General Sherman

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
General Sherman – Grabpic von Lost

General Sherman ist der größte Katzenfisch im Katzenfischsee, den man kriegen kann. Die Männer im Köderladen behaupten, er wiege über 500 Pfund. Es gibt nur ein einziges Bild von ihm, auf dem man nicht erkennen kann, was er ist, nur, dass er unglaublich riesig ist. Als Homer Simpson.png - Homer das hört, beschließt er, ihn zu fangen, woraufhin die Männer in dem Laden erschrecken.

Eigentlich fahren Homer und Marge Simpson.png - Marge zum Katzenfisch wegen einer Eheberatung, doch Homer nimmt das Ganze von Anfang an nicht ernst und beabsichtigt, dort zu angeln. Am ersten Morgen dort steht er um fünf Uhr auf, will um 5:30 General Sherman fangen, ihn um 6 Uhr ausnehmen, um 6:30 Uhr futtern und um 7 Uhr ohne belastende Beweise zurückkehren. Marge wacht aber vorher auf und regt sich darüber auf, dass er so egoistisch ist. Während sie spricht, verwandelt sich ihr Gesicht in Homers Vorstellung in das von General Sherman. Sie sagt, dass er wieder ins Bett kommen solle, da er aber nicht schlafen kann, geht er spazieren.

Am Wasser trifft er einen Jungen, der gerade geangelt hat und daraufhin geht. Er vergisst seine Angel, Homer nimmt diese in die Hand und ruft ihm zu, dass er sie vergessen habe, wird aber in diesem Moment von der Leine über den Steg und in ein Boot gezogen. Während er so über den See fährt, ruft Homer: „So ein riesiger, ekelhafter Katzenfisch! Wahnsinn! Ich mache mir aus deiner Rückenflosse einen Sticker mit deinem Namen drauf!“ Plötzlich hält General Sherman an und schwimmt um das Boot herum. Homer schaut verwundert ins Wasser, woraufhin der Fisch von hinten gegen das Boot stößt und Homer ins Wasser fällt. Später sitzt er wieder im Boot und sagt zu General Sherman: „Okay, Fisch, du fragst dich wohl, warum ich immer noch da bin. Wenn ich dich fange, bin ich der berühmteste Angler, den es gibt, direkt hinter diesem Fischer aus dem Bibelfilm.“ Da springt der Fisch hoch in die Luft und über Homer hinweg, der ausruft: „Mann, ist das ein Hering!“

Nach sechs Stunden Kampf schafft es Homer schließlich, ihn in sein Boot zu bekommen, muss ihn aber noch töten. Erst schlägt er mit der Faust auf ihn ein und dann mit dem Paddel, das daraufhin zerbricht. Beide liegen daraufhin erschöpft in dem Boot. Danach rudert Homer zurück und singt dabei I am the Champion. Am Ufer wartet Marge, die sauer auf ihn ist. Er erklärt, dass sie nicht wisse, was der Fisch bedeuten würde, nämlich ein besseres Leben für sie beide und dass der Fisch ihn zum Champion und Helden mache, was er von den Typen im Köderladen weiß. Marge sagt aber, dass der Fisch nur zeige, wie egoistisch Homer sei, woraufhin er ihn ins Wasser wirft, um ihr das Gegenteil zu beweisen. Für seine Ehe hat er auf Ruhm und Ehre verzichtet. General Sherman sinkt zunächst auf den Grund des Sees, als sich Homer und Marge jedoch in den Armen liegen, taucht er auf, zwinkert dem Zuschauer zu und verschwindet wieder im Wasser.

Später erzählt der Verkäufer vom Köderladen einem anderen Angler, dass General Sherman eine 300 Kilo schwere Tobsucht sei und niemand wisse, wie alt er sei. Er glaubt aber, dass er mindestens 100 Jahre alt sei. Außerdem erzählt er von dem einzigen, der ihn fast gefangen hätte: „Er hieß Homer. Er war über zwei Meter groß, mit Armen wie Baumstämme, und sein Blick war hart wie Stahl. Sein Haar war zerzaust, brandrot wie das Feuer in der Hölle.“

Dass Homer samt Boot von dem Fisch gezogen wird, lange mit ihm kämpft, laut mit ihm spricht und dass sich der Fisch seinem Angler zeigt, erinnert an Ernest Hemingways Der alte Mann und das Meer.

Auftritte

  • s02e20 – Homer fängt ihn, stößt ihn aber für seine Ehe wieder ins Meer.

Synchronsprecher

  • Dieser Charakter hat keine Sprechrolle.