Quitters A Place for Rehab

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quitters A Place for Rehab

Das Quitters A Place for Rehab ist ein Therapiezentrum für Alkoholiker, Raucher und Spieler. Weil Homer Simpson.png - Homer seinen Unfall auf dem Heimweg vom Oktoberfest Marge Simpson.png - Marge angehängt hat, glauben alle, sie sei eine Alkoholikerin. Deswegen gibt Barney Gumble.png - Barney ihr in der Kirche einen Flyer der Einrichtung, denn diese hätte ihn bereits fünf Mal kuriert. Als sie an der Anmeldung steht, sagt sie: Mein Trinkproblem ist außer Kontrolle, beim Oktoberfest konnte ich nur noch an Bier denken. Ja ich konnte überhaupt nicht den Herbst feiern. Als Homer dort anruft, erfährt er, dass er vier Wochen nicht mit Marge sprechen darf. In ihrer ersten Therapiesitzung bezweifelt Marge jedoch den Sinn der Einrichtung, weil alle Patienten dort alles außer ihrem eigentlichem Laster machen dürfen. So dürfen die Trinker rauchen und die Raucher trinken. Zu Hause entscheidet Homer Marge dort heraus zu holen. Da er die Kinder nicht mit nehmen will, lässt er sie bei Ned Flanders.png - Ned. Als er sie dort sieht, gesteht er ihr, dass sie den Unfall nicht verursacht hat, sondern er selbst. Weil sie das erfahren hat, ist sie wütend auf ihren Mann und geht zu ihrer Therapiegruppe. Dort meint sie, dass sie etwas zu trinken bräuchte. Zu ihrem Glück ist haben anderen Patienten Alkohol dabei. Während des Trinkens wird ihr klar, das sie nicht den Alkohol gemocht hat, sondern Zeit mit ihrem Mann zu verbringen. Da ihr das klar geworden ist, verlässt sie die Therapie. Als sie gehen will meint Kyle, dass sie nicht gehen sollte, weil sie es nicht wahrhaben will und Homer erst recht nicht, weil er ein chronischer Alkoholiker sei.

Patienten

Vorkommen