Comic-Aufbewahrung

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer Comics sammelt, kommt nicht an einer guten Aufbewahrung vorbei. Wichtig sind in dem Zusammenhang der Schutz der Comics und die Ordnung der Sammlung. Um die Comics zu schützen, gibt es spezielle Comichüllen in verschiedenen Größen, mit und ohne Lasche oder mit Lochrand. Hüllen ohne Lasche eignen sich, wenn noch in den Comics gelesen wird. Die Hüllen mit Lasche finden dann Anwendung, wenn man vorhat, die Comics länger ungenutzt zu lagern. Wenn man sicher gehen möchte, dass die Comic-Hefte nicht wellen oder knicken, kann man sie mit sog. Backing Boards verstärken. Archivieren kann man dann die mit Comic-Hülle versehende Comics entweder in Boxen, Ordnern oder Schubern. Die Boxen eignen sich, um große Mengen an Comics aufzubewahren. Es stehen Short-Boxen (bis zu 120 Comics) oder Long-Boxen (bis zu 190 Comics) zur Verfügung. Short-Boxen sind die bessere Wahl, wenn die Boxen bewegt werden, z.B. zum Lesen der Comics oder bei Transporten (etwa Umzüge), da sie nicht so schwer werden. Wer in einer Box verschiedene Comics aufbewahrt, kann ein Abgrenzung mit Titeltrennern erreichen. In Schubern können relativ wenig Hefte gesammelt werden, was für größere Sammlungen ungeeignet ist. Gleiches gilt auch für 3-Ring-Hefter.

Liste von Aufbewahrungsmaterialien

Hüllen:

  • 175 mm x 269 mm
  • 184 mm x 269 mm
  • 222 mm x 310 mm
  • 250 mm x 350 mm

Backing Boards:

  • 174 mm x 267 mm

Boxen:

  • Short-Box
  • Lang-Box
  • Album-Box

Titeltrenner