Wer erschoss Mr. Burns? - Teil 2

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episodendaten
2F20.jpg
D-Titel: Wer erschoss Mr. Burns? - Teil 2
US-Titel: Who Shot Mr. Burns? (Part Two)
P-Code: 2F20
D-Premiere: 04.11.1996
US-Premiere: 17.09.1995
Autor: Bill Oakley & Josh Weinstein
Regie: Wes Archer
Musik: Alf Clausen
Bilder
Tafelgag Couchgag Abspann
2F20 tafel.jpg 2F20 couch.jpg Kreuz.png
Features
Framegrabs Capsule Promobild
Kreuz.png Kreuz.png Kreuz.png
TV-Daten Foren-Thread Fehler
Haken.png Haken.png Haken.png
Einordnung
Staffel Episode/Staffel Episode
7 1 129

Inhalt

Tafelgags

  • D: Ich werde mich nicht über die Aufklärung beschweren, wenn...
  • US: I will not complain about the solution when I hear it

Couchgag

Die Familie rennt herein. Die Couch verschwindet zur Seite und ein Hintergrund wie für Polizeifotos fällt von der Decke. Sie stellen sich zu "Dragnet" (Stahlnetz)-Musik in Reihe davor auf.

Zusammenfassung

Die Polizei sucht fieberhaft nach dem Mann, der Mr. Burns niedergeschossen hat. Mr. Burns ist mit viel Glück mit dem Leben davon gekommen. Auch alle Bürger stellen sich die Frage: Wer erschoss Mr. Burns?. Jener erwähnt immer wieder einen Namen: Homer Simpson. In höchster Not flieht Homer. Er sucht das Krankenhaus auf, um mit Mr. Burns das schreckliche Missverständnis zu klären. Homer mag Mr. Burns zwar auch nicht - wie so viele. Doch deshalb schießt er doch keinen Menschen nieder.

Für eine genauere Angabe des Inhalts siehe Wer erschoss Mr. Burns?.

Abspann

?

Wissenswertes

Charaktere

Gaststars

Gebäude

Running Gags

Musik

?

Anspielungen

  • Dragnet - Couchgag
  • Dallas
    • (Episode (engl. Titel): No More Mister Nice Guy') Gesamtes Konzept der Episode.
    • (Episode (engl. Titel): Blast From The Past) Die Szene, in der Mr. Burns zu Smithers sagt, alles wäre nur ein Traum gewesen.
  • Twen-Police - Die Autorennensequenz während Smithers' Traum.
  • Madonna - Smithers vergleicht sich mit ihr.
  • Sherlock Holmes - Die Szene, in der Melvin die Spuren kombiniert und währenddessen Pfeife raucht.
  • JFK - Tatort Dallas - Während zwei verschiedenen Szenenübergängen dem Abspann läuft der Soundtrack.
  • Agatha Christie
    • Miss Marple – Lisa sagt, laut Miss Marple müsste man nur Neugierde und 2 Freunde brauchen, um einen Fall zu lösen.
    • Wiggum liest ein Buch von ihr.
  • Tito Puente – Seine Rache besteht eigentlich nur aus einem Song, den er geschrieben hat.
  • Che Guevara – Tito spielt im „Chez Guevara“.
  • Basic Instinct – Willie hebt lasziv sein Bein in der Verhörszene.
  • Space Invaders - Chief Wiggum glaubt, dass Willies Daumen aufgrund des zu häufigen Spielens dieses Spiels kaputt gegangen sind.
  • Victoria's Secret – Moe behauptet, in der Nacht die Frauen in diesem Katalog anzugucken.
  • Twin Peaks (Episode: Zen, oder die Kunst einen Mörder zu fassen) – Wiggums Traum.
  • Auf der Flucht – Die Szene, in der Homer flüchtet.
  • Frenzy – Homer versucht, in ein Arztkostüm gekleidet, zu beweisen, dass er unschuldig ist.

Sonstige Vorkommen

?

