Mike Scully

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mike Scully (*2.10. 1956 in West Springfield, Massachusetts) ist ein Fernsehautor, der vor allem für die von ihm geschriebenen, teilweise mit dem Emmy-Award ausgezeichneten Episoden der Simpsons und seine Arbeit als Show Runner in der selben Serie zwischen der 9. und 12. Staffel bekannt ist.

Karriere

Scully startete seine Karriere, indem er in den 80'ern für den Comedian Yakov Smirnoff Witze schrieb. Während der fünften Staffel fing er dann bei den Simpsons an; seine erste Episode, Lisas Rivalin, erschien in der sechsten Staffel. In den nächsten Staffeln schrieb er weitere beliebte Episoden und wurde nach dem Rücktritt von Bill Oakley und Josh Weinstein als Show Runner zwischen der 9. und 13. Produktionsstaffel ihr Nachfolger. In dieser Phase, am Ende der 13. Produktionsstaffel (die Folge ist in der 14. Fernsehstaffel), schrieb Scully seine 12. und bisher letzte Episode, It's only Rock'n'Roll. Im Simpsonsfilm war er Co-Autor und zusammen mit und stellvertretender Executive Producer. Zwischen der siebten und achten Staffel von Everybody loves Raymond arbeitete Scully bei der Serie als Autor, und kreierte danach mit Julie Thacker die Serie The Pitts für Fox und Complete Savages für ABC.

Obwohl die von ihm geschriebenen Episoden größtenteils sehr beliebt sind, wird seine Arbeit als Show Runner häufig von Fans der ersten Stunde kritisiert, da die Serie während seiner Ära vieles an hintergründigem, intelligenten Humor einbüßen musste, und der Slapstick und der sogenannte "Jerkass Homer" immer häufiger wurde.