G-Akte Moe Szyslak

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

G-Akte 48: Moe Szyslak

Erster Auftritt: Es weihnachtet schwer (erste Staffel)

Wer ist er: Moe Szyslak.png - Moe (eigentlich "Mommar") ist der Besitzer und Betreiber von Moes Taverne, der Stammkneipe von Homer Simpson.png - Homer Simpson, Barney Gumble.png - Barney Gumble, Lenny Leonard.png - Lenny Leonardson und Carl Carlson.png - Carl Carlson. Seine Herkunft ist unklar. In der Folge "Geächtet" heißt es, er sei aus den Niederlanden nach Amerika emigiert, in "Hallo, du kleiner Hypnose-Mörder" wird behauptet, er sei im amerikanischen Bundesstaat Indiana geboren. Auch weitere verwirrende Hinweise wurden gestreut, so klingt sein Nachname eher slawisch, seine "innere Stimme" spricht in einer Folge mir italienischem Akzent und er selbst behauptet, seine Vorfahren wären Barkeeper des Zaren gewesen. Als Kind war er einer von den "kleinen Strolchen", seine Karriere war jedoch beendet, als er einen seiner jungen Kollegen (Alfalfa) tötete. Moe ist ein missmutiger Zeitgenosse, der schon unzählige Male versucht hat, seinem Leben ein Ende zu setzen, unter anderem Regelmäßig zu Weihnachten. Sein unattraktives Äußeres, das er seiner kurzen Karriere als Preisboxer verdankt, und sein ungehobeltes Auftreten, sorgen dafür, dass er bei Frauen für gewöhnlich keinen Erfolg hat. Er hat mehrfach versucht, aus seier Kneipe etwas anderes zu machen, zum Beispiel ein Familienrestaurant oder einen mondänen Club. Er ist regelmäßig Opfer von Barts Telefonstreichen, selbst aber zwielichtigen Geschäften über nie abgeneigt. Er hat allerdings auch einen guten Kern: So liest er regelmäßig kranken Kindern und Obdachlosen vor und hütet liebevoll eine Katze. Auch als er auf Maggie Simpson.png - Maggie aufpassen soll, versteht er sich blendend mit ihr.

Wissenswertes: Moe Szyslak.png - Moe erhielt seinen slawisch klingenden Nachnamen erst in der Folge Wer erschoss Mr. Burns? - Teil 1. Einer der Autoren hatte den Namen in einem Telefonbuch entdeckt, er sollte mit "S" beginnen, damit er die gleichen Initialien wie Maggie Simpson.png - Maggie hat (M.S.) und so zu den Verdächtigen gehört. In den Siebzigern war der ehemalige Schwergewichtsboxer Louis "Red" Deutsch in seiner Bar in New Jersey ein regelmäßiges Opfer von Telefonstreichen, die aufgezeichnet wurden und in den 80ern und 90ern weite Verbreitung in den USA erfuhren. Diese Streiche und Deutschs berüchtigte Schimpftiraden, wenn er merkte, dass er reingelegt worden war, inspirierten Matt Groening zu Moes Figur.