G-Akte Dr. Marvin Monroe

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

G-Akte 52: Dr. Marvin Monroe

Erster Auftritt: Eine ganz normale Familie
Wer ist er: Marvin Monroe.png - Dr. Marvin Monroe ist Psychotherapeut und bekommt es als solcher schon sehr früh mit den Simpsons zu tun, die bei ihm eine Familientherapie machen wollen. Monroe zieht alle Register und versucht es sigar mit Elektroschocks, muss aber schließlich sein Scheitern eingestehen. Dr. Monroe arbeitet außerdem unter anderem als Radio-Psychologe (Der Babysitter ist los), Autor wissenschaftlicher Bücher sowie Besitzer einer Hundeschule (Betragen mangelhaft). Für einige Zeit war er verschwunden und wurde allgemein für tot gehalten, es wurde sogar ein Krankenhaus zu seiner Erinnerung nach ihm benannt, Als er plötzlich wieder auf der Bildfläsche erschien, sagte er nur, er sei „sehr krank gewesen“.
Wissenswertes: Nach der siebten Staffel wurde Dr. Marvin Monroe von den Produzenten gewissermaßen in den Ruhestand geschickt, weil seine (nur in der Originalfassung) sehr extreme Stimme nicht nut Matt Groening auf die Nerven ging, sondern vor allem auch den Sprecher Harry Shearer übermäßig anstrengte. Sein Tod wurde jedoch nicht gezeigt oder explizit bekannt gegeben, sondern nur angedeutetm zum Beispieldurch das Dr. Marvin Monroe Memorial Hospital oder einen Grabstein mit seinem Namen darauf. In der Folge „Fantasien einer durchgeknallten Hausfrau“ (15. Staffel) trat er jedoch überraschend wieder auf.