Sonstiges

  • Der Tafelgag bezieht sich direkt auf die Folge.
  • Quoten der US-Erstaustrahlung: 12,3 Millionen Zuschauer
  • Quoten der D-Erstausstrahlung: 1,38 Millionen Zuschauer
  • Um auch den wahren Täter für die Mitarbeiter geheim zu halten (damit diese ihn nicht vorab verraten konnten), wurde eine alternative Version produziert, bei der Waylon Smithers der Täter war.
  • Wer erschoss Mr. Burns?

Besonderheiten und Unterschiede zu anderen Episoden

Schwarzweiß-Szenen sind selten anzutreffen, wenn sie nicht einer Filmreferenz dienen.
Die Doppelepisode weißt einige Unterschiede zu den meisten anderen Episoden auf, sowohl inhaltlich als auch stilistisch gesehen. In diesen Episoden wird einigen, verschiedenen Nebencharakteren aus Springfield sehr viel Zeit eingeräumt. Das Spektrum der Hauptfiguren einer Episode sind normalerweise aber nur Mitglieder der Simpsons-Familie und 1-2 Nebencharaktere. Auch ist das Thema, bezogen auf die Grundidee und ihre Durchführung, ungewöhnlich. Die Handlung um einen reichen Mann, der sich immer mehr Feinde macht, bis seine Taten in einem Attentat auf ihn gipfeln, wirkt um einiges düsterer und erwachsener als z.B. die Handlung der Episode s06e24, die kurz vor dieser Doppelepisode produziert wurde.

Ebenfalls ist der Stil eher düster und beklemmend als bunt und fröhlich gehalten. Vor allem zeichnet sich aber "Wer erschoss Mr. Burns" durch den subtilen Spannungsaufbau aus: Den meisten Episoden wird "Komödie" als Hauptgenre zugeschrieben, diese hier kann dem Genre "Krimi-Thriller" zugeordnet werden, da unter anderem die humoristischen Elemente eindeutig in den Hintergrund rücken. Es muss auch hervorgehoben werden, dass diese Episode sich oft einer theatralischen Inszenierung und expressionistischen Stilmitteln bedient, was sonst fast nie der Fall ist. Dies wird in einigen Kameraeinstellungen und Lichtverhältnissen deutlich.

Produktion

Entstehung

David Silverman, Animator der Episode
Die Idee für die Doppelepisode Wer erschoss Mr. Burns? kam von Matt Groening, der eine Episode drehen wollte, in der Mr. Burns erschossen wird. Sein Plan war es, dies als Werbegag zu benutzen. Die Autoren entschieden, die Handlung in 2 Teile zu teilen mit einem Mysterium am Ende des ersten Teils, zu dem ein Wettbewerb gestartet werden könnte. Es war wichtig für sie, ein Mysterium zu erfinden, dass Anhaltspunkte bot, die Vorteile der Standbild-Technologie nutzte und um einen Charakter konstruiert war, der offensichtlich der Täter zu sein schien. Während die Drehbuchautoren diskutierten, wer der Täter sein sollte, suchten sich Oakley und Weinstein Barney Gumble aus, da dieser Charakter ins Gefängnis gehen konnte, was die Dynamik der Serie ändern könnte. David Mirkin schlug Maggie vor, da er das lustiger fand und er ein Familienmitglied der Simpsons als Täter bevorzugte. Anfangs waren Oakley und Weinstein unsicher über diese Entscheidung, jedoch wurde sie letztenendes akzeptiert.
Tito Puente beim Musizieren.

Den Produzenten fiel es schwer, das Ende geheim zu halten. Während der Produktion war David Silverman der einzige Animator, der wusste, wer der Täter war. Wes Archer, der Regisseur dieser Episode, wusste anfänglich nichts von der Auflösung und drehte die Folge bis zum Schluss. Als das Ende animiert werden sollte, warteten Silverman und Archer bis zum Ende des Sommers 1995 für das Weiterführen der Arbeit. Sie realisierten, dass sie Hilfe bei der Gestaltung brauchten, und fingen an, verschiedenen Zeichnern kleine Teile ohne erkennbaren Zusammenhang zum Arbeiten zu geben.

