Die perfekte Zelle

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Titel

  • Big House Homer
    • Die perfekte Zelle (deutsch)


Seitenzahl

  • 27


Charaktere


Vorkommen


Capsule

Vier FBI-Agenten treten die Tür zu Homers Arbeitsplatz im Kraftwerk ein und zielen mit ihren Kanonen auf Homer.
FBI-Agent Nr.1: Hände hoch! FBI!
Homer: GAAAH! Ich wusste nicht, dass die Donuts jemand anders gehören! Da stand kein Name drauf!
FBI-Agent Nr.1 C. Montgomery Burns, sie sind verhaftet wegen Verstoßes gegen die Heimatschutzbestimmungen!
Homer: Ich bin nicht Burns! Und mein Haus ist schon versichert!
FBI-Agent Nr.2: Falsches Büro! Hier lang!
Die FBI-Agenten verlassen Homers Arbeitsplatz
Homer: Hey! Wer repariert mir die Tür?
In den Waschräumen der Führungseben...

Smithers: Ihr Bad ist fertig, Sir.
Mr. Burns: Ausgezeichnet, Smithers. Und sie haben an den extraweichen Schwamm gedacht?
Smithers: Natürlich, ich weiß doch, dass sie nur noch eine einzige Hautschicht am Leib haben, Mr. Burns.
Mr. Burns betritt die volle Badewanne
Mr. Burns: Aaah! Ein wenig Entspannung, nachdem ich den ganzen Vormittag mühsam überteuerte Energie verkauft habe!
Die FBI-Agenten betreten den Raum
FBI-Agent Nr.1: Hände hoch!
FBI-Agent Nr.2: FBI!
Mr. Burns: Du liebes Bisschen!
Smithers: Keuch!
Mr. Burns: Was hat diese Störung zu bedeuten?
FBI-Agent Nr.1: Wir haben einen Haftbefehl gegen sie, Mr. Burns! Es ist nicht leicht an sie ranzukommen!
Smithers: Wem sagen sie das!
FBI-Agent Nr.1: Sie haben vierundzwanzig Stunden um uns ihre sämtlichen Bücher, Dateien, Bänder, CD-Roms und andere Medien zur Verfügung zu stellen.
Mr. Burns: Raus aus meinem Waschraum, sie Plattfuß.
Smithers: Normalerweise lässt einem die Regierung nicht einen Tag Zeit, Mr. Burns.
Mr. Burns: Die schulden mir was. Ich hab Hoover beim Golfturnier einen Schlag wiederholen lassen.
Smithers: Nun, wir haben schließlich nichts zu verbergen, Sir.
Mr. Burns: Da wären vielleicht die Überwachungsbänder. Ist es immer noch verboten, Plutonium an gesuchte Terroristen zu verkaufen? Ich brauchte etwas Taschengeld für ein Wochenende in Hot Springs.
Smithers: Bänder? Die schauen wir uns besser mal an, Sir.
Kurz darauf...

Mr. Burns und Smithers schauen sich eine auswahl Videokassetten an
Mr. Burns: Das ist es, Smithers.
Smithers legt die Kassette ein und man sieht wie Mr. Burns vor zwei Terroristen einen Koffer voll Plutonium in den Händen hält
Mr. Burns im Video: Wir hatten drei Millionen in Zwanzigern gesagt, richtig?
Smithers: "Du lieber Himmel, Sir!

