Burns Zellengenosse

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burns’ Zellengenosse – Grabpic von DaKu

Dieser Mann, dessen Erscheinungsbild und Charakter stark an John Coffey aus dem Film The Green Mile erinnert, ist ein zu 50 Jahren verurteilter Insasse des Springfileder Gefängnisses. Als ihm jedoch ein Buch namens Helter Skelter zukam, gab ihm das Bild von Jesus.png - Jesus auf dem Cover ein Gefühl von Geborgenheit, das er nicht gekannt hatte. Er versprach Gott.png - dem Herren, dass er die 50 Jahre nutzen würde, verlorene und vom Hass besessene Seelen wie die von Charles Montgomery Burns.png - Burns zurückzuführen.
Ähnlich wie John Coffey kann er nicht lesen und ist streng gläubig. Er hat wie John außerdem die übermenschliche Fähigkeit, das Böse aus einem Menschen herauszusaugen. Allerdings wirkt er nicht so gutmütig und unbeholfen wie die Filmfigur, sondern schlägt eher einen rauen und vulgären Ton an. Beispielsweise tauft er Burns in einer Toilette.

Auftritte

  • s21e17 – Monty Burns kommt wegen schwerem Kunstraub ins Gefängnis. Auf dem Hof wird er von dem Insassen angesprochen, weil er bemerkt, dass Burns voll von Hass ist und er selbst so viele reiche weiße Männer umgebracht hat, dass er wenigstens einem etwas Gutes tun will. Er schafft es auch, Monty in einen guten Menschen zu verwandeln. Doch als Homer Simpson.png - Homer, Lenny Leonard.png - Lenny und Carl Carlson.png - Carl ihren alten Chef wieder aus dem Gefängnis befreien, weil sie mit der Vertretung durch Waylon Smithers.png - Smithers unzufrieden sind, beschließt Burns, zu seinem alten Leben zurückzukehren. Damit ist der Status quo wiederhergestellt. Ein Foto der beiden befindet sich allerdings immer noch in Burns’ Brieftasche.

Synchronsprecher