Tito Puente und sein Latin Jazz Ensemble tauchen in der Episode auf und singen das Lied "Señor Burns". Oakley und Weinstein kannten Puente nicht und schrieben ihn nur in die Episode, weil Groening ein großer Fan von ihm ist. Sie hielten ihn für den Sänger seiner Band, fanden aber später heraus, dass er der Trommler war. Der Text wurde also von einem der Bandmitglieder Puentes gesungen. Die Band spielte auch die Salsa-Version des Simpsons Themes während dem Abspann.

Alternative Enden

Knecht Ruprecht erschießt Burns: Eines der falschen, alternativen Enden.
Aufgrund des hohen Interesses zum Ende dieser Episode schrieb Mirkin verschiedene Enden und lies sie von Harry Shearer synchronisieren. Seine eigentliche Absicht war es, das Produktionsteam zu täuschen und auch die verschiedenen Enden zu diversen Medien durchsickern zu lassen, jedoch war sein Unternehmen zu seiner Überraschung erfolglos. Die verschiedenen Enden zeigten, wie immer jeweils andere Charaktere in der gleichen Einstellung auf Mr. Burns schießen. Die Clips mit Apu, Moe, Barney, Tito bzw. Knecht Ruprecht als Täter wurden in der Folge s07e10 gezeigt. Auch wurde eine Szene mit einer kompletten Auflösung in der genannten Episode ausgestrahlt, in dem Smithers der Täter war: "Burns erklärt, er hätte Maggie ihren Lutscher weggenommen, als Smithers aus dem Hinterhalt kam und ihn niederschoss. Kurz vor dem Fall ins Koma hätte Burns noch mit letzter Kraft auf die Initialien von Smithers auf der Sonnenuhr gezeigt. Er entscheidet sich dafür, Smithers zur Strafe sein Gehalt um 5% zu kürzen."

Versteckte Hinweise

Liste aller eingebauten Hinweise, die die Auflösung verraten bzw. den Zuschauer von der Auflösung ablenken:

Die Uhr steht fast auf 3:00 bzw. 15:00 Uhr.
  • Jede Uhr ist entweder ungefähr auf 3:00 bzw. 15:00 oder 9:00 bzw. 21:00 gestellt. Wenn man eine auf 3:00 bzw. 15:00 Uhr gestellte Uhr umdreht, sieht es so aus, als ob sie auf 9:00 bzw. 21:00 gestellt wäre. Der gleiche Effekt entsteht auch andersrum. Ein Hinweis darauf, dass man das Bild von dem auf der Sonnenuhr liegenden Burns umdrehen sollte.
  • Smithers sagt, seine Lieblingscomedyserie wäre "Stinkefinger in Action" ("Pardon my Zinger"). Diese Show läuft um 3:00 auf Comedy Central.
  • Kurz bevor Homer Burns' Büro betritt, sieht man, wie sein Kopf bei einem Schild, auf dem "IN ONLY" steht, mehrere Buchstaben verdeckt, sodass nur noch die Buchstaben "N" und "O" zu lesen sind (→ NO, dt.: Nein). In dieser Szene ist auch ein kleiner, auf Homer zeigender Pfeil zu sehen.
  • Als Burns angeschossen durch die Gegend torkelte, sieht man, dass er keine Waffe mehr trägt.
  • Bei der Versammlung sieht man mehrere Bürger ihre Waffen streicheln: Skinner hat eine Pistole mit Schalldämpfer, Moe eine Shotgun, Barney eine Derringer, Smithers eine normale Pistole. Ein Hinweis darauf, dass Skinner, Moe und Barney als Täter unwahrscheinlich sind, da ihre Waffen andere Geräusche bzw. Schusslöcher erzeugt hätten.
  • Kurz vor der Tat sieht man in Zwischenschnitten, wie Smithers seine Jacke und Skinner seine Mutter in der Stadthalle vergessen haben. Auch sieht man, wie die Schachtel mit Abes Waffe aus dem Garten ausgegraben und leer ist.
  • Nachdem Burns die Bohrstation mit einem Fernglas beobachtet hat, sagt er, seine Taten wäre leichter als einem kleinen Kind seine Süßigkeiten wegzunehmen. Daraufhin beobachtet er ein Baby mit einem Lutscher in der Hand.
    Burns zeigt auf auf das W und S auf der Sonnenuhr.
  • Als Burns das erste Mal Öl pumpt, hebt er seine Arme in die Luft. Dies kann mit dem Rest seines Körpers als ein Y gedeutet werden. Mit den Buchstaben E und S von Moe's Taverne, die im Hintergrund zu sehen sind, ergibt das ein YES (dt.: Ja).
  • Die Buchstaben W (umgedrehtes "M"), S und M (umgedrehtes "W") tauchen mehrere Male in der Episode auf, könnten aber die Initalien von vielen Charakteren sein (Waylon Smithers, Sideshow Mel, ...):
    • Auf einer Akte in Skinners Büro steht "W. Seymour Skinner".
    • Mr. Burns nennt Knecht Ruprecht in der OV: "Simpsons Mutt".
    • Auf Moes Schankerlaubnis steht "Moe Szyslak".
    • Abes Pistole ist eine Smith & Wesson.
    • Burns zeigt in der letzten Szene auf die Himmelsrichtungen "South" (dt.: Süden) und "West" (dt.: Westen).

