Diskussion:Der kleine Hobbit

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Löschantrag

Bei allen drei von dir genannten Anspielungen wird aus den jeweiligen Stellen nicht klar ersichtlich, ob es sich nun wirklich um eine Anspielung an den Roman "Der kleine Hobbit" handelt oder nicht, da es auch Referenzen zu "Herr der Ringe" sein könnten. Dies ist auch viel wahrscheinlicher, da sowohl alle drei "Herr der Ringe"-Bücher als auch alle drei "Herr der Ringe"-Filme um einiges bekannter sind als "Der kleine Hobbit". Somit handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht um dieses Buch, das an besagten Stellen referenziert wird. Die Tatsache, dass das genannte Buch früher erschien, rüttelt auch nichts daran. Nun, es ist schade um den Aufwand und die Arbeit, die du für den Artikel aufwenden musstest. --Anonym 17:31, 7. Feb. 2011 (CET)

Nein ist es nicht denn die Referenz bezieht sich nicht auf Bekanntheit oder sonstiges, sondern nur auf auf das was zu erst erschien. Sonst wären auch die Filme dem Buch vorzuziehen, denn diese sind sicher auch wesentlich bekannter. Das einzige worüber man streiten könnte, wäre Bilbo Beutlin denn dieser sieht im Buch doch etwas anders aus, als die Figur in der Episode. --Kubi 18:07, 7. Feb. 2011 (CET)
Warum sollte es denn nach dem gehen, was früher da war? Es ist doch viel wahrscheinlicher, dass die Autoren einer Episode/eines Comics an das denken, was am nähesten liegt. Wenn man immer nach dem früheren geht, würde man hier falsche Informationen hinschreiben.
Beispiele:
  1. Im Jahre 1957 erschien das Buch "The Executioners". Im Jahre 1962 wurde das Buch unter dem Namen "Ein Köder für die Bestie" verfilmt. Im Jahre 1991 erschien ein Remake namens "Kap der Angst" zu dem Film aus dem Jahre 1962. Die Episode Am Kap der Angst referenziert nun diesen Stoff. In der Episode beziehen sich die Referenzen aber ganz klar auf den Film aus dem Jahre 1991. Das ist daran zu erkennen, dass Sachen wie Kameraeinstellungen, Soundtrack, ... übernommen wurden (Das kannst du hier nachgucken). Der 1991er Film ist das bekannteste von allen genannten Dingen (auch wenn der 1962 ebenfalls ziemlich bekannt ist). Warum sollte man nun die Referenzen dem Buch zuschreiben, nur weil es früher da war, obwohl sich die Referenzen nicht auf das Buch beziehen?
  2. Im Jahre 1977 erschien das Buch "Shining". Im Jahre 1980 wurde das Buch unter dem gleichen Namen verfilmt. Im Jahre 1997 wurde es wieder unter dem gleichen Namen verfilmt. Die erste Geschichte der Episode Furcht und Grauen ohne Ende referenziert diesen Stoff. In der Episode beziehen sich die Referenzen aber ganz klar auf den Film aus dem Jahre 1980. Das ist ähnlich wie schon bei der oben genannten Episode daran zu erkennen, dass Sachen wie Kameraeinstellungen, Soundtrack, ... übernommen wurden (Das kannst du hier bisher noch nicht nachgucken). Der 1980er Film ist das bekannteste von allen genannten Dingen (auch wenn der Roman ebenfalls ziemlich bekannt ist). Warum sollte man nun die Referenzen dem Buch zuschreiben, nur weil es früher da war, obwohl sich die Referenzen nicht auf das Buch beziehen?
Ich könnte nun noch einige andere "große" Referenzen nennen, aber auch bei kleinen trifft es zu: So war "Oswald der lustige Hase" der Vorgänger von "Mickey Mouse". Muss man nun jede Mickey Mouse-Anspielung Oswald zuschreiben, nur weil er früher da war, obwohl sich die Referenzen klar auf Mickey Mouse beziehen, da er einfach bekannter und in den Köpfen der Autoren präsenter ist?--Anonym 19:36, 7. Feb. 2011 (CET)
Du sagst es ja schon die Sachen 1:1 aus dem Film übernommen, da ist die Einordnung einfach. Da ich es hier nicht auf die schnelle finde musst du dir mal den Anfang des Thread durchlesen [1]. --Kubi 20:01, 7. Feb. 2011 (CET)
