Trillion-Dollar-Note

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriff.png Dieser Artikel umfasst die Banknote Trillion-Dollar-Note. Für die fast gleichnamige Episode siehe Die Trillion-Dollar-Note.
Die Trillion-Dollar-Note

Die Trillion-Dollar-Note ist die wertvollste jemals gedruckte Banknote der USA. Eigentlich für den europäischen Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg gedacht, befand sie sich lange in Charles Montgomery Burns.png - Mr. Burns’ Besitz, bis er sie an Fidel Castro.png - Fidel Castro verliert.

Geschichte

Truman hält die Banknote in die Kamera

Die Informationen aus dem folgenden Absatz entstammen einem Film, der in einem Fotoautomaten in der Mall abgespielt wird, wenn das geheime Codewort „Lächeln!“ gesagt wird.

1945 waren die Europäer damit beschäftigt, ihre vom Krieg zerstörten Städte wieder aufzubauen. Um die Krise zu überwinden, versprach Präsident Harry S. Truman.png - Truman Hilfe. Mit amerikanischen Steuergeldern will er den Alliierten helfen, die so erbärmlich gekämpft und sich so bereitwillig ergeben haben. Um dieses betrunkene Geschwätz in die Tat umzusetzen, genehmigte Truman den einmaligen Druck des größten nennwerten Note, die es je gab: einen Trillion-Dollar-Schein. Der Mann, der ausgewählt wurde, diese kostbare Fracht nach Europa zu bringen, war Amerikas reichster und deshalb vertrauenswürdigster Bürger: C. Montgomery Burns. Unglücklicherweise kam das Geld niemals an. Daraufhin beschließen die Europäer, sich nicht zu beschweren, sich aber den Amerikanern gegenüber in Zukunft hochnäsig zu verhalten.

Weil Homer Simpson.png - Homer in seiner Steuererklärung falsche Angaben gemacht hat, wird er vom Staat unter anderem dazu gezwungen, diese Note bei seinem Chef ausfindig zu machen. Anhand von Satelliten-Fotos wissen die Agenten, dass der Schein nicht auf dem Dach klebt. Sie vermuten aber, dass Burns die Note irgendwo in seinem Haus versteckt hält. Homer schleicht sich daraufhin auf das Gelände von Burns’ Villa und klingelt bei ihm. Als er von Burns kurz in der Küche alleingelassen wird, beginnt er seine Suche, wird aber vom zurückkehrenden Burns überrascht. Dieser glaubt, dass Homer vom Collier’s Magazine sei und einen Artikel über sein Privatleben veröffentlichen wolle. Daraufhin führt er ihn durch sein Haus. Im Saal der Patrioten entdeckt Homer schließlich eine Figur, die Burns darstellt und „gegen Amerikas skrupellose und verschwenderische Politiker“ revolutioniert und die an seine Rettung von einer Trillion Dollar erinnert, die sonst sinnlos vergeudet worden wäre, so Burns. Die Figur hält aber nicht die echte Note in Händen, denn das sei mehr als leichtsinnig. Stattdessen bewahrt Burns sie in seinem Portmonee auf.

Burns Darstellung der „Rettung“ der Trillion-Dollar-Note

Daraufhin stürmen zwei Agenten den Saal, verhaften Burns wegen schweren, schweren, schweren, schweren Diebstahls und nehmen die Note an sich. Burns protestiert beim Wegführen, dass hart arbeitende Bürger wie Homer Einkommenssteuer für sinnlose Dinge bezahlen müssten und fordert ihn auf, immer noch im Glauben, er wäre ein Reporter, die Leute darüber aufzuklären. Homer kann daraufhin die Agenten überwältigen und zusammen mit Burns und der Trillion-Dollar-Note fliehen. Zusammen fahren sie zunächst zu Waylon Smithers.png - Smithers, da laut Burns nur er ihnen helfen könne. Homer macht den Vorschlag, die Trillion Dollar zu teilen und sich zu trennen, Smithers meint aber, dass sie außer Landes fliehen müssten. Burns stimmt zu, will eine Insel kaufen und ein eigenes Land gründen, frei von der unbarmherzigen Tyrannei eines Uncle Sam.png - Uncle Sam.

Sie fahren zum Flughafen, wo sie in ein kleines Flugzeug steigen. Kurz zuvor versucht Homer, mit dem Schein an einem Buzz-Cola-Automaten zu bezahlen. Schließlich heben sie ab und werden erst eingeholt, als sie bereits über internationale Gewässer und damit frei sind. Sie landen auf Kuba, wo Fidel Castro gerade beschließt, den Kommunismus abzuschaffen. Als er jedoch von drei Männern und ihrer Trillion-Dollar-Note erfährt, trifft er sich mit ihnen. Da sie seine Insel nicht kaufen können, wollen sie doch wenigstens in diesem sozialistischen Paradies leben, mit Vorzugsbehandlung wegen ihres märchenhaften Reichtums. Castro will den Schein daraufhin mal anfassen, doch Burns traut ihm nicht. Homer meint jedoch, dass sie ihm trauen könnten, woraufhin Burns den Schein aus der Hand gibt. Einen Moment später weiß Castro nicht, was Burns wieder haben möchte.

Homer, Burns und Smithers reisen daraufhin auf einem Floß zurück in die USA. Sie stellen fest, dass es doch ein Land gibt, das schlimmer als ihre Heimat ist und lernen diese wieder schätzen.

Sonstiges

Homer findet, dass hinter der Trillion-Dollar-Note, „endlich mal richtig Pfeffer“ stecke, nennt die Note beim Suchen „Trilli“ und glaubt, dass sie ein Vermögen wert sei.

Bart Simpson.png - Bart glaubt, dass auch der Agent bei der Summe nach seiner Pfeife tanzen würde und schlägt vor, dass dieser für eine Milliarde das Katzenklo sauber machen soll. Marge Simpson.png - Marge will mit dem Geld aber seine College-Ausbildung finanzieren. Lisa Simpson.png - Lisa wendet hingegen ein, dass sie Trillionäre sind und gar nicht mehr aufs College gehen müssen. Stattdessen sollten sie sich lieber Strand-Buggies kaufen.

Vorkommen

  • s09e20 – Homer findet die Note und flieht mit Mr. Burns nach Kuba, wo Fidel Castro den Schein an sich nimmt.