Rezeption

Kritiken, Bewertungen und Preise

Insgesamt sind beide Teile von "Wer erschoss Mr. Burns?" fast in jedem Fall positiv von Fans und Kritikern aufgenommen. Diese Episode erreichte bei der US-Premiere Einschaltquoten von 12,3 Millionen und bekam somit ein Nielsen Rating von 12,9. Die Episode war somit die Sendung mit den 16. höchsten Einschaltquoten der Woche vom 11. bis zum 17. September 1995 und den höchsten Einschaltquoten auf dem Sender Fox. Auch brachte sie Fox auf den 3. Platz des Senders mit der höchsten Einschaltqouten in der Woche zu einer Zeit, in der Fox normalerweise auf dem 4. Platz landete.

In der Internet Movie Database erhält diese Episode eine Bewertung von 9,0 bei 549 Bewertungen und ist somit 8. bestbewertetste Episode. Im Jahre 2003 veröffentlichte "Entertainment Weekly" eine Liste der 25 besten Simpsons-Episoden und setzte "Wer erschoss Mr. Burns?" (beide Teile) auf Platz 25 mit dem Kommentar: "Die zweiteilige Comedy-Hommage an das Dallas-"Who Shot J.R."-Kunststück ist vielleicht der beste popkulturelle Moment der Simpsons aller Zeiten". Der "Daily Telegraph" bezeichnete die Doppelepisode als einer der 10 besten. In einem Artikel der "AOL TELEVISION" landeten beide Episoden gemeinsam auf den 6. Platz der 25 besten Simpsons-Episoden. Auf einem Artikel der Seite "squidoo.com" wurde der zweite Teil auf den 19. Platz der 25 besten Episoden gesetzt. Der zweite Teil erhielt auf "tv.com" eine Bewertung von 9,1 bei 235 Bewertungen und erreichte somit den 8. Platz der besten Simpsons-Episoden. Der Betreiber der Seite "dr.jeebus.sydlexia.com" bezeichnete in seiner Liste der besten 25 Simpsons-Episoden beide Teile zusammen als die beste Simpsons-Episode aller Zeiten. In einer Liste des "Coed Magazine" landeten beide Teile gemeinsam auf Platz 5 der besten Episoden. Auf der Seite "edubook.com" kamen beide Teile zusammen auf den 1. Platz einer Liste mit den 10 besten Episoden. Die "Wordpress" bezeichnete beide Teile zusammen als die 19. beste Episode auf einer Liste mit den 25 besten Episoden.