Smithers: Sie haben spaltfähiges Material an unsere Staatsfeinde verkauft!
Mr. Burns: Verbuddelt unter den Sozialwohnungen hat es mir nicht einen Cent gebracht.
Smithers: Aber, Sir wenn die Beamten das Band in die Finger kriegen, sind sie geliefert! Wir müssen es zerstören.
Mr. Burns: Nur über ihre Leiche! Meine Hochzeit mit Tallulah Bankhead ist auf dieser Kassette!
Smithers: Tja, mit der heutigen Computertechnik könnten wir Ihr Bild mit dem von jemand anders vertauschen, Sir.
Mr. Burns: Hmm... ich glaube Paul Harvey hat im Radio darüber gesprochen. Aber wen nur? Wen?
Smithers: Irgendein wertloser, fauler, austauschbarer Niemand... Ganz zufällig aus gewählt... Tja, und kein Mitarbeiter ist wertloser als Homer Simpson. Man wird ihn natürlich als Verräter brandmarken und für alle Zeiten hinter Gitter bringen. Sein Leben und das seiner Familie wären gnadenlos zerstört. Eine etwas harte Strafe für eine fragwürdige Angestelltenleistung.
Mr. Burns: Das reicht. Sie haben mich überzeugt, Smithers. Beginnen sie mit der Vernichtung dieses Hagar Sampson und zwar pronto!
Bald...

Smithers: "Wir holen die Szene in den Computer..."

Man sieht die Szene von dem Video in dem Computer
Smithers: "... und löschen das Bild von ihnen. Dann ersetzen wir es durch ein Bild das ich von Homer Simpson erstellt habe."

In der Szene ist jetzt statt Mr. Burns Homer
Mr. Burns: Unglaublich, Smithers! Sie sind ein Zauberer!
Smithers: Aber, Sir, wir sollten bedenken, dass dieser "Beweis" einen unschuldigen Menschen ruinieren wird!
Mr. Burns: Und jetzt lassen sie ihn muhen wie eine Kuh.
Homer im Computer: Muuuuuh!
Mr. Burns: Ha Ha Ha Ha! Und jetzt lassen sie ihn Charleston tanzen.
Smithers: Seufz.
Homer, Lisa und Bart schauen sich die Itchy & Scratchy-Folge "Die verunstalteten Verurteilten" an. Itchy zersägt gerade Katzen mit einer Kettensäge
Itchy: Hii Hii Hii Hii!
Ein Polizist kommt ins Zimmer
Itchy: Uh-Oh!
Itchy wird verurteilt
Richter: Ich verurteile sie zum... Tod!
In Itchys Zelle steht Scratchy als Pfarrer. Itchy schlägt Scratchy mit seiner Bibel nieder
Scratchy: Unngh!
Ichty verkleidet sich als Scratchy und Scratchy als Itchy
Wärter: Es wird Zeit, du Mördermaus.
Scratchy kriegt anstelle von Itchy den elektrischen Stuhl
Homer, Bart und Lisa: Hahahahahahaha!
Es klingelt an der Tür
Homer: Einer von euch muss zur Tür.
Bart: Ich war letztes Mal gegangen!
Lisa: Und ich das Mal davor!
Homer: Schon gut! Schon gut!
Homer steht auf und geht zur Tür
Homer: Aber wenn das wieder Pfadfinder sind oder Flanders, dann könnt ihr was er-
Die Tür wird eingetreten und die Tür fällt auf Homer, der sein Bier fallenlässt. Drei bewaffnete FBI-Agenten betreten das Haus
Homer: Au!
FBI-Agent Nr.1: FBI! Keiner rührt sich!
Bart und Lisa: Dad!
Homer: Mein Bier...
Die Agenten führen Homer in Handschellen ab
Homer: Das ist alles ein Irrtum, Marge! Nimm bitte das Kochduell für mich auf, ja? Und, ach ja, ich liebe dich!
Marge: Oh, Homer... Was in aller Welt kann euer Vater bloß getan haben, dass er Schwierigkeiten mit der Regierung hat?
Bart und Lisa schauen Marge an
Marge: Seufz ihr habt recht. Ich habe damit gerechnet, seit er auf dem Nachrichtensende seinen Hintern entblösst hat. Und das war nur die Spitze des Eisbergs.
Homer: (im FBI - Wagen) Wenigstens meine Familie glaubt noch an mich.
.
Einige Wochen später...

