staunen versetzten' übersetzt.

» steteruntour: Solch eine Form gibt es im lateinischen nicht. Das Verb muss von 'sto, stare, steti, status' (stehen) kommen. Die wahrscheinlichsten Formen, die ich finden konnte, waren:
• starentur: Imperfekt Subjunktiv Passiv (sie könnten gestanden haben)
• stantur: Präsens Passiv 3.Person Plural
• stentur: Präsens Subjunktiv Passiv (lass sie stehen) » comae: (Substantiv) Plural von 'coma' (das Haar).

» paucibus: (Adjektiv) Dativ bzw Ablativ Plural von 'paucus' (wenig)

» maesit: (Verb) Offentsichtlich abgeleitet von 'maereo' (trauern). Verwirrend, weil dort nicht die Form 'maesit' stehen sollte. Maereo wird 'maereo, maerere, maesi, maesum', also unregelmäßig dekliniert.

So, wenn man alles zusammenfügt und steteruntour mit stantur ersetzt - das macht am meisten Sinn -, erhalten wir: (Trommelwirbel bitte)

     Das Haar der in Staunen versetzten [Leute] stand am Ende;
     Und eine Stimme trauerte zu einigen wenigen.


Mitglieder