North Haverbrook

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
North Haverbrook - mit der super Einschienenbahn!
North Haverbrook ist eine fiktive Kleinstadt, die von Lyle Lanley.png - Lyle Lanley erwähnt wird, da er an diese ebenfalls eine Einschienenbahn verkaufte. Sie befindet sich laut seiner Karte im Mittleren Westen der USA.

Nachdem sie auf Hinweise eines Betruges durch Lanley gestoßen ist, besucht Marge Simpson.png - Marge Simpson diese Stadt.

Die Stadt

North Haverbrook ist seit dem Bau der Einschienenbahn wie ausgestorben. Marge trifft dort auf eine alte Frau, die verrückt lachend in einem Schaukelstuhl sitzt; auf eine Dame, die im Monorail-Café arbeitet, aber erklärt, dass es nie eine Einschienenbahn gegeben hätte und schließlich auf Sebastian Kobb.png - Sebastian Kobb, der die Einschienenbahn für Lanley damals baute und ihr die die Reste ihrer Einschienenbahn zeigt. Der Unfall war die einzige Berühmtheit bei der Jungfernfahrt in North Haverbrook.

Durch einen Zwischenstopp seines Flugzeuges landet Lanley noch einmal dort, wo er von den wütenden Einwohnern bereits erwartet wird, die daraufhin das Flugzeug stürmen.

Siehe auch

Weitere Städte, an die Lanley Einschienenbahnen verkaufte:

Vorkommen

  • s04e12 - Lanley erwähnt diese Stadt und landet dort. Auch Marge besuchte diese Stadt.
  • s05e12 - Ein Schulbus der Grundschule North Haverbrook steht rechts vor der Toy Town.
  • s18e12 - Bart Simpson.png - Bart fährt durch die Stadt.