Im Gerichtssaal
Gil: Meine Damen und Herren Geschworenen, ich werde ihnen ohne jeden Zweifel die vollständige Unschuld meines Mandanten beweisen. Sie werden ihn so sehen wie ich - Als einen ehrlichen, verantwortungsbewussten, gesetzestreuen Bürger.
Gil geht zu Homer
Gil: Der alte Gil hat sie bereits in der Tasche Homer. Bei Sonnenuntergang sind sie zuhause und ich hab' endlich meinen ersten Fall gewonnen.
Homer: Klasse!
Richterin Harm: Und nun hören wir den Staatsanwalt.
Staatsanwalt: Vielen Dank euer Ehren. Ich habe hier ein Videoband, das eindeutig zeigt, wie der Kraftwerksangestellte Homer Simpson Nuklearmaterial an bekannte Terroristen verkauft.
Gil: Euer Ehren die Verteidigung legt ihr Mandat nieder.
Homer: Was!?
Gil: Die haben ein Video, auf dem sie drauf sind. Was kann ich da machen?
Homer: Aber wir haben das Band noch nicht gesehen!
Gil: Wenn es so ähnlich ist wie das Band von den Nachrichten, sind sie eindeutig geliefert.
In auffallend kurzer Zeit...

Marge sitzt mit Patty, Selma und den Kindern vor dem Gerichtssaal
Marge: Ich kann es nicht glauben. Die Geschworenen haben sich nicht ein mal beraten. Sie haben einfach im Gerichtssaal abgestimmt. Euer Vater verbringt die nächsten zwanzig Jahre im Gefängnis.
Patty: Kopf hoch, Marge. Der macht nie zwanzig Jahre. Der wird lang vorher bereits in der Dusche abgestochen. Oder im Hof.
Selma: Oder in der Wäscherei.
Patty: Oder in der Zelle verbrannt.
Selma: Oder von irgendwem vergiftet.
Marge: Ah Huu Huu Huu!
Patty: Da kommt er.
Selma: Fat Man Walking.
Homer: Meine Familie. Ihr müsst mich ein letztes Mal zu ihnen lassen.
Homer kniet sich zu Bart
Homer: Bart Schnüff, du bist jetzt der Mann im Haus.
Bart: Du bist wirklich zwanzig Jahre fort? Dann ist jetzt der richtige Augenblick, dir zu sagen, dass ich deine Bowlingtasche mit Suppe gefüllt habe.
Homer: Es waren also doch nicht die Campbells! Na warte, du kleine, miese...
Homer würgt Bart und die Wächter trennen die beiden
Bart: Ack! Ack!
Eine Stunde später...
Im Gefängnisbus Homer: Ich kann's immer noch nicht glauben, dass ich ins Gefängnis muss. Schlimmer geht's nicht!
Snake: Das Gefängnis ist nicht so schlimm, Alter.
Homer: Ich mache mir mehr Sorgen um meinen Sohn. Wie wird das für ihn sein, wenn sein Vater im Gefängnis sitzt?
Genau in diesem Moment...
Auf dem Schulhof kommen die Bullies auf Bart zu
Jimbo: Hey, Simpson!
Bart: Oh je.
Jimbo: Stimmt das, dass dein Alter im Knast sitzt?
Bart: Ähm... ja?
Jimbo: Mein Alter auch!
Kearney: Meiner auch.
Dolph: Meine Mom und mein Dad.
Bart: Oh.
Jimbo: Ist es 'ne schwere Strafe?
Bart: Lebenslänglich ohne Bewährung. Wegen Terrorismus.
Kearney: Mann...
Dolph: Irre.
Im Gefängnis
Wärter: Simpsons, Homer J. Hinter der Linie aufstellen.

