Homer (Fahrzeug)

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Homer
Homer. Das Auto erschaffen für Homer

Der Homer ist ein Fahrzeug, das von Homer Simpson.png - Homer Simpson für den Durchschnittsamerikaner entworfen wird. Der Wagen soll den Betrieb Powell Motors wieder konkurrenzfähig machen, führt allerdings dazu, dass die Firma pleite geht.

Geschichte

Der Betrieb Powell Motors wird von den Japanern immer mehr aus der Autobranche gedrängt. Der Besitzer Herbert Powell.png - Herbert Powell sieht in seinem Bruder Homer den Durchschnittstrottel und glaubt, dass Homer weiß, was der Amerikaner will. Also beauftragt Herb Homer, dass dieser ein Auto entwerfen soll, das für den Durchschnittsbürger geeignet ist. Herb bringt Homer zu seinem Team an Ingenieuren und beauftragt diese, Homers Auto zu bauen. Er gibt dem Projekt absoluten Vorrang und will das Auto erst sehen, wenn es der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Anfangs wird Homer von den Ingeneuren ignoriert, doch nach einer aufmunternden Rede von Herb leitet Homer das Projekt und gibt genaue Anweisungen, wie er sich sein Auto vorstellt. Er will einen Getränkehalter, in dem er seine Jumbodosen aus dem Mini-Markt abstellen kann, bunte Bildchen an der Antenne, damit er sein Auto auf dem Parkplatz leichter findet, Heckflossen und Riesenspoiler (Homer beschreibt die Heckflossen und die Riesenspoiler als so großartig, dass sie nie aus der Mode kommen). Die Ingenieure sind entsetzt und einer von ihnen ruft Herb an. Dieser will die Kritik an Homer aber nicht hören und beauftragt den Ingenieur, noch einmal anzurufen und dieses Mal das genaue Gegenteil zu sagen. Dann holt Herb Bart Simpson.png - Bart und Lisa Simpson.png - Lisa und gemeinsam hören sie sich die Beschreibung von Homer an Homer Simpson ist ein kompetenter Mann mit einer Menge gut durchdachten praktischen Ideen. Er garantiert die finanzielle Sicherheit des Unternehmens für die Zukunft. Ach ja! Und seine Körperpflege ist beispielhaft.

Homers Skizze des Autos

Doch Homer hat noch viel mehr Ideen für sein Auto, er will drei Hupen, damit man immer eine findet, wenn man wütend ist, und alle drei sollten La Cucaracha spielen. Außerdem will er etwas gegen die lärmenden und tobenden Kinder am Rücksitz tun. Als Lösung wird ein schalldichter, verglasten Gitterkäfig, wahlweise mit Handschellen und Maulkörben gewählt. Und wenn er auf das Gaspedal tritt, will Homer, dass die Leute glauben, dass die Welt untergeht (dazu macht er das Geräusch eines aufheulenden Motors).

Schließlich ist es so weit, das Auto wird vorgestellt. Zuerst wird ein Spot gezeigt, danach wird der Vorhang hochgezogen und die Menge kann den Homer sehen. Sie ist entsetzt und auch Herb verschlägt es die Sprache. Aus dem Publikum kommt sofort die Frage, wie viel dieses Ungetüm kosten solle. Herb fragt einen Angestellten nach dem Ladenpreis und erfährt, dass dieser 82.000 Dollar beträgt. Herb bricht auf der Bühne zusammen, fragt sich, womit er das verdient hat und meint, dass er ruiniert sei.

Die Frima Powell Motors geht tatsächlich pleite und Herb verzeiht Homer seinen Fehler nicht. Die beiden sind bis zu s03e24 zerstritten und hören nichts voneinander.

Spot

Im Spot für das Auto hört man Homer in Gedanken versunken sagen:

Mein Leben lang habe ich nach einem Auto gesucht, mit einem ganz besonderen Feeling. So kraftvoll wie ein Gorilla, und doch sanft und leicht wie ein Federball. Jetzt hab ich es endlich gefunden: Homer. Das Auto geschaffen für Homer.

Homer im Homer-Buch

Im Homer Buch befindet sich eine Liste mit der Ausstattung des Homer:

  1. Bowlingtrophäe als Kühlerfigur
  2. Kraftvoller Motor
  3. Drei Hupen, die „La Cucaracha“ spielen
  4. Leuchtender Ball an der Antenne, damit er sein Auto auf dem Parkplatz leichter findet
  5. Schalldichte Heckblase für die Kinder (Fesseln und Maulkörbe optional)
  6. Spoiler
  7. Heckflossen
  8. Extralaute Winterreifen für das ganze Jahr
  9. Extragroßer Becherhalter für Jumbobecher aus dem Kwik-E-Markt
  10. Seitenspiegel in Truckgröße
  11. Trittleiter für die Fahrerseite
  12. Bartspiegel
  13. Fellimitat als Lenkradüberzug
  14. Deluxe-Namenszug aus Chrom
  15. Leuchten, um die ganze Straße auszuleuchten
  16. Imitierter Rolls-Royce-Kühlergrill
  17. Gaspedal in Form eines nackten Fußes
  18. Bodenteppiche
  19. Automatikgetriebe mit falschem Schaltknüppel in Form einer Billardkugel
  20. Zahnstangengetriebe
  21. Eingebaute Sitzwärmer
  22. Eingebaute Snackwärmer
  23. Quadrophonischer Kassettenspieler (Dazu ein Exemplar von „Grand Funk Railroad’s Greatest Hits“)

Homers Top 40

In Homers Liste seiner Top 40 liegt Der „Homer“ – das Auto, das ich für mich entworfen habe an 17. Stelle.

Bilder

Trivia

  • Obwohl es ein amerikanisches Fabrikat ist, sitzt der Fahrer rechts.

Vorkommen