Batman Begins

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel: Batman Begins
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2005
Länge (DVD) : 140 Minuten (-)
Originalsprache: Englisch, teilweise Urdu und Mandarin
Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Christopher Nolan & David S. Goyer
Altersfreigabe: 12

Kurzbeschreibung

Batman Begins ist eine US-amerikanische Comicverfilmung aus dem Jahre 2005, der sich mit der Entwicklung des Charakters Batman befasst. Der Film unterscheidet sich von allen vorangegangenen Batman-Filmen durch die realistische Darstellung.

Inhalt

Der Milliardärssohn Bruce Wayne wächst zunächst wohlbehütet auf dem Anwesen seiner Eltern auf. Als er als Kind in einen trockenen Brunnen fällt und dort von Fledermäusen angegriffen wird, wird er von jenen traumatisiert, was später in seinem Leben noch zu einer wichtigen Entscheidung beitragen wird. Nach einem Besuch in der Oper muss er miterleben, wie ein gewisser Joe Chill seine Eltern umbringt. Er bleibt als Waise zurück und wächst unter der Obhut des Familienbutlers Alfred Pennyworth außerhalb von Gotham City auf. Der Mörder wird verhaftet und kommt ins Gefängnis. Einige Jahre später ist Wayne zum Mann gereift, er kehrt zu einer Gerichtsverhandlung über die mögliche Begnadigung Chills nach Gotham zurück und beschließt Rache an jenem zu üben. Doch es kommen ihm die Gangstern um den Mafia-Boss Carmine Falcone zuvor.Wayne erkennt das erste Mal die Ausmaße der Korruption und des Verbrechens in Gotham, muss aber eingestehen, dass er trotz aller schlimmer Geschehnisse noch immer ein gutes Leben als Milliardär führt und die schlechten Seiten dieser Welt weder begreifen, noch verändern kann. Er flieht nach Ostasien, mittellos und suchend nach der Erkenntnis. Im Himalaya lernt er Henri Ducard kennen, der ihn in die Organsiation der Schatten einführt; eine seit Jahrhunderten tätige, von Ra's Al Ghul geführt Verbindung im Kampf gegen Verbrechen. Wayne lernt unter der Aufsicht von Ducard verschiedene Kampftechniken kennen und befreit sich von seiner Angst vor Fledermäusen, die er seit dem Geschehnis mit dem Brunnen hatte. Zum Ende der Ausbildung hin kommt es zu einem Konflikt zwischen Wayne und den Schatten, die es sich zum Ziel gesetzt haben ohne Mitleid ganz Gotham City zu zerstören. Wayne kehrt zurück nach Gotham City, wo er schon lange als tot gilt. Er fängt an erste Geschäfte als Milliardär zu machen. Mithilfe seines Butlers Alfred, seiner Freundin aus Kinderzeiten Rachel Dawes und des Leiters der Wayne Forschungsabteilung Lucis Fox bekommt er die nötige Unterstützung und Materialien. Schließlich nimmt er als Batman den Kampf gegen die Unterwelt auf. Im Kampf gegen Falcone und den dubiosen Arzt Dr. Jonathan Crane, der eine bewusstseinsverzerrende Angstdroge erfunden hat, entdeckt er den Plan der Schatten, Gotham zu zerstören. Als die Droge in die Kanalisation eingeleitet wird, kommt es zum finalen Kampf zwischen Batman und der Schatten um Ra's Al Ghul.

Besonderheiten

  • Der Film spielte 372,710,015 $, davon 205,343,774 $ in den USA (was 55,1% der Gesamteinnahmen entspricht), ein.
  • Es ist der der erste Teil einer dreiteiligen Franchise, bestehend aus diesem Film, The Dark Knight (2008) und The Dark Knight Rises (2012).


Vorkommen

  • s18e01 - Bart Simpson.png - Bart besitzt eine DVD des Films.
  • s18e03 - Seymour Skinner.png - Rektor Skinner sieht Mr. Peanut.png - Mr. Peanut, dem Erdnussfledermäuse aus einem Auge fliegen.
  • s18e11 - 3. Geschichte - Titel, Handlung und die Gebäude Gotham City Opera House und Gotham Natural Museum.
  • s21e01 - Der deutsche Titel und das Batmobil, das als Requisite dient.

Siehe auch