Hilfe:Grabpic (Paint.NET)

Aus Simpsonspedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Achtung! Deine ersten Grabpic-Versuche solltest du nicht sofort hier hochladen! Bitte lass sie vorher im Simpsons-Board begutachten! Grabpics, die gravierende Mängel aufweisen, werden kommentarlos gelöscht.
Die Entstehung eines Grabpics anhand von Alex Whitney (Ersteller: Lost)

Ein Grabpic ist ein hochwertiges Bild, das gegenüber einem Framegrab (das oft als Vorlage verwendet wird) den Vorteil hat, dass zusammenhängende Flächen denselben Farbton besitzen. Damit wirkt ein Grabpic sehr detailliert und rein.

Dieser Artikel erklärt, wie man Grabpics mit dem kostenlosen Programm Paint.NET erstellt, gibt Richtlinen vor und Tipps. Es ist zwar einfacher und zeitsparender Grabpics mit Adobe Flash oder Corel Draw zu erstellen, doch diese Programme sind kostenpflichtig. Falls man, ohne Geld auszugeben, in den Genuss kommen will, Grabpics zu erstellen, ist Paint.NET eine gute Alternative.


Voraussetzungen

Diese Dinge benötigst du, um mit Paint.NET ein Grabpic zu erstellen:

  • Ein Framegrab, ein hoch aufgelöstes Bild aus dem Internet (Charaktere aus Comics kann man auch selbst abfotografieren) oder einen Screenshot von einem Video eures Charakters als Vorlage.
  • Zeit, Lust und Interesse! Um mit Paint.NET ein qualitativ hochwertiges Grabpic zu erstellen, ist eine Menge Übung und Durchhaltevermögen gefragt. Dieses Tutorial zeigt lediglich, wie man das Programm richtig anwendet.


Hinweise zur Vorlage

  • Der Charakter sollte auf der Vorlage möglichst groß und erkennbar sein (vor allem das Gesicht).
  • Der Charakter sollte eine neutrale Mimik und Gestik einnehmen (das erleichtert die Arbeit und sieht meistens besser aus), also entweder lächeln oder keine Regung zeigen. In Ausnahmefällen muss diese Regel nicht beachtet werden, z.B. bei Charaktere, die häufiger grimmig schauen (z. B. William Williams.png – Fat Tony) oder denen es chronisch schlecht geht (z.B. Wendell Borton.png – Wendell). Bei diesen Charakteren würde sich möglicherweise eine anderer Gesichtsausdruck bzw. Körperhaltung mehr anbieten, wodurch die Anlage des Charakters stärker zum Ausdruck kommen würde.
  • Grabpics machen Arbeit, also nehmt euch bitte für die Erstellung der Vorlage auch Zeit! Wenn nötig auch, indem ihr eine Szene Bild für Bild durchgeht. Achtet darauf, dass ihr den Charakter nicht gerade mitten im Reden erwischt, das sieht im Ergebnis besonders unvorteilhaft aus.


Schrittfolge

Auf Bilder klicken, um sie groß zu sehen. Auf den Bildern sind in roter Schrift auch wichtige Tipps verfasst.


Zeichenbereich ändern

Benötigte Symbole

Alle Grabpics der Simpsonspedia haben eine Größe von 1000x1000 Pixeln. Deshalb ist es nötig, den Zeichenbereich richtig festzulegen.


Vorlage importieren & ausrichten

Benötigte Werkzeuge/Tools

Die Vorlage wird auf die vorhandene Ebene kopiert oder importiert. (Kopieren: Strg + C), (Einfügen: Strg + V)


Linien erstellen

Ebenen-Fenster

Die eigentliche Arbeit beginnt. Mit dem Linien-Werkzeug werden alle weniger gebogenen Linien des Charakters oder bei Bedarf auch des gesamten Motivs nachgezogen und nach der Vorlage gebogen. Wichtig ist, dass alle Linien richtig miteinander verbunden sind. Außerdem sollten alle Enden rund sein. Linien müssen auch nicht immer schwarz sein. Bei schwarzen Hintergründen werden auch weiße Linien verwendet (siehe Beispiele).

Bei Kurven ist die Verwendung des Kreis-Werkzeuges sehr ratsam (wie zum Beispiel bei Augen, Brillen, Bällen, Kugeln etc.).

Auf keinen Fall die Linien Freihand mit dem Stift-Werkzeug nachziehen, das Ergebnis ist erschreckend!


Färben

Nun muss das Grabpic noch gefärbt werden. Zu beachten ist, dass nur geschlossene Flächen gefüllt werden können. Falls nicht alle Linien richtig verbunden werden, kann dies in diesem Schritt zum Verhängnis werden. Der Standard-Gelbton ist #FFD90F und sollte für gelbe Hauttöne verwendet werden. Am besten speichert man sich Homer Simpson.png, öffnet es parallel und nimmt beim Färben den Gelbton mit der Pipette auf und fügt ihn in sein Grabpic ein. Bei Charakteren, die hingegen tatsächlich eine andere Hautfarbe haben, gilt diese Vorgabe natürlich nicht.


Speichern

Noch Speichern, dann ist es geschafft!


Endergebnis

Richtlinien

Um alle Grabpics gleichmäßig darstellen zu können, wurden folgende Richtlinien für die Erstellung festgelegt:

  • Die Auflösung sollte 1000 x 1000 Pixel betragen.
  • Die Linienfarbe ist schwarz (um Konturen auf schwarzem Hintergrund trotzdem darstellen zu können, können ausnahmsweise auch weiße Linien verwendet werden).
  • Der Hintergrund ist weiß (und nicht transparent).
  • Der Standard-Gelbton ist #FFD90F und sollte für gelbe Hauttöne verwendet werden. Am besten speichert man sich Homer Simpson.png, öffnet es parallel und nimmt beim Färben den Gelbton mit der Pipette auf und fügt ihn in sein Grabpic ein.
  • Gerade Linien gibt es praktisch nicht, diese sollten vermieden werden.
  • Sehr gute optische Ergebnisse erreicht man, wenn man je nach Nähe zum Objekt die Strichstärke anpasst. Ist der Charakter sehr nah und man sieht zum Beispiel nur das Gesicht bzw. noch teilweise den Oberkörper, dann ist Linienstärke 4 optimal. Ist der Charakter ganzheitlich zu sehen, dann sieht Linienstärke 2,5 sehr gut aus.
  • Das Grabpic wird im PNG-Format gespeichert und hochgeladen.
  • Der Name des Grabpics sollte dem dazugehörigen Charakterartikel entsprechen, also meistens in der Form: Bild:Vorname Nachname.png.


Beispiele

Weitere Beispiele: Kategorie:Grabpics