Wärter: Leeren sie ihre Taschen, Häftling.
Homer: Alles?
Der Wärter zählt die Sachen auf
Wärter: Zwölf Dollar in Bar. Eine Krusty - Sandwich - Clubkarte. Ein Kauf-Und-Spar-Coupon. Ein Gummiband. Eine Fernbedienung.
Homer: Nicht die! Die brauche ich!
Wärter: Hier drin bestimmt nicht.
Homer: Warum ich? WA-HA-RU-HUM IIICH?!?
Der Wärter bringt Homer zum Gefängnisschneider
Schneider: Diesen Herbst trägt man im Gefängnis vor allem Orange. Genauso wie im nächsten Frühling, kommenden Sommer und auch die nächsten Winter.
Homer: Aber in Orange sehe ich fett aus.
Schneider: Gib nicht der Farbe die Schuld, Süßer!
Nachdem Homer einen Gefängnisanzug hat führt der Wärter ihn zu seiner Zelle
Häftling Nr.1: Hey, Bückling!
Häftling Nr.2: Ein neuer Bückling!
Homer: Davor hatte ich am meisten Angst.
In der Zelle der beiden Häftlinge hält einer einen Fisch in einem Plastikbeutel über einem Aquarium
Häftling Nr.1: Meine Mom hat mir einen Bücklng geschickt!
Häftling Nr.2: Oooh...! Darf Ich ihn ins Aquarium tun? Darf ich?
Homer: Hm. So schlimm, wie ich dachte, ist es wohl doch nicht.
Wärter: Zelle Zehn wird geöffnet.
Homer: Das ist also mein zuhause für den Rest meines Lebens.
Der Wärter schiebt Homer in die Zelle
Wärter: Und das ist dein Zellengenosse.
In der Zelle sitzt Sideshow Bob
Homer: GAAAH! Seht euch die Haare von dem an! Ah Ha Ha Ha Ha!
Sideshow Bob: Homer Simpson?
Homer: Du kennst mich? Du hast wohl meinen Prozess im Fernsehen gesehen.
Sideshow Bob: Sie erinnern sich nicht an mich?
Homer: An die Haare würde ich mich erinnern!
Sideshow Bob: Ich bin Sideshow Bob. Ihr Sohn ist dafür verantwortlich, dass ich hier bin. Und ich habe mein Leben seiner Vernichtung gewidmet.
Homer: Ach, ja. Tja, der Kleine ist wirklich eine Plage!
Sideshow Bob: Es macht ihnen also nichts aus, mit mir den Rest unseres Lebens eine winzige Zelle zu teilen?
Homer: Was soll's, du hattest deine Hände fast so oft an seinem Hals wie ich.
Sideshow Bob: Eine Gemeinsamkeit!
Homer: Du sagst es!
Sideshow Bob: Lass mich dich rumführen, Homer.
Homer: Ich bin erst eine Stunde hier und schon habe ich neue Freunde.
Sideshow Bob: So ist das hier nun mal.
Auf dem Trainingsplatz
Sideshow Bob: Das ist der Trainingsplatz.
Homer: Wir müssen aber nicht trainieren, oder?
Sideshow Bob: Nur wenn wir wollen.
Homer: Puh!
Homer bemerkt dass Kirk ebenfalls im Gefängnis ist
Homer: Kirk van Houten?! Was machen sie denn hier?
Kirk: Diese hinterhältige Hexe, die sich meine Ex-Frau schimpft, hat mich wegen unterlassener Unterhaltszahlung verhaften lassen. Aber ich werd's Ihr und ihrem neuen Freund zeigen. Wenn ich hier rauskomme, bin ich eine muskelbepackte Liebesmaschine.
Homer: Man sieht sich.
Der Trainer Homes hält ein Hantel in den Händen
Kirk: Nur her damit, Homes. Ich muss meine Verbitterungen wegtrainieren.
Homes gibt Kirk die Hantel der unter dem Gewicht zusammenbricht
Kirk: Gaaak Gurrrk
Homer: Ooh! Bob wer ist der' Kerl da drüben?
Homer zeigt auf einen Gefangenen der eine Zwangsjacke trägt und eine Plastikmaske die sein Gesicht verdeckt
Sideshow Bob: Das weiß keiner. Irgendein namenloser, mörderischer Irrer, den sie von den anderen Gefangenen abschirmen. Seufz Das war früher mal Ich.
Wärter: Feierabend! Alle zurück in die Zellen!
Etwas später...