Wird es je einen Regenbogen geben?

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Cover des Buches

Wird es je einen Regenbogen geben? (englisch Will there ever be a Rainbow?) ist eine Autobiografie von Charles Montgomery Burns.png - Charles Montgomery Burns.

Geschichte

Weil Bart Simpson.png - Bart ihm Blut spendet, kann er seine plötzlich auftretende Blutarmut besiegen und fühlt sich wieder voller Lebensdrang. Daraufhin will er, dass die ganze Welt die Geschichte seines herzereisenden Kampfes gegen die Hypohämie erfährt. Dazu wird zunächst einer der bekanntesten Ghostwriter in der Branche, Mr. Roman, angeheuert. Als dieser ihn aber als erste Frage stellt, ob er schon mal mit einem Filmstar im Bett war, feuert er diesen und beschließt, das Buch selbst zu schreiben.

Inhalt

Über den Inhalt des Buches ist nur wenig bekannt. Nur der Titel des fünften Kapitels: Eine Reise ins Krankenhaus mit höchst unerwartetem Ausgang und das Ende des Buches ist bekannt:

Und zum Schluss möchte ich ihnen, verehrter Leser, danken. Was das soll, werden sie fragen. Ich danke Ihnen? Nein, das ist kein Druckfehler. Denn wissen Sie, das Schreiben dieses Buches hat mir ebenso viel Vergnügen bereitet wie Ihnen das Lesen. Ende.

Vorkommen

  • s02e22 - Burns schreibt das Buch und schenkt eine Ausgabe zusätzlich zu dem Xt'Tapalatakettle den Simpsons.
  • s05e09 - Ein paar Exemplare befinden sich am Stand des Atomkraftwerkes bei dem Energiekongress.
  • s08e21 - Lisa Simpson.png - Lisa korrigiert Burns, als er sagt, dass er 200 Millionen schwer ist, indem sie auf seine neuste Biografie verweist, in der steht, dass er nur 100 Millionen besitzen würde. Dabei hält sie dieses Buch hoch.