Klein Lisa Recycling Fabrik

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Klein Lisa Recycling Fabrik von außen
Die Fabrik von innen

In der Klein Lisa Recycling Fabrik (englisch: Li'l Lisa Recycling Plant) wird das Klein Lisa patentiertes Tierpüree hergestellt. Charles Montgomery Burns.png - Mr. Burns eröffnet die Firma und beteiligt Lisa Simpson.png - Lisa mit 10% als seine Beraterin. Er verkauft sie später an Bay State Fischstäbchen.

Geschichte

Als Mr. Burns sein ganzes Geld verliert, hilft ihm Lisa, indem sie ihm das Prinzip des Recyclings zeigt. Kurz darauf beschäftigt er bereits die Bewohner des Altenheims unter den Namen Burns Recyling Inc., wodurch er das Geld für die Fabrik erhält. Der Springfield Shopper titelt: "Burns eröffnet Recycling-Fabrik - zum Leidwesen der Penner".

Am Meer wird die Fabrik unter großem Applaus eröffnet. Bei der Einweihungsrede sagt Burns: "Zehn Prozent eures Applauses solltet ihr meiner kleinen Partnerin Lisa Simpson zollen. Wenn sie nicht so moralisierend auf uns eingewirkt hätte, würden wir hier heute nicht stehen zur Enthüllung der Klein Lisa Recycling Fabrik!". Lisa ist es auch, die als erstes einen Rundgang durch die Fabrik machen darf.

Ihre Freude über die neue Fabrik wandelt sich aber sehr bald in Schrecken darüber, was Burns aus ihrem Vorhaben, mit Recycling die Natur zu retten, gemacht hat. Als sie erfährt, dass er Unmengen an Meerestieren fängt, um sie zu Püree zu verarbeiten, versucht sie die Bewohner der Stadt vom Recycling abzuhalten.

Kurz nach der Eröffnung verkauft Burns die Fabrik aber bereits wieder für 120 Millionen Dollar an Bay State Fischstäbchen, um sein Atomkraftwerk zurück zu kaufen. Er bietet Lisa die ihr zustehenden 10% an, sie lehnt aber nach kurzem Zögern ab, da sie wisse, wie dieses Geld verdient wurde. Während Marge Simpson.png - Marge ihr daraufhin sagt, dass es die absolut richtige Entscheidung war, erleidetHomer Simpson.png - Homer vier Herzinfarkte gleichzeitig und gerät danach noch einmal ins Lebensgefahr, als sie ihm sagt, dass 10% von 120 Millionen Dollar nicht 12.000 Dollar sondern 12 Millionen Dollar sind.

Die Fabrik

Laut Burns arbeitet die gesamte Fabrik umweltfreundlich: der Strom wird aus alten Zeitungen gemacht, die Maschinerie besteht aus gebrauchten Dosen und die Fenster sind alte Schnapsflaschen, die sie gesammelt haben (die Barney Gumble.png - Barney von außen ableckt).

Das Logo der Firma ist ein Bild von Lisa. Moe findet das niedlich und meint, Lisa würde darauf wie ein Klops aussehen.

Das Burns Allzwecknetz'

Das Burns Allzwecknetz'

Das eigentliche Herzstück der Fabrik ist aber das sogenannte Burns Allzwecknetz, das das Meer "sauber" fängt. Lisa hatte Burns darauf hingewiesen, dass man die Sechserpack-Halter zerschneiden muss, da sich sonst Fische darin verfangen. Daraufhin überlegt er sich, dass wenn ein Sechserpack-Halter einen Fisch fängt, eine Million zusammengenähte eine Million Fische fangen. Genau das hat er im Meer vor der Fabrik getan und tatsächlich verfangen sich auf dem Netz eine Vielzahl an (mitunter sehr großen) Meerestieren. Das Netz kann durch einen Schalter eingefahren werden, so dass die gefangenen Fische zu Klein Lisa patentiertes Tierpüree verarbeitet werden können.

Vorkommen

  • s08e21 - Burns eröffnet die Firma und verkauft sie kurz darauf wieder, um sein Atomkraftwerk zurück kaufen zu können.
  • s09e12 - man sieht viel Müll, unteranderem auch eine Dose von Klein Lisa Recycling Fabrik auf den Meeresboden.