Charlie und die Schokoladenfabrik (Buch)

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charlie und die Schokoladenfabrik (Originaltitel: Charlie and the Chocolate Factory) ist ein von Roald Dahl 1964 in Englisch erschienenes Kinderbuch.

Inhalt

Ein armer Junge namens Charlie Bucket gewinnt zufällig eines von fünf Tickets und darf somit zu einer Führung durch Willy Wonkas berühmte Schokoladenfabrik. Während der Führung verhalten sich die anderen vier Kinder so unverschämt, dass sie qualvolles erleben und nicht mehr an der Führung teilnehmen. Letztendlich ist Charlie der einzige, der übrig bleibt, und darf somit mit seiner Familie in die Schokoladenfabrik ziehen.

Referenzen bei den Simpsons

Lisas Rivalin

  • Uter Zörker.png - Uter baut ein Diorama darüber.

Die Babysitterin und das Biest

  • In einem Krustyriegel befinden sich Eintrittskarten.

Ein Pferd für die Familie

  • Die Jockeys leben in der Nähe ihres Arbeitsplatzes und in ihrer eigenen Welt befindet sich ein Schokoladenfluss.

Die süsssaure Marge

  • Homer Simpson.png - Homer fragt Marge Simpson.png - Marge, ob sie in der Zuckerfabrik auch Oompa Loompas gesehen habe. Sie bejaht dies, fügt aber noch hinzu, dass der von ihr erblickte Oompa Loompa in einem Käfig lag und sich nicht bewegte, was Homer traurig stimmt.
  • Homer hat mit Garth Motherloving.png - Garth ausgemacht, dass er ihm den Zucker nur dann aushändigt, wenn dieser ihm einen Oompa Loompa zeigt, was er auch macht. Der Oompa Loompa, den er mitgebracht hat, sitzt am Hafen auf einer Kiste und raucht.

Rat mal, wer zum Essen kommt

Der Tortenmann schlägt zurück

  • In einer Packung von Farmer Billys Speck befindet sich ein goldener Gutschein für eine Besichtigung seiner Speckfabrik.

Skorpione wie wir

  • Homer bedankt sich bei Walter Hotenhoffer für die Führung durch seine Fabrik und nennt ihn Mr. Wonka.

Simpsons Classics Nr.27 (de)

  • Es tauchen die Oompa Loompas auf und Homers Lied spielt auf das Buch an.