George Meyer

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

George A. Meyer (*1957 in Pennsylvania) ist ein Produzent und mit dem Emmy-Award ausgezeichneter Autor, der vor allem wegen seiner Arbeit in der Fernsehserie The Simpsons bekannt ist. Von seinen Arbeitskollegen wird er sehr geschätzt.

Kindheit und Jugend

Meyer kam in Pennsylvania auf die Welt und wuchs in Arizona als ältester von acht Geschwistern in einer katholischen Familie deutschen Ursprungs auf. Mit seiner Religion war er nie zufrieden, heute bezeichnet er sich als Atheist. Er besuchte die Doleen Junior High und Catalina High School in Tucson, Arizona.

Ausbildung und Zeit vor seinem Durchbruch

Wie viele andere Simpsons-Autoren besuchte auch Meyer die Harvard University, wo er zeitweise Präsident des Harvard Lampoon war. 1977 brachte er mit anderen Redakteuren der satirischen Campus-Zeitung das Harvard Lampoon Big Book of College Life heraus. 1978 beendete er sein Studium mit einem Diplom in biologischer Chemie. Bis 1981 hielt er sich mit kleineren Jobs über Wasser, bis er im selben Jahr von David Letterman ein Angebot als Autor von Letterman's new late night show bekam. Zwei Staffeln später wechselte Meyer zur New Show, die jedoch bald darauf abgesetzt wurde. In der Folgezeit arbeitete er nur noch kurzzeitig in unterschiedlichen Sendungen, unter anderem auch Saturday Night Live. Seine Ideen wurden dort allerdings sehr oft gestrichen, sodass sich Meyer nie wirklich wohl fühlte. Allerdings traf er dort John Swartzwelder und gründete zusammen mit ihm das kurzlebige Magazin Army Man, das zwischen 1988 und 1990 nur dreimal erschien. Allerdings fanden sie mit Sam Simon einen begeisterten Leser, der Swartzwelder und Meyer eine Stelle als Autor in der neuen Serie The Simpsons anbot, die beide annahmen.

The Simpsons

Bis heute hat Meyer 12 Episoden geschrieben (Liste: siehe Autoren). Seine erste ist Tauschgeschäfte und Spione, seine bislang letzte Ich bin bei dir, mein Sohn, die er zusammen mit Mike Scully schrieb. Außerdem war er Co-Autor des Simpsonsfilms. Von seinen Kollegen wird er sehr geschätzt. 2000 sagte der damalige Show Runner Mike Scully über ihn, dass er der beste Autor in Hollywood sei und einer der Hauptgründe wäre, dass die Simpsons nach so vielen Jahren immer noch erfolgreich sind.

Wissenswertes

  • Meyer setzt sich zumindest passiv für den Umweltschutz ein: 2005 schrieb er als Co-Autor das TBS-Special Earth to Ameria, in dem es um die wachsende Umweltverschmutzung und um den Treibhauseffekt geht. Im selben Jahr wurde eine neu entdeckte Art von Fröschen in Sri Lanka Philautus poppiae genannt; der Name ist von Meyers Tochter Poppy abgeleitet.
  • Seine Schwester Anne ist mit Jon Vitti verheiratet.