Der Song "Señor Burns", der von Alf Clausen komponiert und von Bill Oakley und Josh Weinstein geschrieben wurde, wurde für einen Primetime Emmy Award im Jahre 1996 in der Kategorie "Hervorragende individuelle Leistung im Bereich Musik und Lyrik" nominiert. Tito Puentes Gastauftritt erreichte in einer Liste der 25 besten Simpsons-Gaststauftritte den 19. Platz.

Gewinnspiel

In den Monaten nach der Erstausstrahlung gab es heftige Diskussionen zwischen Fans der Serie, wer Burns erschossen habe. Der Sender Fox bot ein Gewinnspiel an, bei dem der Anruf raten musste, wer der Täter sei. Es lief vom 13. August bis zum 10. September 1995 und war eines der ersten Gewinnspiele, die Elemente des Fernsehens und Internets vereinten. Fox erstellte eine dem Mysterium gewidmete Website namens http://www.springfield.com (Mittlerweile wurde der Inhalt durch andere Informationen ersetzt), die im Laufe des Sommers über 500.000 mal angeklickt wurde. Der Gewinner sollte als Charakter animiert in einer Episode auftreten. Allerdings gab es keinen Sieger, da den von Fox aufgestellten Regeln nach die Antwort einer Person aus allen ausgewählt werden musste. Die Antwort der ausgewählten Person war falsch, trotzdem bekam diese einen Geldpreis. So ist es möglich, dass mehrere Teilnehmer die richtige Antwort einschickten, jedoch nicht erwählt wurden und somit keine Chance hatten zu gewinnen.

Bilder aus dem Werbespot zum Gewinnspiel:

Springfield's Most Wanted

Am 17. September um 19:30 Uhr, direkt vor der Ausstrahlung dieser Episode, wurde die von John Walsh moderierte, 22-minütige (mit Werbung 30-minütige) Sendung Springfield's Most Wanted auf Fox gezeigt. Bill Brown agierte als Regisseur, Jack Parmeter und Bob Bain als Drehbuchautoren. Die Show stellte eine Parodie auf die Serie "America's Most Wanted", die ebenfalls von Walsh moderiert wird, dar. Dieses Special sollte den Zuschauern durch das Auswerten aller Hinweise und das Ermitteln der Hauptverdächtigen helfen, herauszufinden, wer Mr. Burns erschossen habe. Die Sendung enthielt Meinungen von Daryl Gates, dem ehemaligen Polizeichef von Los Angeles, und Prognosen von Dennis Franz, Courtney Thorne-Smith, Kevin Nealon, Chris Elliott, and Andrew Shue, bestand jedoch hauptsächlich aus Zusammenschnitten alter Simpsons-Episoden, die der näheren Charakterisierung einiger Figuren dienten.

Springfields Most Wanted1.jpg Springfields Most Wanted7.jpg



Episoden

Wer erschoss Mr. Burns? - Teil 2   |   Filmstar wider Willen   |   Bei Simpsons stimmt was nicht!   |   Bart verkauft seine Seele   |   Lisa als Vegetarierin   |   Die Panik-Amok-Horror-Show   |   Der behinderte Homer   |   Wer ist Mona Simpson?   |   Tingeltangel-Bobs Rache   |   Die 138. Episode, eine Sondervorstellung   |   Das schwarze Schaf   |   Homers Bowling-Mannschaft   |   Die bösen Nachbarn   |   Eine Klasse für sich   |   Bart ist an allem Schuld   |   Das geheime Bekenntnis   |   Butler bei Burns   |   Wer erfand Itchy und Scratchy?   |   Selma heiratet Hollywoodstar   |   Die Reise nach Knoxville   |   22 Kurzfilme über Springfield   |   Simpson und sein Enkel in "Die Schatzsuche"   |   Volksabstimmung in Springfield   |   Homer auf Tournee   |   Ein Sommer für Lisa

Staffel 6 Zurück.png   |   Vorwärts.png Staffel 8