Überflutete Wiesen

Aus Simpsonspedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriff.png"Flushing Meadows" leitet zu diesem Artikel über den Tagtraum mit dem gleichen, englischen Titel weiter. Für den Park in Queens, siehe "Flushing-Meadows-Park".
Homer läuft den Weg entlang.
Überflutete Wiesen ist der von ihm selbst verliehene Titel eines Tagtraumes von Homer Simpson.png - Homer, den er aufgrund des Dranges, auf die Toilette zu gehen, bekommen hat.

Grund des Tagtraumes

Homer verkrampft seine Beine.
Homer musste nach New York reisen, um dort sein Auto abzuholen, da Barney Gumble.png - Barney dieses bei einer nächtlichen Tour vor Monaten auf dem Platz des World Trade Centers geparkt hat. Dort angekommen, muss er auf einen Vertreter des Büros für Parkvergehen der Stadt namens Steve Robowski warten. Da er während der Wartezeit hungrig wird, kauft er sich Khlav Kalash vom Khlav-Kalash-Verkäufer.png - Khlav-Kalash-Verkäufer und isst es. Dieses Gericht schmeckt ihm jedoch nicht, weswegen er mit 16 Dosen Krabbensaft den Geschmack aus seinem Mund spült. Aufgrund dieser Tat verspürt er bald den Drang, auf die Toilette zu gehen, den er nicht stillen kann, da er bei seinem Auto bleiben und warten muss. Während er auf seinem Fahrzeug sitzt und die Beine verkrampft, liest er den Schriftzug „Flushing Meadows“ auf einem Bus, der zum Flushing-Meadows-Park fährt, was ihn auf ,Überflutete Wiesen‘ (englisch: Flushing Meadows) bringt. Dann schließt er seine Augen.


Die Kamera filmt das Geschehen von oben.

Vorgang

Der Himmel ist leicht bewölkt und rosa, der Boden ist mit Gras bewachsen und hügelig. Es gibt vereinzelt Bäume mit rosafarbenem Laub. Homer tanzt überglücklich einen Weg entlang, der links und rechts durch aufgestellte Toiletten, deren Deckel ständig auf- und zuklappen, abgegrenzt ist. Dann kommt er an einem etwas höher liegendem Platz an, in dem mehrere Toiletten in mehreren Kreisen aufgestellt und in die Mitte, in der Homer nun steht, gerichtet sind. Dieser schließt seine Augen, lächelt, und dreht sich tanzend im Kreis. Das wird durch eine Homer folgende Kamerafahrt gefilmt, bei der die Kamera hinter Homer ist, ein Stück weiter rechts liegt und nach links zu Homer ausgerichtet ist. Nun folgt ein Schnitt und die Kamera zoomt von oben auf das Geschehen, bis nur noch Homer zu sehen ist. Seine Drehbewegungen werden verwischt und verschmelzen mit dem Hintergrund, bis man nur noch einen Strudel sehen kann.
Die gesamte Szene wird von einer Abwandlung des Blumenduetts aus der Oper „Lakmé“ (1883) von Léo Delibes begleitet. Am Ende des Traumes hört man das Spülen einer Toilette.

Der Strudel geht über zu dem Auge von Homer.

Erwachen

Der Strudel geht in Homers geöffnetes Auge über. Jener hat ein sehnsüchtiges Lächeln auf dem Gesicht. Dann sagt er „Verflixt! Ich halt’ das nicht mehr länger aus!“ und geht auf die Toilette des Nord- bzw. Südturms.

Vorkommen

  • s09e01 – Die Sequenz macht insgesamt 12 Sekunden des zweiten Aktes aus.