Aufblasbares Badekissen

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das aufblasbare Badekissen ist das geliebte Eigentum der Skinners, über das Seymour Skinner.png - Seymour und Agnes Skinner.png - Agnes schon mehrmals in Streit geraten sind.

Dieser Gegenstand nimmt deshalb eine erwähnenswerte Rolle ein, weil es bei den Simpsons normalerweise nicht üblich ist, dass auf Details aus älteren Episoden Bezug genommen wird (siehe auch: Status quo, Episoden mit Bezügen zu anderen Episoden).

Vorkommen

  • s06e23 – In einer Polizei-Fernsehdokumentation sieht man Marge Simpson.png - Marge als Polizistin zu den Skinners fahren, da die Nachbarn sich wegen Ruhestörung beschwert haben. Seymour erklärt, dass sie ein aufblasbares Badekissen besitzen, das sie beide sehr gern haben. Agnes behauptet, dass sie dran sei, es zu benutzen, was er aber bestreitet. Daraufhin haben sie gestritten. Als er dann sein Bad eingelassen hat, musste er mit Schrecken feststellen, dass jemand das Kissen aufgeschlitzt hatte. Auf Marges Vorschlag hin, dass sie doch sicherlich ein neues besorgen könnten, gibt Seymour zu, dass er es nach Taiwan zur Reparatur schicken könnte, es aber nicht will, weil er nichts gemacht habe. Mehr sieht man nicht von der Dokumentation.
  • s07e03 – Im Familienaufklärungskursus wird Agnes gefragt, warum sie dort sei. Sie antwortet, dass das Bezirksamt ihr gedroht habe, ihr „ihren Seymour“ wegzunehmen. Sie gibt daraufhin zu, dass sie sich mal wieder über das aufblasbare Badekissen gestritten haben und sie geschrien und ihn angebrüllt habe.