Bart Junior

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriff.png Dieser Artikel umfasst die Echse Bart Junior. Für Barts Sohn in seiner Vorstellung siehe Bart Simpson Junior.png - Bart Simpson Junior.
Bart Junior und Zirpie - Grabpic von Lost

Bart Junior und Zirpie sind bolivianische Baumeidechsen, die Bart Simpson.png - Bart in dem Glauben ausbrütet, es wären Vögel.

Als Bart zu Nelson Muntz.png - Nelson geht, weil dieser eine Waffe gewonnen hat und obwohl ihm das von Marge Simpson.png - Marge verboten wurde, wird er von diesem aufgefordert, auf einen Vogel zu schießen. Bart will aber kein Tier erschießen und zielt absichtlicht daneben, gleicht dadurch aber nur die Laufkrümmung aus und tötet den Vogel. Bart entwickelt große Schuldgefühle, besonders, als Marge ihn mit Nelson und dem toten Vogel erwischt. Als sie enttäuscht und wütend davon fährt, entdeckt er zwei Eier in dem Vogelnest und beschließt, sich um diese zu kümmern.

In der Bibliothek schaut er den Troy McClure.png - Troy McClure-Film Vögel, unsere fein gefiederten Kameraden und lernt dort, dass Eier Wärme durch eine 75-Watt-Birne bekommen können und das er Futter ausspeien muss, um die Kleinen zu ernähren, was er auch übt. Er legt ein Kabel in sein Baumhaus, wo er das Nest versteckt. Dort gibt er den Eiern auch bereits Namen: Zirpie und Bart Junior und sie dürfen ihn Mom nennen, denn Mutter klingt ein wenig schwul. In der Folgezeit bewacht er die Eier, schützt sie mit kleinen Pappschirmchen vor Regen und indem er Schneeball 2.png - Schneeball II Wasser ins Gesicht spritzt, vor der Katze. Zudem liest er sogar eine Zeitschrift über arbeitende Mütter.

Schließlich will Marge aber herausfinden, was ihr Sohn ständig im Baumhaus macht und trennt zunächst das Kabel, wodurch Bart gezwungen ist, die Eier mit seinem Hintern zu wärmen. Gerade in dem Moment, als Marge ihn mit den Eiern entdeckt, sie gerührt ist und ihm verzeiht, beginnen die Eier zu schlüpfen, weshalb sie das Nest schnell in die Küche schaffen, wo die Eier mit Kuchen gewärmt werden. Als es endlich soweit ist, stellt sich heraus, dass sich in den Eiern gar keine Vögel befinden sondern eine Echsenart und Homer Simpson.png - Homer findet, dass sie wie kleine Dinosaurier aussehen.

Marge, Bart und Lisa Simpson.png - Lisa gehen nun gemeinsam zur Gesellschaft für Vogelbeobachtung, um herauszufinden, was es mit den Echsen auf sich hat. Dort will Seymour Skinner.png - Seymour Skinner sie sofort durch eine Enthauptung umbringen. Bart kann sie jedoch schnell zurückziehen und Seymour Skinner erklärt ihnen, dass es sich um bolivianische Baumeidechsen handeln würden, die bösartige Eierräuber wären, die mit Vorliebe Vogeleier fressen und ihre eigenen dann ins Nest legen würden. Die ahnungslose Mutter brütet sie dann aus bis sie schlüpfen, um diese dann ebenfalls zu fressen. Deshalb sind bereits der Dodo, die Kuckuck und die Ne-ne ausgestorben und die nächste Beute dieses Raubtiers sind der Tölpel, die Meise, die Waldschnepfe und der Tittenspecht. Nach Springfield kamen die Echsen, weil Apu Nahasapeemapetilon.png - Apu für seinen Kwik-E-Mart Donuts aus Bolivien kauft, aus deren Kiste sie geflüchtet sind. Nun fordert aber auch Charles Montgomery Burns.png - Mr. Burns sie auf, die Echsen endlich zu töten und Skinner stimmt zu, dass sie so schnell und grausam wie möglich vernichtet werden, weshalb er schon mal einen Bohrer anschaltet.

Marge will zuvor wenigstens noch einmal mit Bart darüber reden, doch dieser erklärt ihr, dass er sie liebt, weil er sie ausgebrütet hat, obwohl sie alle für Monster halten. Marge merkt, dass es ihr in gewisser Weise mit Bart ähnlich geht und lässt ihn deshalb fliehen, als er anfängt, zu weinen. Marge stellt sich der Gesellschaft in den Weg, doch bald darauf finden sie ihn. Er rennt aufs Dach und Skinner versucht ihm dort die Kiste mit den Echsen abzunehmen, doch bei dem Gezerre öffnet sich der Deckel und die Echsen werden herausgeschleudert. Doch im Flug nach unten öffnen sie ihre Schwimmhäute an den Seiten und gleiten sanft nach unten in die Freiheit. Skinner hatte gehofft, dass sie davon nichts wissen.

Später wird in den Nachrichten verkündet, dass die schmarotzerhaften Eidechsen Appetit auf die Stadttauben haben, weshalb Bart von Joseph Quimby.png - Bürgermeister Quimby eine Duftkerze als Dank für die Dezimierung der Tauben überreicht bekommt, während sich die Echsen immer mehr vermehren. Sollten die Echsen nun selbst zur Plage werden, werden einfach chinesische Nadelschlangen eingeführt. Die sind zwar noch schlimmer, aber es wurde ein Gorilla gezüchtet, der verrückt auf Schlangenfleisch ist. Wenn der Winter kommt, erfrieren diese dann und sterben.

Die Echsen können mit einem Unschuldsblick schauen, den, so sagt er, eigentlich Bart erfunden hat. Und obwohl Bart sich aufgeregt hat, als er einen Vogel getötet hat, ist es ihm jetzt egal, dass er mit seinen Echsen 10.000 umbringt. Bart fällt dieses Paradoxon zwar auf, vergisst es aber auch schnell wieder.

Auftritte

  • s10e03 - Bart brütet die beiden aus.

Synchronsprecher

  • Original: ?
  • Deutsch: ?