Mark Kirkland

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mark Kirkland ist ein Regisseur der Simpsons. Mit 65 von ihm Regie geführten Episoden (Liste: siehe Regisseure) ist er der meistgewollte Regisseur der Serie.

Studium und frühere Arbeiten

Kirkland begann im Alter von 17 Jahren, im experimentellen Animationsprogramm an der California Institute of Art zu studieren. Nach seinem erfolgreichen Abschluss beworb er sich bei Disney, wurde aber abgelehnt. 1976 gewann er gemeinsam mit Richard Jeffries den Student Academy Award für die Animation des animierten Musikvideos von David Bowies Fame.

Die Simpsons

Wie bereits erwähnt, führte Kirkland in 65 Folgen Regie. Er arbeitete außerdem länger als jeder andere Regisseur an der Serie mit nur einer Ausnahme: David Silverman, der bereits seit der ersten Staffel und noch bis heute dabei ist. Kirkland stieß "erst" zur zweiten Staffel hinzu; seine erste Folge wurde Das Maskottchen, seine bislang letzte ist Elementary School Musical. In der 18. Staffel wurde er erstmals Supervising Director.

Wissenswertes

  • Sein Vater Douglas Kirkland war ein gefragter Fotograf, der unter anderem Persönlichkeiten wie Marilyn Monroe oder John Lennon fotografierte.