Habe mir die Seite angeguckt und denke, so macht es nicht unbedingt in allen Fällen Sinn. Es sollte eigentlich nach dem gehen, was sich die Autoren dabei gedacht hatten, und nicht nach den Regeln, die Leute in einem Forum entschieden haben, zu dem viele Simpsonspedia-Benutzer keinen Zugang haben. Warum sollte man den nun eine Referenz Oswald zuschreiben, wenn der Autor eigentlich MM gemeint hat? Weiteres Beispiel: In der Episode Lisa und ihre Jungs erwähnt Maude "Ben Hur". "Ben Hur" ist ein Roman, von dem es 4 Verfilmungen gibt. Aus der Erwähnung geht nicht hervor, was gemeint ist. Da aber die 3. Verfilmung mit sehr großem Abstand am Bekanntesten ist, kann der Autor eigentlich nur die 3. Verfilmung gemeint haben. Wahrscheinlich kennt der Zuschauer keinen der Filme und auch das Buch nicht, aber falls Zuschauer eines der genannten Dinge kennen, dann ist es mit Sicherheit die 3. Verfilmung. Wenn sie mehrere Dinge kennen, dann ist die 3. Verfilmung unter ihnen. Es ist fast unmöglich, dass jemand z.B. nur die 1. und/oder 2. Verfilmung kennt. Warum sollte man die Anspielung den aufgestellten Regeln nach also dem Roman zuschreiben, wenn dieser doch gar nicht gemeint war?
Die Einordnung ist durch das Kriterium der Bekanntheit einfach. Das ist auch bei den 3 von dir auf der Seite aufgeführten Anspielungen so. Bei Fällen, bei denen aus der Anspielung nicht klar hervorgeht, was genau gemeint war und die Dinge, die gemeint sein könnten, beide ungefähr gleich bekannt sind, wird es mit diesem Kriterium schwierig. Da würde aber auch nichts dagegen sprechen, das Frühere zu nehmen bzw. beide aufzuführen. --Anonym 20:27, 7. Feb. 2011 (CET)
Wenn eine Referenz nicht eindeutig zugeordnet werden kann, z.b. Hobbit zu Herr der Ringe, dann ist Hobbit nicht als Merkmal der Verfilmung bzw. des Buches zu Herr der Ringe zu sehen. Dein Beispiel mit Kap der Angst ist nun sehr eindeutig, da sowohl der Name als auch die Handlung die referenz sehr genau kennzeichnen. Wenn Maude nur Ben Hur erwähnt, dann ist es keine eindeutige Referenz auf den Film. Du bist der Meinung der 3. Film hätte Relevanz, ich bin der Meinung das Buch, welches nach der Bibel die zweit höchste Auflage hatte ist relevanter. Aber das sind Meinungen und solche haben bei Simpsonspedia nichts zu suchen. Entweder ist die Referenz durch die Umstände eindeutig belegt oder durch einen Audiokommentar, ansonsten ist auf den Ursprung zurückzugreifen. Ganz klar ist es mir nicht, weshalb dir die Unterscheidung von einem Hasen und einer Maus schwerfällt.
Es soll also nicht grundsätzlich dem Ursprung zugeordnet werden, sondern nur dann wenn andere mögliche Referenzen nicht eindeutig zu belegen sind. Bei Shining ist es eindeutig zu belegen durch Einstellungen, Soundtrack usw., so dass da gar nicht das Buch gemein sein konnte. MfG --CBG Talk 23:21, 7. Feb. 2011 (CET)
Da du offensichtlich den Hasen nicht kennst, hättest du wenigstens danach googeln können. Dir wäre aufgefallen, dass er den frühen Zeichnungen von Mickey Mouse sehr stark ähnelt und man somit eine Referenz oft nicht eindeutig zuschreiben kann. Also müsste man Referenzen dieser Art "Oswald the lucky Rabbit" zuschreiben, obwohl eindeutig Mickey Mouse gemeint sein muss.
Zu Ben Hur:
  1. Das Buch war zwar zu seiner Zeit sehr erfolgreich, ist aber sicher nicht das zweitmeistverkaufte Buch, Quellen zufolge nicht mal in den Top 100.
  2. Habe nochmal nachgeschaut, war mein Fehler: Ned fragt Maude nach ihrer Aussage, ob sie tatsächlich Ben Hur ohne ihn gesehen hätte. Somit kann es sich nur um einen der Filme handeln, das Buch kommt nicht in Frage.
  3. Die Tatsache, dass der Film von 1959 am bekanntesten von allen Filmen ist, ist nicht einfach nur meine Meinung. Das lässt auch sich sehr leicht belegen. Ein Beispiel:
In der Internet Movie Database (das größte Filmverzeichnis der Welt mit den meisten Benutzern und den meisten Bewertungen pro Film und insgesamt) hat der Zeichentrickfilm aus dem Jahre 2003 (4. Version) 141 Bewertungen, der Kurzfilm aus dem Jahre 1907 (1. Version) 188 Bewertungen, der Film aus dem Jahre 1925 (2. Version) 3464 Bewertungen und der Film aus dem Jahre 1959 (besagte 4. Version) mit 62585 Bewertungen die meisten. Auch hat dieser die höchsten Besucherzahlen und zugleich mit Abstand das höchste Einspielergebnis, sowohl mit als auch ohne Inflationsbereinigung. Also ist es extrem unwahrscheinlich, dass der Autor der Episode die Version von 1907 gemeint hat.
Ähnlich wie oben könnte man auch bei Herr der Ringe und Der kleine Hobbit vorgehen. Wieder würde man zum Ergebnis kommen, dass der Autor sich wahrscheinlich auf Herr der Ringe bezieht. Warum also immer bei nicht eindeutiger Zuordnung zum Ursprung gehen und somit falsche Informationen ausliefern? --Anonym 17:48, 8. Feb. 2011 (CET)